Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 24.11.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 24.11.22

Erneute Serie von Pkw Aufbrüchen

Weisenau - Nachdem es zu Beginn dieser Woche zunächst in der Mainzer Neustadt und in Gonsenheim vermehrt zu Pkw Aufbrüchen kam, hatten es bislang unbekannten Täter nun auf Fahrzeuge in Weisenau abgesehen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand mindestens sechs Pkw angegangen. Es handelte sich, wie bereits bei den Taten in der Mainzer Neustadt, in allen Fällen um Fahrzeuge der Marke BMW. Bei vier Pkw wurden von den Tätern Fensterscheiben eingeschlagen, um ins Fahrzeuginnere zu gelangen. In den anderen beiden Fällen könnten die Täter die Keyless Go Systeme der Autos manipuliert haben. Zielrichtung der Täter waren komplette Lenkräder, Tachoeinheiten und fest verbaute Navigations- bzw. Entertainmentsysteme. Vom Erkennungsdienst wurden an den Fahrzeugen Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt, die Auswertung der Spuren dauert derzeit noch an. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Mainzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zusammenhang der Taten in der Mainzer Neustadt und im Stadtteil Weisenau kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Mainz-Innenstadt - 87-Jährige bestohlen

Mainz, Große Bleiche  - Am Mittwoch den 23.11.2022 kam es gegen 13:00 Uhr zum Diebstahl einer Geldbörse in einem Supermarkt in der Großen Bleiche in Mainz. Eine 87-jährige Frau wollte nach dem Einkauf ihre Waren an der Kasse bezahlen, als sie den Diebstahl ihres Geldbeutels feststellte. Dieser befand sich samt Handtasche über die Zeit des Einkaufs in ihrem Einkaufswagen. Die Mainzer Polizei wertet derzeit mögliche Hinweise auf den oder die bislang unbekannten Täter aus.

Callcenter-Betrug

Bretzenheim - Eine 85-Jährige erhielt am Mittwochnachmittag einen Anruf, bei dem sich ein bislang unbekannter Mann als Polizeibeamter ausgab. Im Hintergrund ist eine weinende Frau zu hören. Im Gespräch erzählte der Mann, dass ihre Tochter einen Unfall verursacht hätte, bei dem eine Person zu Tode gekommen sei. Um eine Haftstrafe abzuwenden, müsse die 85-Jährige nun eine Kaution in Höhe von 80.000 Euro zahlen. Da die Seniorin nicht so viel Bargeld hatte und ihre Bank schon geschlossen hatte, sammelte sie das noch vorhandene Geld Zuhause zusammen. Sie übergab den fünfstelligen Betrag an einen Mann, der das Geld an ihrer Wohnanschrift abholte. Der 85-Jährigen wurde im Gespräch mit Angehörigen bewusst, dass sie Opfer eines Betruges wurde und erstattete Strafanzeige.

Einbrecher erbeuten Bargeld

Wiesbaden, Walramstraße, 23.11.2022, 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr - (pl) Am Mittwochvormittag wurde eine Wohnung in der Walramstraße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hebelten zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr die Eingangstür der Wohnung auf und entwendeten Bargeld.

Wertsachen im Visier von Autoaufbrechern

Wiesbaden, Thorwaldsenanlage und Spitzwegstraße, 22.11.2022, 18.00 Uhr bis 23.11.2022, 08.00 Uhr - (pl) Zwei Personen mussten am Mittwochmorgen in Wiesbaden leider die Erfahrung machen, dass Wertsachen besser nicht im geparkten Auto zurückgelassen werden sollten. In der Thorwaldsenanlage schlugen Autoaufbrecher in der Nacht zum Mittwoch zwischen 18.00 Uhr und 08.00 Uhr die Seitenscheibe eines geparkten Pkw ein und entwendeten aus dem Innenraum des Fahrzeugs eine herumliegende Handtasche samt den darin befindlichen Gegenständen. Ebenfalls durch eine eingeschlagene Seitenscheibe verschafften sich Unbekannte am frühen Mittwochmorgen in der Spitzwegstraße Zutritt zu einem dort abgestellten Pkw und ließen hieraus einen zurückgelassenen Laptop mitgehen.

 
Regionale Werbung