Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Angriff auf PKW-Insassen in Kastel

Kastel, Peter-Sander-Straße, 19.10.2019, 03:40 Uhr

Am frühen Samstagmorgen kam es in der Peter-Sander-Straße in Kastel, im Umfeld einer Diskothek, zu einem Angriff auf einen PKW-Fahrer (19), bei dem dieser durch Schläge mit Fäusten und einem Gürtel verletzt wurde.

Den Angaben des Wiesbadeners zufolge war er mit seinem schwarzen Audi auf der Peter-Sander-Straße unterwegs, als er gegen 03:40 Uhr an einer Bushaltestelle eine Bekannte sah, stoppte und ihr anbot diese mitzunehmen.

Die junge Frau beabsichtigte gerade einzusteigen, als ein Fremder an die Beifahrertür gerannt gekommen sei, diese aufgerissen und nach seinem Beifahrer geschlagen habe. Der spätere Geschädigte gab sofort Gas und der Beifahrer blieb unverletzt. Die zwei Fahrzeuginsassen kehrten mit ihrem Fahrzeug jedoch zum Eingangsbereich der Diskothek zurück und erblickten dort den Angreifer.

Der 19-Jährige stieg aus und wollte sein Gegenüber zur Rede stellen. Nun wurde der 19-Jährige zunächst von einem Begleiter des ersten Täters mit einem Gürtel geschlagen, bevor der ursprüngliche Täter dem Wiesbadener mit Fäusten ins Gesicht schlug.

 
E-Mail PDF

Jahrgang 1950/1951 Kostheim - Einladung zum Jahresabschluß

Der Jahrgang 1950/1951 lädt seine Mitglieder zum Jahresabschluß am 30. Oktober 2019 zu einer Führung im SWR Funkhaus in Mainz und zur Generalversammlung in Kostheim ein.

Treffpunkt zur Führung ist um12:30 Uhr an der Bushaltestelle der Linie 68, Hallgarter Straße/Ecke Uthmannstraße vor der Fa. Dornhöfer. Anschließend findet die Generalversammlung, gegen 17.45 Uhr, im Restaurant "Zum Rosengarten", Hochheimer Str. 156 in Kostheim statt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Bunter Abend zum 175. MGV-Jubiläum

Mit dem MGV „Kostheim“ und einem Super-Programm 1844 wurde es bunt!

Viele Gäste freuten sich auf einen Bunten Abend mit bekannten Akteuren aus Musik, Comedy und Artistik.

Der 1. Vorsitzende Michael Heinz gab den Startschuß und wünschte im Namen des MGV viel Spaß.

Zum Beginn kündigte die Moderatorin, Frau Claudia Krehn-Azghandi, Tanzlehrerin bei Willius-Senzer, Musik und Comedy mit Ass-Dur an. Die beiden Brüder Dominik und Florian begeisterten mit einem Tanz auf den Tasten das Publikum.

Am Ende vom ersten Teil des Auftritts wollten sie Begriffe von den Gästen, um mit diesen ein Lied zu komponieren. Das Publikum rief u.a. Schiff‘sche-Boot‘sche, Fläsch‘che Flaschebier, Narhallamarsch. Diese original Kostheimer Begriffe mußten den Brüdern übersetzt und erklärt werden.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Wohnen darf nicht teurer werden!

Unser Einsatz für Flächenmodell und Öffnungsklausel hat sich gelohnt
 
Wohnen muß bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet, betont der Bund der Steuerzahler (BdSt). Der Bundestag hat mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet. Nächster Schritt ist eine Entscheidung im Bundesrat, die voraussichtlich im November folgt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Haushaltsentwurf bietet keine Lösungen für die Herausforderungen Wiesbadens

Bildung, Infrastruktur und Wirtschaftsstandort sind Haushaltsschwerpunkte für Freidemokraten

Am vergangenen Wochenende hat sich die FDP-Stadtverordnetenfraktion in einer viertägigen Klausurtagung den von Stadtkämmerer Axel Imholz vorgelegten Entwurf für den Doppelhaushalt 2020/2021 beraten und ihre finanzpolitischen Schwerpunkte für die beiden kommenden Jahre festgelegt. Hierzu erklärt der Fraktionsvorsitzende Christian Diers:

Der vorgelegte Entwurf mag den kommunalrechtlichen Anforderungen entsprechen, die wichtigen Herausforderungen unserer Stadt werden vom schwarz-rot-grünen Magistrat jedoch auch im vierten Kenia-Jahr nicht angegangen. Der Kooperation fehlt eine gemeinsame Vorstellung, wie man Wiesbaden fit für die Zukunft machen kann.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Keine Zeitschrift, kein Radiergummi, nicht einmal eine Trauerkarte

AUF Kostheim begrüßt Gründung der ILKO in Kostheim und fordert Bürgerbeteiligung schon bei den Planungen
 
„Wir freuen uns sehr, dass sich Kostheimer Bürgerinnen und Bürger aktiv für die Gestaltung eines neuen Ortskerns engagieren wollen,“ kommentiert AUF-Fraktionssprecherin Marion Mück-Raab die Gründung der „Initiative Lebenswertes Kostheim“.

Ihre Fraktion teile die Befürchtungen vieler Bürger, daß der Kostheimer Ortskern ausschließlich „mit Wohnungen zugebaut“ werde. „Das hören wir hier überall, auch die Klage, daß man in Alt-Kostheim keine Zeitschrift, keinen Radiergummi, nicht einmal eine Trauerkarte kaufen kann...

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Sitzung des Ortsbeirats Amöneburg

Dienstag, 22. Oktober, 18.30 Uhr, Johann-Hinrich-Wichern-Schule, Dyckerhoffstraße 22:

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Informationen über die Jugendarbeit durch den Verein Moja e.V., die Vorstellung des Berichts über das Ergebnis der Vorbereitenden Untersuchungen zu dem Gebiet Ostfeld/Kalkhofen und die Finanzmittel des Ortsbeirats.

 


Seite 2 von 3
Regionale Werbung
Banner