Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Allgemeines


E-Mail PDF

Modernisierung und barrierefreier Ausbau des Bahnhof Kastel

Die DB Station & Service AG plant gemäß Rahmenvereinbarung Hessen gemeinsam mit dem Aufgabenträger RMV, der Stadt Wiesbaden und dem Land Hessen die Modernisierung und den barrierefreien Ausbau des Bahnhof Kastel.

Vor dem Antrag auf eine planungsrechtliche Entscheidung beim Eisenbahn-Bundesamt wird eine frühe Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt.

Die frühe Öffentlichkeitsbeteiligung besteht aus der öffentlichen Auslage von Planunterlagen und einer Informationsveranstaltung. Die Informationsveranstaltung findet am Montag, 30. September, um 18 Uhr im großen Saal des Bürgerhauses Kastel, Zehnthofstraße 41, statt.

Alle interessierten Bürger sind eingeladen, die Planunterlagen einzusehen und an der Informationsveranstaltung teilzunehmen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Funktionsprobe der Sirenen im Mainzer Stadtgebiet

Warnung der Bevölkerung: Probealarm am Mittwoch, 18.09.2019 ab 18.00 Uhr

Zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Sirenenanlagen, aber auch zur Sensibilisierung der Bevölkerung,  wird in der Landeshauptstadt Mainz jährlich am dritten Mittwoch im September ein Sirenenprobebetrieb durchgeführt. Die diesjährige Sirenenprobe findet am Mittwoch, 18.09.2019, ab 18.00 Uhr statt.

Für den Testlauf wird zunächst das Signal „Warnung der Bevölkerung“ durch die Feuerwehrleitstelle Mainz ausgelöst. Es handelt sich hierbei um einen auf- und abschwellenden Heulton von einer Minute Dauer.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Hundeschwimmtag im Freibad Maaraue zu Gunsten des Tierheims

Für Zweibeiner ist die Schwimmsaison auf der Maaraue schon seit Sonntag zu Ende. Für Vierbeiner geht es jetzt erst richtig los. Zum dritten Mal findet am Sonntag, 15. September, von 10 bis 17 Uhr im Freibad Maaraue, Maaraue 27, ein Hundeschwimmtag statt.

Die große Nachfrage in den letzten Jahren hat es gezeigt, auch Hunde lieben das Element Wasser. Die Aktion läuft im Rahmen der Initiative #hundimfreibad. Diese versucht Freibäder zu bewegen, den letzten Tag ihrer Badesaison für Vierbeiner zu öffnen.

Das Nichtschwimmerbecken, welches eine breite Treppe für den einfachen Ein- und Ausstieg hat, ist an diesem Tag ausschließlich für Hunde geöffnet – diese können ausgiebig im Wasser planschen oder über die Liegewiese tollen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

GHK-Gedenken zum 75 Jahrestag der Zerstörung von Kastel

Die Gesellschaft für Heimatgeschichte Kastel lud am 08. September zur Gedenkfeier, als vor 75 Jahren Kastel zur Kraterlandschaft wurde, in ihr Museum ein.

334 B17-Bomber der achten amerikanischen Luftflotte, fliegende Festungen genannt, vernichteten Kastel mit 2330 Sprengbomben. Eine Sturzflut aus Phosphor und Feuer ging auf den Stadtkern von Kastel nieder, die das Herz dieser Gemeinde in 34 Minuten zu 90% zerstörte.

Ziel war eigentlich das Heeresdepot, als eine der wichtigsten Nachschubbasen der Deutschen Wehrmacht, ein Gebiet entlang der Witz, der Steinern Straße, der heutigen Ludwig Wolker-Straße, bis heute zur Boelckestraße.

Ein starker Nord-Ost-Wind hatte die vernichtenden Bomben direkt auf Kastel getragen. Bei dem brennenden Inferno starben 300 Menschen, 46 Vermißte wurden registriert. Meist Frauen und Kinder waren nach dem schrecklichen Angriff zu beklagen und in der angrenzenden Kostheimer Siedlung sollen es 115 Tote gewesen sein.

Zerbombte Häuser mit leeren Fensterhöhlen und bedrohlich zum Himmel auftragendem Mauer- und Eisenwerk, Trümmerberge in Straßen und Gaßen, mit den ersten Trampelpfaden zur Suche nach Toten und Verletzten, die eventuell in den Luftschutzkellern überlebt haben könnten.

Wer sich nicht sofort entschloß nach der Entwarnung in den Straßen Kastels einen Fluchtweg durch Brände zu suchen, war einem qualvollen Tot durch Sauerstoffmangel ausgeliefert. Wo noch ein Zugang zur Rettung möglich war, stürzten oft im nächsten Augenblick weitere Mauerreste ein und ließen manche Hoffnung schwinden.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Neues vom VBW

Das Volksbildungswerk bietet den Kurs „Buddhismus kennenlernen – Ermutigung aus Tibet“ an.
Leider stellen sich Viele die eigentlichen Lebensfragen erst, wenn das Schicksal zuschlägt.

Kontemplationen zu unserer eigentlichen Motivation sind im traditionellen tibetischen Geistestraining grundlegend und bleiben ein Leben lang wichtig. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Kurs findet am Sonntag, 22. September von 10 bis 16 Uhr im Haus der Vereine, Wiesbadener Straße 1, Hochheim statt.
Die Gebühr beträgt 30 Euro. Anmeldung unter Tel.: 06146-601820 - Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 


Seite 2 von 832
Regionale Werbung
Banner