Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Allgemeines


E-Mail PDF

Plakatierungswahnsinn geht wieder los

OB-Kandidat verzichtet dem Stadtbild zuliebe auf eigene Plakate


Dieses Wochenende ist es wieder soweit - an jeder Ecke, an jedem Laternenpfahl, an jedem Baum und wo es sonst noch erlaubt oder auch nicht erlaubt ist, werden uns Menschen präsentiert, die uns anlächeln und ihre Wahlversprechen unter die Nase reiben werden.

Mit der Zusammenlegung der Europawahl und der Oberbürgermeisterwahl in Wiesbaden können wir uns auf die nächste wahnsinnige Materialschlacht gefaßt machen, die unser Stadtbild erneut verschandelt.

Auch wenn ich bei der Personenwahl zum Oberbürgermeister meinen Namen in der Öffentlichkeit bekannter machen muß, werde ich darauf verzichten. Ich bleibe meiner Linie treu. Ich habe bereits in der Stadtverordnetenversammlung wiederholt dafür geworben, Wahlkampfplakate zu reduzieren.

Mein Vorschlag diese nur auf ausgewählten Flächen zuzulaßen, wurde jedoch jedes Mal abgelehnt. Für die großen Parteien mit dem entsprechenden Wahlkampfbudgets scheint es immer einen Heidenspaß zu machen, allgemeine Wortphrasen mit Kabelbindern großflächig zu verbreiten.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Bombe entschärft - Sperrung beendet

Die Entschärfung der Weltkriegsbombe in Bierstadt konnte gegen 18.30 Uhr (Do) erfolgreich durch den Kampfmittelräumdienst durchgeführt werden. Die US-Fliegerbombe konnte wie geplant entschärft werden.

Die Sperrzone darf wieder betreten werden und die Anwohner dürfen wieder in Ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren.


 
E-Mail PDF

25 Jahre Geographie für Alle – Jubiläumsveranstaltung

Mainz am Sonntag, 14. April 2019

Der gemeinnützige Verein „Geographie für Alle“ wurde 1995 von Professoren und Studierenden des Geographischen Instituts der Johannes Gutenberg-Universität gegründet, um wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Universität in Form von Rundgängen einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln.

25 Jahre später und nachdem inzwischen rund 170.000 Interessierte an den Führungen, Rallyes und Stadtspielen von „Geographie für Alle“ teilgenommen haben, findet anläßlich dieses Jubiläums am Sonntag, 14. April,  um 14.30 Uhr auf dem Schillerplatz vor dem Osteiner Hof eine Festveranstaltung statt.

Diese wird mit einer Ansprache des Mainzer Oberbürgermeisters eröffnet. Um 15:00 Uhr, 15:15 Uhr, 15:30 Uhr und 15.45 Uhr beginnen jeweils Führungen zum Thema „Mainz – Stadt der Superlative“, in denen gezeigt wird, in welchen Bereichen Mainz Weltspitze ist. Lassen Sie sich überraschen!

Die Teilnahme an den ca. 1,5-stündigen Führungen ist kostenlos. Um Anmeldung für eine der angegebenen Anfangszeiten wird bis zum 12. April per E-Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gebeten.

 
E-Mail PDF

Meenzer Gasladern...

Mit Inbetriebnahme des Gaswerks der „Badischen Gesellschaft für Gasbeleuchtung“ an der Weisenauer Straße konnten 1855 die Straßenlaternen in Mainz statt wie bisher mit Petroleum nunmehr mit Gas betrieben werden.

Zu den bekanntesten Gaslaternenherstellern gehörte das Mainzer Gasapparate- und Gußwerk. Dessen Intensivbrenner gewährleistete seinerzeit eine gegenüber Konkurrenzprodukten fast doppelt so große Lichtausbeute.

Besonderes Kennzeichen des in der Innenstadt fast ausschließlich verwendeten Laternenmodells war dessen konkaver, mit Kanneluren verzierter Sockel.

Nach 1945 ersetzte man viele der alten, meist sechseckigen Laternenaufsätze durch solche mit einem kegelförmigen Ganzglas-brennraum.

Inzwischen wurden die meisten Gaslaternen in Mainz wie in fast allen anderen Städten aus Kostengründen auf Strom umgestellt.

Für das Stadthistorische Museum haben die Mainzer Stadtwerke im Jahr 2007 eine alte Straßenlaterne hierher versetzt. Damit soll an die Geschichte der Straßenbeleuchtung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts erinnert werden.

 
E-Mail PDF

Neues vom VBW Hochheim

Mit dem VBW bequem zum Kurhaus Wiesbaden und wieder zurück. Diesmal ist es ein Konzert, und zwar Claude Debussy - Prélüde à l‘après midi, Richard Strauss -  Konzert für Oboe und Orchester Ralph Vaughan Williams – Fantasia on a Theme by Thomas Tallis, Maurice Ravel – Daphnis et Chloé Suite Nr. 2. Treffpunkt ist am Mittwoch, 10 April, 18.30 Uhr (nicht 19 Uhr) am Weinprobierstand, Alleestraße, Hochheim. Vor Beginn gibt es eine Einführung in das Programm. Die Gebühr beträgt 52 Euro inklusive Eintritt und Fahrt.

Yoga für den Rücken – AntiStress für Anfänger und Fortgeschrittene. Dieser Kurs ist 60 Minuten Wellness für den Rücken, die Gelenke und die Faszien. In einfachen, wirkungsvollen Yoga-Übungen werden die neuesten Erkenntnisse über Faszien integriert. Durch stärken, dehnen und entspannen des Körpers werden Haltungsfehler korrigiert. Die Kurse beginnen am 29. April um 18 bis 19 Uhr, 19 bis 20 Uhr und 20.15 bis 21.15 Uhr. Die Gebühr für 8 treffen beträgt 64 Euro. Die Kurse finden im Haus der Vereine, Wiesbadener Straße 1, Hochheim statt.

Die Sommerweine des neuen Jahrgangs 2018 präsentiert Arthur Fuchs am Mittwoch, 10. April um 19.30 Uhr in der Remise der Familie Weil, Hintergasse 34, Hochheim Die Gebühr beträgt 23 Euro.

Anmeldung für alle Kurse unter Telefon: 06146-601820, per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 


Seite 20 von 836
Regionale Werbung
Banner