Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Allgemeines


E-Mail PDF

Bus rammt Wildschwein

Mainz, Uferstraße, Freitag, 05.10.2018, 08:15 Uhr

Am Freitag Morgen ist es um 08:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Uferstraße zwischen einem Linienbus und einem Wildschwein gekommen.

Es liegt noch kein Schnee, wie auf unserem Foto, trotzdem machte sich ein Wildschwein, ob aus Nahrungsgründen oder Neugier ist nicht bekannt, auf den Weg in die Mainzer Innenstadt.

Leider kommt das Tier einem Stadtbus in die Quere und wird gerammt. Das schwerverletzte Wildschwein flüchtet in Richtung Altstadt.

In einem Hinterhof der Kappelhofgasse wird es schließlich angetroffen und muß durch den Schuß eines Jägers erlöst werden. Am Bus entsteht kein Schaden...

 
E-Mail PDF

Die älteste Dampflok Deutschlands bleibt ein Phantom im Rhein

Großflächige Ausgrabungsarbeiten konnten die Lok „Rhein“ nicht zutage fördern

„Ich bin bestürzt und ratlos. Ich kann mir nicht erklären, welche Anomalie wir bei unseren jahrelangen, wiederholten Messarbeiten an der Buhne 527 bei Germersheim ausgemacht haben“...

...sagte Prof. Dr. Bernhard Forkmann am späten Montagabend bei einem Treffen aller Projektbeteiligten der Suche nach der ältesten Dampflok Deutschlands in Mainz.

Wolfhard Neu vom Bergungsunternehmen OHF hatte zuvor mitgeteilt, daß bei der großflächigen Suche am ausgemachten Bergungsort keine Kessler-Lok „Rhein“ ausfindig zu machen sei.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

1 Woche ohne Parkplatz - Warum?

Ort der Handlung: Kostheim, Friedrichstraße, Hauptstraße. Schilder sind aufgestellt, die das Parken, sogar das Halten ab dem 18.09.18 ab 6:00 Uhr verbieten.

Soweit sogut fragt sich der geplagte parkplatzsuchende PKW-Fahrer, aber wieso? Da ist nirgendwo Bautätigkeit zu sehen...??!!

Ist das nun die "härtere Gangart" des Herrn Kowohl aus WI mit der man die PKW-Fahrer zur Kasse bitten will, oder was ist los?

Die Schilder bleiben eine ganze Wolche lang stehen und "freßen " wertvollen Parkraum ohne jeden Grund.

"Was is´n do los" fragt einer den anderen aber niemand kann dafür einen vernüftigen Grund benennen...

Es sei denn, man ist bereit, die mangelnde Kooperation verschiedener zuständiger Stellen als Grund zu akzeptieren, falls es denn so sein sollte...

Dem Autofahrer ist´s egal, der sucht einen Parkplatrz, sieht zig solcher begehrter Flächen vor sich und darf sie nicht benutzen... "Do krieh isch en Hals...!"

 Im Kino käme jetzt eine Überblendung mit dem Untertext: "Eine Woche später."

Was sehen wir: Richtig! Baumaterial und Baumaschinen wurden angekarrt! Jetzt macht die Sache Sinn, es tut sich was!

Hoffentlich beginnen die Arbeiten nun auch sofort und werden zügig durchgezogen, denn nach wie vor ist Parkraum rar und jeder Parkplatz wird benötigt.

"Un wenn alles ferdisch is die Schilder gleich abbaue, nit erst nochmal e Woch odder noch länger wadde, gelle...!"

...noch e paar Bildscher gefällisch? alsdonn uff "weiderlese" kligge...!

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Internationaler Klavierwettbewerb Wiesbaden

Vom 1. bis 3. Oktober findet zum siebten Mal der Internationale Klavierwettbewerb Wiesbaden statt.

Veranstalter sind die Wiesbadener Musik- und Kunstschule und die Wiesbadener Musikakademie.

Die Jury setzt sich aus erfahrenen und renommierten Klavierdozenten deutscher Hochschulen zusammen. Insgesamt haben sich 60 junge Pianisten aus Deutschland, Europa und China für die Hauptrunde des Wettbewerbs qualifiziert.

Die Teilnehmer sind zwischen sechs und 19 Jahren alt. Gewertet wird in vier Altersgruppen.

Die Wertungsspiele finden am Montag, 1. Oktober, von 9 bis 18 Uhr im Studio und Kulturforum statt. Die Abschlußrunde mit den künstlerischen Vortragsprogrammen der 14- bis 19- jährigen Finalisten beginnt am Dienstag, 2. Oktober, um 10 Uhr.

Alle Wertungsspiele sind öffentlich und können bei freiem Eintritt besucht werden.

Beim Abschlußkonzert mit Urkundenübergabe am Mittwoch, 3. Oktober, stellen sich ausgewählte Preisträger mit Ausschnitten ihrer Wettbewerbsprogramme vor. Das Konzert findet um 11 Uhr im Kulturforum am Schillerplatz statt. Der Eintritt ist frei.

 
E-Mail PDF

Neues vom VBW Hochheim

Am 12.  und 13. Oktober spielt die Götz Alsmann Band in den Mainzer Kammerspielen. Die Jazz-musikalische Reise führt nach Italien, in das Mutterland der Tarantella, der Canzone des mediterranen Schlagers. Die Gebühr beträgt 45 Euro für Eintritt und Fahrt. Treffpunkt ist um 19 Uhr am Weinprobierstand, Alleestraße in Hochheim.

Am Sonntag, 14. Oktober gibt es im Hessischen Staatstheater Wiesbaden „Die Meistersinger von Nürnberg“ von Richard Wagner. Treffpunkt ist um 16 Uhr ab Weinprobierstand, Alleestraße in Hochheim. Die Gebühr beträgt 52 Euro inklusive Eintritt und Fahrt.

Ein neues Angebot Faszientraining mit der Faszienrolle - Wer regelmäßig die Fasien trainiert, bleibt beweglicher und trainiert gleichzeitig seine Muskulatur. Die Ursache für vielerlei Beschwerden sind nicht nur muskulär bedingt. Das Bindegewebe – auch Faszien genannt – durchziehen unseren gesamt Körper.

Mit gezieltem Faszientraining Schmerzen und Beschwerden gezielt lösen. Eine gute Haltung und geschmeidige Bewegungen gewinnen und sich innerlich aufrichten. Hierbei wird die Muskulatur mit rollenden Bewegungen über eine Faszienrolle  gelockert und gibt dem Körper wertvolle Heilimpulse. Der Kurs beginnt am Freitag, 19. Oktober von 17.30 bis 18.30 Uhr. Die Gebühr für 8 Treffen beträgt 64 Euro.

Anmeldung für alle Kurse unter Tel. 06146-601820 - per Mail : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 


Seite 28 von 826
Regionale Werbung
Banner