Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Allgemeines


E-Mail PDF

Sommer Wiese

Das Amt für Soziale Arbeit, wi&you Schöne Ferien, veranstaltet in der Zeit von Montag, 25. Juni, bis Samstag, 30. Juni, wieder die beliebte Spielwoche „Sommer Wiese“. In dieser Zeit verwandelt sich die Reisinger Anlage täglich von 15 Uhr bis 19 Uhr in den größten Spielpark Wiesbadens.

Unter dem Motto „Spiel, Spaß, Kunst und jede Menge Action“ erwartet die Kinder ein wahrhaft buntes und abwechslungsreiches Programm. Jeden Tag finden tolle Spiel- und Kreativaktionen paßend zum Tagesmotto statt. Es gibt Spieltage zu den Themen Zeitreise, Weltreise, Abenteuer und Märchen, Jahrmarkt, Sinne und zum Abschluß den beliebten „Samstag-Spieltag“.

Darüber hinaus können die Kinder täglich auf der Wasserrutsche, der Hüpfburg oder dem Spielmobil spielen und toben. Zudem gibt es jeden Tag ein attraktives Bühnenprogramm mit Auftritten von Kinderliedermachern, Zauberern und Clowns.

Die „Sommer Wiese“ ist ein offenes Angebot im Rahmen des städtischen Ferienprogramms und kostet keinen Eintritt. Weitere Informationen gibt es im Amt für Soziale Arbeit unter der Telefonnummer (0611) 31-2002 oder im Internet unter www.wiesbaden.de/ferienprogramm.

 
E-Mail PDF

Rückblick auf die Arbeit des Mainzer Frauennotrufs

Ein Arbeitsschwerpunkt des Mainzer Frauennotrufs ist die Unterstützung betroffener Frauen und Mädchen sowie deren Angehörigen und Fachkräfte.

Den jährlichen Rückblick auf die Arbeit nutzen wir v.a. auch, um Veränderungen und/oder neue Bedarfe im Unterstützungsangebot zu betrachten. Was hat sich also 2017 getan?

Z.B. die Beratungsdauer: Zunehmend wenden sich Frauen an die Fachstelle, bei denen eine Weitervermittlung erschwert oder nicht möglich ist – die Frauen verbleiben länger in der Fachstelle.

Z.B. aufsuchende Beratung: Insbesondere bei stark eingeschränkter Mobilität ist es nicht möglich, in die Beratungsstelle zu kommen.

Z.B. Beratung zu Dritt: Das Beratungssetting verändert sich durch den Einsatz von Sprachmittlerinnen.

Der Frauennotruf Mainz lädt Sie herzlichst zu einem Rückblick auf das Jahr 2017 am Freitag, den 22.06.2018 um 12 Uhr in die Kaiserstraße 59-61 ein.

 
E-Mail PDF

Das Zollhafen-Projekt

Vom römischen Handelshafen zum Stadtquartier der Zukunft
kostenloser Rundgang von Geographie für Alle am Sonntag, 24.06.2018
 
Kein  anderes Entwicklungsvorhaben verändert das Gesicht der Stadt Mainz gegenwärtig und in den nächsten 5 Jahren so sehr, wie das Zollhafenprojekt.

Hier werden bis zu 2.500 Menschen eine neue Heimat finden und 4.000 Arbeitsplätze entstehen. Gegenwärtig vergeht kaum ein Tag ohne Erfolgsmeldungen über die Planung und Fertigstellung neuer Bauprojekte im Bereich des Zollhafens.

Der Rundgang beinhaltet einen Blick in die Zukunft, stellt die jüngsten Baufortschritte vor und schaut zurück auf die zweitausendjährige Vergangenheit dieses Standortes.

Vom römischen Handelshafen über die Rolle von Mainz als mittelalterliches Handelszentrum am Rhein bis zum gründerzeitlichen Bau des Zollhafens nach den Plänen des Stadtbaumeisters Eduard Kreyßig spannt der Rundgang einen weiten historischen Bogen.

Anhand von alten Fotos werden nicht nur die Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs und der anschließende  Wiederaufbau dokumentiert. Es wird auch gezeigt, wie  rasant sich innerhalb des Hafens ein grundlegender Strukturwandel vollzog.

Dabei hat der unaufhaltsame Siegeszug der Containerschifffahrt im Zeitalter der Globalisierung die Entwicklung des Zollhafens maßgeblich geprägt. Dieser Wandel wird im Rahmen der Führung durch zahlreiche Beispiele und spannende Geschichten illustriert.

Treffpunkt: 15:00 Uhr,  Zollhafen/Südmole, Taunusstraße, Eingang Weinlager.

Weitere Informationen www.geographie-fuer-alle.dewww.geographie-fuer-alle.de.

 
E-Mail PDF

VdK Kostheim präsentierte neue Künstler am Bunten Nachmittag

Ein völlig neues Programm mit bisher nicht in Kostheim aufgetretenen Künstlern gaben ihr Debüt auf der VdK Bühne in Kostheim.

Die erste Darbietung an diesem Nachmittag focusierte sich auf den Bereich Comedey und Gesang. Die unter dem Künstlernamen Ute Lisbeth Laubermaier dargebrachte Comedey Vorführung führte zu Lachsalven pur.

Danach folgten von der Künstlerin Lieder zum Mitsingen und ein gekonnter Bauchtanz zu beschwingter Musik.Das Publikum tobte vor Begeisterung und ohne Zugabe durfte die Künstlerin die Bühne nicht verlassen.

Danach war Show time angesagt. Die Kindershowtanzgruppe Wonneproppen des KCR führte ihren Piratentanz mit tollen Tanzschritten und wunderschönen Kostümen sehr gekonnt, schwungvoll und mit viel Carisma dem begeisterten Publikum vor. Die 4 bis 8 jährigen Tänzerinnen waren absolute Spitzenklasse. Das Publikum dankte dies mit tobenden Applaus.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Wegweiser für Kinder und Jugendliche in AKK

Informative Neuauflage von 3.000 Exemplaren - Im Kostheimer Kinder-Treff wurde am 05. Juni die effektvolle und wissenswerte „Wegweiser-Neuauflage“ mit 160 Adressen von Vereinen und Institutionen. Die Vorstandsmitglieder wiesen hin, daß 3.000 Exemplare in öffentlichen Einrichtungen ausgelegt werden.

 


Seite 32 von 814
Regionale Werbung
Banner