Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
An die große Glocke gehängt
E-Mail PDF

Altkleidersammlungen durch "Quo Vadis" sind rechtswidrig

Verstoß gegen Sammlungsverbot durch Altkleidersammlungen im Namen von Quo Vadis – Vereinte Jugend- und Altenhilfe e.V. in Rheinland-Pfalz

Trier/Rheinland-Pfalz – Wegen erheblicher Zweifel an ordnungsgemäßen Altkleidersammlungen sowie an der Verwendung der Sammlungserträge hat die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) – landesweite Spendenaufsicht in Rheinland-Pfalz – dem Verein Quo Vadis – Vereinte Jugend- und Altenhilfe e.V. mit Sitz in Esslingen/Baden-Württemberg Altkleidersammlungen in Rheinland-Pfalz mit sofortiger Wirkung untersagt.

Da die sofortige Vollziehung des Sammlungsverbots angeordnet wurde, ist dieses trotz der zwischenzeitlich erhobenen Klage des Vereins zu beachten. Aufgrund aktueller rechtswidriger Kleidersammlungen im Namen von Quo Vadis - Vereinte Jugend- und Altenhilfe e.V. (unter anderem in Pirmasens sowie in den Landkreisen Südwestpfalz, Mainz-Bingen, Mayen-Koblenz, Rhein-Hunsrück, Bad Dürkheim) weist die ADD nochmals ausdrücklich auf das bestehende Sammlungsverbot für Rheinland-Pfalz hin und bittet um sofortige Mitteilung, wenn weitere Aufrufe zugunsten des oben angegebenen Vereins in Rheinland-Pfalz erfolgen sollten.

Da die Verwendung der Altkleider sowie deren Erlöse aus der Verwertung für karitative Zwecke nicht sichergestellt ist, rät die ADD derzeit von Kleiderspenden im Namen „Quo Vadis Vereinte Jugend- und Altenhilfe e.V.“ in Rheinland-Pfalz ab. Die ADD informiert regelmäßig auf ihren Internetseiten über eingeleitete Maßnahmen im Spendenwesen. Um Verwechselungen mit „unverdächtigen“ Vereinen ähnlichen Namens zu verhindern, bittet die ADD um exakte Beachtung und Benennung des Vereinsnamens inklusive Ortsbezeichnung.

 
E-Mail PDF

Wer ist der beliebteste Stand auf dem Mainzer Wochenmarkt!

„Wer ist Ihr Favorit auf dem Mainzer Wochenmarkt?“

BesucherInnen können bis zum 10. August für ihren Lieblingsstand stimmen

In der Landeshauptstadt Mainz findet wöchentlich dienstags, freitags (jeweils von 7.00 bis 15.00 Uhr) und samstags (7.00 bis 15.30 Uhr) der Mainzer Wochenmarkt auf dem Markt, am Höfchen und auf dem Liebfrauenplatz statt.

Der Mainzer Wochenmarkt gilt als einer der schönsten und ältesten Wochemärkte - urkundlich nachgewiesen gibt es ihn bereits seit dem 8. Jahrhundert.

Heutzutage bringen über 85 Beschicker frische Köstlichkeiten aller Art an die Besucher. Zusätzlich findet man in der Hochsaison zwischen 20 und 30 Tagesstände, überwiegend mit Saisonprodukten wie Spargel, Erdbeeren, Kirschen, Trauben und Pilzen im Herbst. Auf www.mainz.de/wochenmarktwww.mainz.de/wochenmarkt gibt es eine Übersichtskarte und eine dazugehörige Auflistung des Angebotes.

Die Marktverwaltung und die Wirtschaftsförderung der Stadt Mainz fragen nun die Besucher: „Wer ist Ihr Favorit auf dem Mainzer Wochenmarkt?“ Vom 19. Juli bis zum 10. August können die Besucher anhand von Bewertungskärtchen für ihren Lieblingsstand stimmen.

Die Abstimmung erfolgt in  den nachstehenden vier Kategorien:

-       Klassisches (Obst, Gemüse, Blumen, Backwaren …)

-       Kulinarisches (Gewürze, Nüsse, Oliven, Honig …)

-       Tierisches (Fleisch, Wurst, Käse, Fisch …)

-       Weiteres (Kaffee, Kuchen, Wein …)

Seinem Favoriten gibt man auf den Kärtchen Noten von 1 (sehr gut) bis 4 (ausreichend) für Warenpräsentation und Dekoration, Vielfalt des Angebotes, Frische und Qualität, Freundlichkeit, sowie für den optischen Gesamteindruck.

Mitmachen lohnt sich, denn unter den Teilnehmern werden attraktive Preise verlost:

Der 1. Preis ist das Programm „Schmackhaftes Mainz“ inkl. einer Übernachtung im Hotel Hyatt Regency Mainz ***** für zwei Personen. Der 2. Preis ist ein individuelles Haarstyling von Natascha Bauer, City Salon Mainz (Friseur-WM-Titel 2008). Der 3. Preis ist ein fülliger Präsentkorb der Mainzer Winzer e. V..

Die Bewertungskärtchen sind bei jedem Wochenmarktstand, der Touristik Centrale Mainz, im Rathaus sowie einigen Einzelhändlern im Umkreis erhältlich und können auch dort wieder abgegeben werden. Auch per Post können die Kärtchen portofrei zurück geschickt werden.

 
E-Mail PDF

Verkehrsbehinderung im Kaiser-Friedrich-Ring

Verkehrsbehinderungen im Kaiser-Friedrich-Ring in Wiesbaden
Nach den Arbeiten an der Gas- und Wasserleitung im Kaiser-Friedrich-Ring wird vom 19. bis 21. Juli im Bereich zwischen Schiersteiner Straße und Scheffelstraße die Fahrbahn neu asphaltiert. Deshalb steht nur eine Fahrspur zur Verfügung. Die Zufahrten zur Niederwaldstraße und Wielandstraße werden voll gesperrt. Die Umleitung ist ausgeschildert.
 
E-Mail PDF

Mainz fällt Bäume

In den kommenden Tagen und Wochen sind in einigen Stadtteilen wieder Bäume zu fällen, deren Standfestigkeit nicht mehr gewährleistet ist oder die aus anderen Gründen nicht mehr verkehrssicher sind.

 

Altstadt:

Holzhofstraße, 1 Eberesche, abgestorben
Weißliliengasse, 1 Mehlbeere, abgestorben - 1 Mehlbeere, Bruchgefahr - 1 Mehlbeere, Bruchgefahr 
Am Winterhafen, 1 Linde, Umsturzgefahr

 
E-Mail PDF

Mainz: Projekt Ludwigsstraße nimmt Fahrt auf

Stadt begrüßt schnelle Entscheidung über Investor

Unter der Leitung von Bürgermeister Günter Beck, der den urlaubenden Oberbürgermeister vertritt, hat der Stadtvorstand in seiner heutigen Sitzung über die gestern bekannt gewordene Entscheidung des Immobilienkonsortiums Highstreet diskutiert, das Mainzer Karstadt-Warenhaus an das Unternehmen ECE zu veräußern.  

In einer ersten Reaktion bezeichnete Beck die schnelle Entscheidung über den künftigen Investor als erfreuliches Signal: „Das Projekt Ludwigsstraße nimmt Fahrt auf. Wir können und werden gegenüber dem Investor selbstbewusst unsere Interessen vertreten, denn Mainz ist seit vielen Jahren eine attraktive Einkaufsstadt, die im Wettbewerb mit den Nachbarstädten in der Region eine führende Rolle einnimmt. Das geplante Einkaufszentrum an der Ludwigsstraße wird sich deshalb an unsere Stadt anpassen müssen und nicht umgekehrt“.
 
E-Mail PDF

Mainz: Umbau abgeschlossen: Musikbibliothek der Öffentlichen Bücherei wieder geöffnet

Die Umbaumaßnahmen in der Musikbibliothek der Öffentlichen Bücherei -Anna Seghers, Bonifaziustürme wurden schneller als erwartet abgeschlossen. Daher wird die Musikbibliothek schon am Mittwoch, 13. Juli 2011, wieder geöffnet. Die Öffentliche Bücherei ist turnusgemäß zudem auch an jedem 3. Samstag im Monat für die Nutzer offen.


 


Seite 355 von 355
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Der Gemüsehändler an der Ecke ist 1,83 Meter groß, hat einen Brustumfang von 98 Zentimetern und trägt Schuhgröße 44. Was wiegt er? - Er wiegt das Gemüse

Banner

Neueste Nachrichten