Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
An die große Glocke gehängt
E-Mail PDF

„Parkhaus Bleiche“ jetzt endlich besser erreichbar

„Parkhaus Bleiche“ besser erreichbar - nun via Große Bleiche oder über die Kaiserstraße anfahrbar: 200 Stellplätze

Das Parkhaus Bleiche ist seit dem 1. September 2011 - mithin  exakt zwei Jahre nach der Eröffnung im Jahre 2009 - wesentlich kundenfreundlicher erreichbar als zuvor. Das Parkhaus Bleiche kann künftig nicht mehr nur - wie zuvor bereits - über die Heidelbergerfaßgasse angefahren werden, sondern ist auch über die Schießgartenstraße - sowohl von der Großen Bleiche als auch über die Kaiserstraße - gut angebunden.

Um dem Schleichverkehr entgegenzuwirken, bleibt die Balthasar-Maler Gasse bis zum Balthasar-Maler-Platz Einbahnstraße. Auch  die vordere Schießgartenstraße ist nur aus Richtung Große Bleiche anfahrbar. Die Parken in Mainz GmbH und die Stadt Mainz erhoffen sich durch die Maßnahme eine noch bessere Frequentierung dieses attraktiven Parkhausstandortes mit über 200 Stellplätzen mitten im Herzen der Landeshauptstadt Mainz.
 
E-Mail PDF

Umweltamt geht mit Pilzdatenbank online

Mit einer Pilz-Datenbank auf der städtischen Internetseite www.wiesbaden.de erweitert das Umweltamt sein bisheriges Beratungsangebot zur Bestimmung der heimischen Wald- und Wiesenpilze. Damit unterstützt die Stadt Pilzsammler beim Erkennen von essbaren und giftigen Pilzen der Region. Der Online-Service enthält umfassende Pilzbeschreibungen und detailgetreue Fotos von typischen lokalen Arten, wie dem „Flockenstieligen Hexenröhrling“, dem Perlpilz oder der Ziegenlippe. 60 Arten wird die täglich erweiterte Datenbank in Kürze enthalten – aktuell sind es 25. Die Pilzdatenbank kann unter www.wiesbaden.de/pilze aufrufen.

„Sammler geben einfach zu erkennende Pilzmerkmale per Mausklick ein und erhalten eine Trefferliste mit entsprechenden Arten. Über Fotos und Beschreibungen erfolgt die weitere Eingrenzung bis zum gesuchten Pilz. Hier ist dann zu lesen, ob ein Pilz essbar oder giftig ist, wo er wann vorkommt und was ihn weiter auszeichnet“, erläutert Umweltdezernent Arno Goßmann. Trotzdem rät er: „Auch wenn die Bestimmungshilfe zur richtigen Art führt: Im Zweifel sollte immer ein Pilzsachverständiger aufgesucht werden, der das Ergebnis bestätigt. Denn bei vielen Arten besteht Verwechslungsgefahr, die mit einer Vergiftung enden kann.“

Pilzberatungen bietet der Umweltladen, Luisenstraße 19, im September und Oktober montags von 16 bis 18 Uhr kostenlos an.

 
E-Mail PDF

Verkehrsbehinderungen in der Lessingstraße

Am Montag, 19. September, beginnen die Entsorgungsbetriebe (ELW) in der „Lessingstraße“ – von der Kreuzung „Mainzer Straße“ bis Kreuzung „Viktoriastraße“ – mit der Erneuerung des Abwasserkanals. Die Verlegung der Rohre wird voraussichtlich Mitte Dezember abgeschlossen sein.

Für die Dauer der gut dreimonatigen Baumaßnahme wird die Lessingstraße im oben genannten Bereich abschnittsweise für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Vor Beginn der Bauarbeiten werden an den vorhandenen Bäumen Pflegeschnitte durchgeführt.

 
E-Mail PDF

Kurse rund ums Pilze sammeln

Pilzfreunde können auch in diesem Jahr wieder das Kursangebot des Umweltamtes nutzen, um die heimische Pilzwelt kennen zu lernen. Im September und Oktober finden an den Wochenenden samstags Sammelspaziergänge und sonntags Bestimmungskurse statt. Ziel der Kurse ist das sichere Bestimmen gängiger Arten, damit im Sammelkorb keine giftigen Pilze landen. Zudem werden die Aufgaben der Pilze im Naturhaushalt sowie Natur- und Artenschutzregeln erläutert.

Alle Veranstaltungen werden von dem Pilzexperten Franz Heller geleitet. Die Anmeldung ist ab sofort im Wiesbadener Umweltladen, Luisenstraße 19, montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr möglich. Die Teilnahme an einem vierstündigen Sammelspaziergang kostet zehn Euro. Der Beitrag für einen 16-stündigen Bestimmungskurs, der an vier aufeinander folgenden Sonntagen stattfindet, liegt bei 67,50 Euro. Kostenlose Pilzberatungen mit dem Pilzexperten bietet der Umweltladen bis zum 31. Oktober immer montags von 16 bis 18 Uhr an.

Weitere Informationen gibt es unter dem Umwelttelefon, Telefon 0611 313600, und www.wiesbaden.de/pilze.

 
E-Mail PDF

Seniorentanztee

Die Abteilung des Amtes für Soziale Arbeit wird am Donnerstag, 15. September, um 15 Uhr den nächsten Seniorentanztee im Saal des Hilde-Müller-Hauses, Wallufer Straße 15, durchführen. Unter der Anleitung von Monika Röll können neue Tänze erlernt, aber auch Grundschritte aufgefrischt werden.
 
E-Mail PDF

Fahrbahn der Boelckestraße wird saniert

Von Montag, 12. September, bis Freitag, 7. Oktober, wird die Fahrbahn an der Kreuzung Boelkestraße / Otto-Suhr-Ring erneuert. Deshalb wird in dieser Zeit der Otto-Suhr-Ring gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist ausgewiesen. Die Baumaßnahme kostet rund 280.000 Euro. (Wir erinnern aus gegebenem Anlaß nocheinmal aktuell an diese Umleitung!)
 


Seite 593 von 605
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was macht man wenn man sich auf der Autobahn verfahren hat, und nicht mehr weiß, wo man ist?
- Umdrehen und das Radio einschalten...

Banner

Neueste Nachrichten