Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
An die große Glocke gehängt
E-Mail PDF

Taunusstraßenfest: ESWE-Buslinie 1 wird umgeleitet

Wegen des Taunusstraßenfestes wird die Buslinie 1 ab Samstag, 3., bis Sonntag, 4. September, umgeleitet.

In Fahrtrichtung Nerotal verläuft der Fahrtweg von der Haltestelle „Kurhaus/Theater“ über die Coulinstraße, Schwalbacher Straße, Röderstraße, Taunusstraße und weiter über die reguläre Fahrtroute. In Richtung Innenstadt fahren die Busse die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge. Die Haltestellen „Webergasse“, „Kochbrunnen“, „Röderstraße“ und „Jawlenskystraße“ entfallen. Fahrgäste werden gebeten, die Bedarfshaltestelle in der Webergasse oder die Ersatzhaltestelle in der Taunusstraße vor Haus Nummer 52 zu nutzen.

ESWE Verkehr bietet zu dieser Veranstaltung das VMW Veranstaltungs-Ticket an. Es ist gültig für eine Hin- und Rückfahrt am selben Betriebstag in Wiesbaden und Mainz. Das Ticket gibt es bei allen Busfahrern, in der Mobilitätszentrale im Luisenforum, in den Mobilitätsinfos am Hauptbahnhof und am Luisenplatz sowie in jeder Vorverkaufsstelle und an den Fahrausweisautomaten im Stadtgebiet.

Detaillierte Informationen gibt es in den Fahrplankästen an den Haltestellen, unter Telefon 0611 45022450 oder www.eswe-verkehr.de.

 
E-Mail PDF

Turmbesteigung und Matinée auf Burg Sonnenberg

Am Sonntag, 4. September, 11 Uhr, findet die jährliche Matinée des Stadtmuseums im Kapellenturm der Burg Sonnenberg statt. In einem Vortrag spricht Professor Dr. Werner Meyer aus Basel über die Burg Sonnenberg.

Die im 13. Jahrhundert ausgebaute Burg bewachte die Grenze zu den benachbarten Territorien. Auch heute erinnert sie wie kaum ein anderes Bauwerk in der Landeshauptstadt an das Wiesbaden des Mittelalters.

Im Anschluss an die Veranstaltung können die Besucher den Turm besteigen, was aufgrund von Bauarbeiten längere Zeit nicht möglich war. Wer den Turm besteigen will ohne die Matinée zu besuchen, kann dies am 4. September zwischen 15 und 16 Uhr.

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Karten für die Matinée sind für 8 Euro (zuzüglich Vorverkaufsgebühren) bei der Tourist Information, Marktplatz 1, erhältlich. Restkarten können, soweit vorhanden, vor der Veranstaltung gekauft werden. Der Aufstieg auf den Turm ist kostenlos.

 
E-Mail PDF

Feuerwache 1 veranstaltet Tag der offenen Tür

Die Feuerwehr Wiesbaden veranstaltet am Samstag, 10. September, von 10 bis 16 Uhr einen Tag der offenen Tür in der Feuerwache 1, Kurt-Schumacher-Ring 16.

Auf dem Programm stehen eine Übung mit Handfeuerlöschern bei einer Fettexplosion, eine Rettung aus einem Lastkraftwagen sowie eine Rettungshundevorführung. Jeweils um 11 Uhr und um 14 Uhr zeigen die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Wiesbaden und die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte ihr Können. Wie die Polizei Wiesbaden Brandursachen ermittelt, erfahren Besucher in einem Vortrag im Lehrsaal (10:30 Uhr und 15 Uhr). Zwischen 11 und 15 Uhr wird Kinderschminken angeboten.

 
E-Mail PDF

Tag der offenen Tür im Tierheim Mainz

Das Tierheim Mainz betreut im Durchschnitt 70 Katzen, 65 Hunde und um die 200 Kleintiere. Um diese bestmöglichst zu betreuen und den Schützlingen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, ist das Tierheim Mainz auf Hilfe, Unterstützung und Spenden angewiesen, sei es für die Unterbringung der Tiere, die Futter- und Tierarztkosten oder das Pflegepersonal. 

Eine Möglichkeit hierzu ist der „Tag der offenen Tür“ am Sonntag, 04. September 2011 von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr, in der Zwerchallee 13-15.

 
E-Mail PDF

VHS-AKK Studienfahrt in die Welt der Kelten

Auf den archäologischen Spuren am Glauberg führt eine Studienfahrt am 03. September 2011 in die Welt der Kelten. Ein weithin sichtbarer langgestreckter Höhenrücken, letzter Basaltausläufer des Vogelsbergs am Ostrand der Wetterau in Hessen - das ist der Glauberg. Zu vielen Zeiten hatte dieser Berg Bedeutung für die Menschen. Schon in der Jungsteinzeit ließen sich am Berg Siedler nieder. Am Ende der Bronzezeit wurde das Bergplateau erstmals befestigt. Seine größte Blütezeit hatte der Berg in der Eisenzeit, als hier eine große umwehrte Siedlung sowie ein heiliger Bezirk mit Grabhügeln und Kultplätzen entstand.

Bereits zwischen 1933 und 1939 fanden am Glauberg archäologische Grabungen statt. Damals wurde die Befestigungsanlage untersucht und große Mengen an Siedlungskeramik auf dem Plateau geborgen. Doch erst bei den neueren Forschungen seit 1994 wurde die ganze Dimension der Anlagen am Glauberg deutlich: Siedlungsstellen, Bestattungsplätze und Kult-Areale, die das etwa 20 Hektar große Gelände einst prägten. Einmalige Funde aus der Zeit der frühen Kelten um 450 v. Chr. konnten aufgedeckt werden, reiche Grabausstattungen, Überreste von Siedlungsstellen und rätselhaften Holzpfosten - vor allem aber die beeindruckenden und einzigartigen Skulpturen keltischer Herrscher.

Im Preis von € 43,00 enthalten sind Hin- und Rückfahrt mit der Deutschen Bahn, Eintritt und Führung Keltenwelt Anmeldung nimmt die VHS-AKK unter 06134-729300 entgegen.

 
E-Mail PDF

Flohmarkt in der Reduit

Im Zuge der Kulturtage AKK findet am Samstag und Sonntag 3. und 4. September 2011 jeweils von 10 bis 14 Uhr im Innenhof der Reduit in Mainz-Kastel ein Flohmarkt statt. Aufbau ist ab 9.00 Uhr. Die Einfahrt in den Hof erfolgt über die Schranke am Ende der Stichstraße.

Die Standgebühr beträgt € 4,00 per Meter. Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstalter ist die Arbeiterwohlfahrt AKK.

 


Seite 595 von 606
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Zwei Bauern unterhalten sich: "Sag mal Willi, raucht dein Pferd?" Der antwortet: "Natürlich nich!" Sagt der erste Bauer: "Oh, dann brennt wohl dein Stall!"

Banner