Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
An die große Glocke gehängt
E-Mail PDF

Schulbeginn - Polizei kontrolliert Autofahrer

Nach dem Beginn des Schuljahres 2011/2012 machen sich ab dieser Woche wieder jeden Morgen viele Schülerinnen und Schüler auf den Weg in die Schule. Bereits seit einigen Wochen hatten die Schulanfänger die Möglichkeit, sich gemeinsam mit ihren Erziehungsberechtigten über Gefahren im Straßenverkehr und das richtige Verhalten auf und an der Straße bei der Jugendverkehrsschule zu informieren.

Neben den Aufklärungsmaßnahmen werden jedoch auch Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte der Wiesbadener Polizei das richtige Verhalten der erwachsenen Verkehrsteilnehmer kontrollieren.
Im Bereich vieler Wiesbadener Schulen sind daher in den nächsten Tagen und Wochen Kontrollstellen, vor allem zur Überwachung der Geschwindigkeit und zum Thema Kinderschutz im Auto, vorgesehen.
 
E-Mail PDF

Offene Lungentuberkulose in KITA Biebrich

Gesundheitsamt informiert Eltern über Tuberkulose
Wie das Gesundheitsamt mitteilt, ist in der Kindertagesstätte "Kleiner Bahnhof" in der Biebricher Allee ein Fall von offener Lungentuberkulose bekannt geworden. Diese früher sehr häufige Erkrankung ist - dank Wohlstand, Hygiene, konsequenter Bekämpfung und medizinischer Behandlungsmöglichkeiten - in Mitteleuropa heute recht selten geworden.

„Die Ansteckungsfähigkeit der Tuberkulose ist im Vergleich mit anderen Infektionen (wie zum Beispiel Masern, Windpocken oder dem Norovirus) sehr gering. Ein wirklich bedeutsames Ansteckungsrisiko besteht nur bei intensivem und lang dauerndem Kontakt mit einem an offener Lungentuberkulose erkrankten Patienten“, erläutert der Leiter des Wiesbadener Gesundheitsamtes, Dr. Holger Meireis.

Menschen, die sich angesteckt haben, erkrankten, so Meireis, wiederum nur zum kleinsten Teil, da ihr Körper die Erreger in den allermeisten Fällen selbst im Schach halten kann. Anders ist es bei angegriffener Gesundheit, vor allem bei einem angegriffenen Immunsystem. Kinder im Kindergarten- und Krippenalter sind gegenüber den Tuberkulose-Bakterien empfindlicher als Jugendliche oder Erwachsene; sie können häufiger und zum Teil auch schwerer erkranken. Daher hat das Gesundheitsamt vorsorglich angeordnet, umgehend eine so genannte Umgebungsuntersuchung einzuleiten. Mit dieser Untersuchung wird ermittelt, ob sich möglicherweise Kinder, Betreuer oder sonstiges Personal angesteckt haben und welche Schutz- oder Behandlungsmaßnahmen im Einzelnen erforderlich sind.

Die Eltern der insgesamt 68 in der Kita betreuten Kinder wurden bereits schriftlich unterrichtet. Detaillierte Informationen erhalten sie und die Mitarbeiter im Rahmen einer Informationsveranstaltung durch den Leiter des Gesundheitsamtes am Montag.
 
E-Mail PDF

„Blüten und Blätter – verborgene Kräfte“

In Kooperation mit der Wildnisschule Weltenwandler veranstaltet der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie Mittwoch, 10. August, 14.30 Uhr, einen Spaziergang zu „verborgenen Kostbarkeiten und Köstlichkeiten“. Dabei gibt es zu entdecken, was hinter bekannten und unbekannten Pflanzen am Wegesrand steckt. Mitmachen können kleine und große Menschen ab sechs Jahren. Um Anmeldung unter der Rufnummer 06135 9331573 wird gebeten. Treffpunkt ist der Haupteingang der Fasanerie
 
E-Mail PDF

Thermalbad Aukammtal wird technisch gewartet

Das Thermalbad Aukammtal ist vom 8. August bis voraussichtlich 12. August wegen diverser Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten geschlossen. In dieser Zeit wird auch die jährliche Grundreinigung durchgeführt. Wieder geöffnet wird aller Vorrausicht nach am 13. August ab 8 Uhr.
 
E-Mail PDF

Brunnen am Weinstand Kostheim sprudelt wieder

„Der Brunnen am Weinstand in Kostheim sprudelt endlich wieder“, teilt die zuständige Dezernentin Birgit Zeimetz mit. Die Pflasterfläche des Brunnens wurde durch das Amt für Grünflächen saniert. Die umfangreichen Reinigungs- und Sanierungsarbeiten waren erforderlich, weil dort Baustoffe unsachgemäß von Unbekannten entsorgt worden waren. Zur Reinigung des Pflasters musste daher ein Sandstrahlreiniger eingesetzt werden. Gleichzeitig wurden bei dieser Gelegenheit schadhafte Fugen repariert. Die Kosten für die Sanierungsarbeiten betrugen rund 3.500 Euro.
 
E-Mail PDF

Mainz-Altstadt: Baumaßnahme beendet

Die Baumaßnahme in der Rheinstraße zwischen An der Nikolausschanze und Salvatorstraße ist am Freitag, 12. August 2011, um 12.00 Uhr beendet.

 


Seite 599 von 604
Regionale Werbung
Banner