Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
An die große Glocke gehängt
E-Mail PDF

„Bundeseinheitliche Behördenrufnummer D115“ auch in Mainz

 „Bundeseinheitliche Behördenrufnummer D115“ ab 2. November 2011 auch in der Stadt Mainz

Telefonischer Service mit Qualitätsgarantie / Infos aus erster Hand, schnell und auf kurzem Wege

Die Erweiterung des D115-Verbundes steht kurz bevor: Zum 2. November 2011 wird den Bürgerinnen, Bürgern sowie Unternehmen, Institutionen und Behörden auch in Mainz das Angebot der „D115“ zur Verfügung stehen. Hierzu werden aktuell die letzten Weichen für den neuen Bürgerservice gestellt. Das Projekt, das im Frühjahr 2007 vom Bundesministerium des Innern und dem Land Hessen im Rahmen einer Projektgruppe auf den Weg gebracht wurde, organisierte die Einführung der einheitlichen Behördenrufnummer in verschiedenen Modellregionen. Am 14. April 2011 ging das Projekt nach zweijährigem Pilotbetrieb in den Regelbetrieb über.

Ziel der Stadt Mainz ist es, mit dem Stichtag 2.11. auch in Mainz den Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen mit der einheitlichen Behördennummer 115 einen „direkten Draht“ in die Verwaltung zu bieten. Durch die D115 möchte die Stadt einen weiteren Schritt zu mehr Bürgernähe machen, die Verwaltung weiter modernisieren und die Fachebenen der örtlichen Behörden zugleich entlasten.

Dieser Service wird in der Landeshauptstadt auf einem „lokalen Level“ bereits seit rund einem Jahr (bislang unter der zentralen Rufnummer 12-0) angeboten, um das siebenköpfige Team, dass  dem Bürgerservice des Bürgeramtes zugeordnet ist, an das Serviceversprechen der 115 heranzuführen.

Unter der 115 können Anrufende sich künftig direkt über Leistungen der öffentlichen Verwaltung informieren. Welche Verwaltungsebene, welche Behörde oder Dienststelle für das jeweilige Anliegen zuständig ist, spielt dabei keine Rolle mehr. Die Beantwortung der Anfragen erfolgt auch in Zukunft freundlich und kompetent direkt durch einen der sieben Mitarbeiter des Servicecenters, das im Stadthaus beheimatet ist.

Rund 15,3 Millionen Bürgerinnen und Bürger in sieben Bundesländern haben mit der 115 bereits einen direkten telefonischen Draht in die Verwaltung. Bislang sind in Rheinland-Pfalz Trier und der Landkreis Trier-Saarburg (seit September 2010) sowie Koblenz (seit April 2011) D115-Teilnehmer. Nun stoßen am 2. November 2011 auch die Landeshauptstadt Mainz und Ludwigshafen hinzu.

Der Aufbau des D115-Servicecenters der Stadt Mainz erfolgte mit einem Zu­schuss aus dem Kon­junk­tur­pro­gramm II, die Li­zenz für die Wis­sens­ma­nage­ment-Software stellt das Land für 2011 noch kostenlos zur Ver­fü­gung.

 
E-Mail PDF

Bauarbeiten im Rahmen der Sanierung und Umgestaltung des Parkplatzes "Am Pulverturm"

Zur Realisierung der im Stadtrat am 08.12.2010 beschlossenen Sanierung und Umgestaltung des Parkplatzes „Am Pulverturm" in der Mainzer Oberstadt (an der Bastion Martin/ Germanikusstraße), werden vom 26. September 2011 bis voraussichtlich Mitte November 2011 auf dem Parkplatzgelände Bauarbeiten durchgeführt. Der Parkplatz ist während der Bauarbeiten gesperrt und innerhalb dieses Zeitraumes ist mit Lärmbeeinträchtigungen zu rechnen. Die Anlieger und Anwohner des benachbarten Gebietes werden um Verständnis gebeten.
 
E-Mail PDF

Spatenstich für „Möbel Martin“ in Mainz

Am Mittwoch, 21. September 2011, 11.00 Uhr wird der offizielle Spatenstich für das Bauvorhaben „Möbel Martin“ im Wirtschaftspark Mainz-Hechtsheim, Barcelona-Allee, erfolgen.
 
E-Mail PDF

Älteste Mainzerin feiert 108. Geburtstag

Am Dienstag, 27. September 2011, feiert Rosalina Röseler ihren 108. Geburtstag. Die Feier findet bei Familie Veit in Gonsenheim, An den Reben 9 statt.

Die AKK-Zeitung und alle Leser gratulieren und wünschen weiterhin alles Gute!

 
E-Mail PDF

„Amöneburg steht K(n)opf beim Straßenfest der Kulturen“

Familientag mit Programm für Groß und Klein im kleinsten Wiesbadener Stadtteil am Rhein

Wiesbaden/Mainz, 25. September 2011 – Zum Straßenfest der Kulturen, der Abschlußveranstaltung der diesjährigen AKK-Kulturtage, laden das Atelier Culture & Friends am Sonntag, 25.09., ab 12 Uhr in die Gustav-Adolf-Gedächtniskirche zum 3. Rhein-Main-Nähkongress. Mit einem stichelnden Programm bieten sie Anfängern und Fortgeschrittenen ein attraktives Nähprogramm. „Selber nähen ist mittlerweile wieder Kult“ sagen die Veranstalterinnen aus Erfahrung.

Mit Köpfchen und dem Motto: „Reduce – Reuse – Recycle: Die Zukunft nähen.“ geht es an die Maschinen. Als Rohstoff dient gut erhaltene und saubere Altkleidung. Als Workshopleiterin wurde Anne Liebler gewonnen, die auch außerhalb der Hobbyschneiderinnen-Szene bekannt ist. Weitere kreative Workshops bieten u.a. die Damen von Nähkultur mit „Gürtelkunst“ und Stich für Stich mit “Herzkissen für den guten Zweck“ an. Anfänger sind willkommen.

Das Motto hat die Deutsche UNESCO-Kommission für Bildung und nachhaltige Entwicklung überzeugt. Sie hat den Nähkongress in ihren bundesweiten Aktionsplan aufgenommen. Nachhaltigkeit Lernen und Erleben - das können die Teilnehmer und Besucher des Aktionstages. Nähmaschinen stehen bereit. Die eigene Ausstattung kann mitgebracht werden. An die Nadeln, fertig, los! Für Speisen und Getränke sowie ein unterhaltsames Programm für Groß und Klein sorgt das Straßenfest der Kulturen, das gleich nebenan stattfindet. 3. Rhein-Main-Nähkongress, 12 bis 18 Uhr, Gustav-Adolf-Gedächtniskirche, Melanthonstraße, Wiesbaden/Mainz-Amöneburg.

 
E-Mail PDF

Mittelständische Betriebe im Internet!

Herzliche Einladung!

Am 20.September 2011 um 19:00 Uhr

Findet ein sehr aktueller Vortrag für alle Mitglieder, Angehörige und Mitarbeiter des Gewerbevereins statt.

Im Lilienpalais in der Mainzer Str. in Kastel referiert Frau Dr. Sabine Holicki über Chancen und Risiken bei Internetauftritten. Auch Firmen gehen in Social-Network´s wie facebook usw.

Der Vortrag ist höchst empfehlenswert. Er dauert ca. 45 Min. anschließend steht die Referentin für Fragen zur Verfügung

Der Eintritt ist frei

 


Seite 361 von 371
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Oma zum Enkel: "Zum Geburtstag darfst du dir ein schönes Buch aussuchen!"
Enkel: "Dann wünsche ich mir dein Sparbuch!"

Banner