Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Aus der Vereinswelt
E-Mail PDF

Josef Erben - Unvergessen

 
E-Mail PDF

Spendenübergabe an Brotkorb AKK

Während der diesjährigen Öffnungszeiten des Museum Castellum veranstaltete die Gesellschaft für Heimatgeschichte Kastel (GHK) einen kleinen Flohmarkt mit diversen Haushaltsgegenständen, die sich im Laufe der Jahre angesammelt hatten.

So wurden unter anderem verschiedene Bier-, Wein-, Sekt- und Wassergläser, aber auch Teller, Töpfe oder Bestecke angeboten. Gegen eine Spende konnten die Besucher die Gegenstände mitnehmen.

Bei einem Treffen im Museum Castellum konnte der 1. Vorsitzende der GHK, Karl-Heinz Kues, den Betrag von 300 € an den Leiter des Brotkorbs, Karl-Heinz Nowak, übergeben.

Kues wies daraufhin, daß die Arbeit des Brotkorbs zur Unterstützung von Bedürftigen besonders in der jetzigen Zeit sehr wichtig ist und man sich freue hier etwas dazu beizutragen.

Nowak zeigte sich erfreut, daß die GHK den Brotkorb nicht vergessen hat, da Corona bedingt kaum Unterstützungen und Einnahmen zu verzeichnen sind.

Für den Betrag habe man gute Verwendung, da die ständigen Kosten, wie zum Beispiel der Unterhalt der Fahrzeuge, weiterlaufen.

Foto: GHK - v.l.:  Doris Brückner, Karl-Heinz Nowak, Karl-Heinz Kues

 
E-Mail PDF

GHK seit 40 Jahren kulturelles Gütesiegel - Vorstand in JHV bestätigt

Die Geburtsstunde der Gesellschaft für Heimatgeschichte Kastel fand im hiesigen Bürgerhaus 1980 statt. Frei nach dem Motto „Wir tun‘s für Kastel“ war das Bekenntnis vom unvergessenen Initiator Fritz Diehl und seinen 26 verschworenen Mitgründern.

Die GHK hat seit ihrer Gründung eine ganze Reihe von Projekten unterstützt und in Eigeninitiative umgesetzt, die wirkungsvoll und nachhaltig dazu beitragen, die Spuren der Vergangenheit in Kastel sichtbar zu machen und sie so für kommende Generationen zu bewahren.

Aufgrund der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln fand die turnusmäßige GHK-Jahreshauptversammlung am 19. Oktober im „Großen Saal“ des Kasteler Bürgerhauses statt.

Nach dem Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2019 durch den Schriftführer Stefan Grundel, trug der GHK-Vorsitzende einen informativen Jahresbericht 2019 vor.

Dazu gehörte die „Dauerbaustelle“ die Erbenheimer Warte. Nach acht Jahren wurden vor kurz vor Weihnachten die Arbeiten am Wartturm abgeschlossen und das Gerüst abgebaut.

Durch einen neuen Außenanstrich, Renovierung der Sandsteine in Türen und Fenstern sieht der Turm wieder fabelhaft aus. Inzwischen ist auch die Außenbeleuchtung fertig und der Turm wird abends von der Seite Richtung Erbenheim angestrahlt.

Im Frühjahr ist eine gründliche Reinigung erforderlich. Dazu gehört die Ausstattung mit Bildern und Exponaten. Die Außenanlagen müßen neu ausgelegt werden und es wird ein neuer Kiesbelag auf die Freifläche , neben dem Turm aufgebracht, ebenso ist ein neuer Schaukasten erforderlich.

Zukünftige Öffnungszeiten und „Aufsichtsdienst“ ist ein weiteres brisantes Thema. Man hofft, auf Interessenten aus der Siedlung Fort Biehler.

Zur Zeit ist wegen Corona-Bestimmungen nur für 4 bis 5 Personen eine Turmbesichtigung möglich. Auch das geplante Wiedereröffnungsfest des alten / „neuen“ Turms ist zur Zeit nicht realisierbar.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Woi- Geister sagen Sitzungen und Fastnachtsparty ab

Normalerweise steckt der gesamte Carneval Club schon lange in den Vorbereitungen für die kommenden Sitzungen und Veranstaltungen der Kampagne 2021.

Der Vorstand der Woi-Geister  hat sich in den letzten Wochen einige Gedanken gemacht, ob und wie man in dieser unübersichtlichen und unplanbaren Zeit, Corona sei Dank, die Fastnachts-Veranstaltungen  der nächsten Kampagne guten Gewissens durchführen könnte.

Unsere Aktiven, aber auch all unsere fleißigen Helfer und Unterstützer, und dann natürlich auch alle unsere treuen Besucher verdienen Planungssicherheit – aber auch das gute Gefühl, ohne jegliches Risiko sorglos bei uns feiern zu können.

Schlußendlich glaubt der Vorstand, daß dies in der momentanen Entwicklung nicht möglich ist! Der Verein der Woi-Geister hat eine Verantwortung zu tragen, die letztlich zu der Entscheidung geführt hat, daß wir in 2021 keine Fastnachtssitzungen und Partys organisieren werden.

Die Gesundheit geht über alles, und die Woi-Geister werden ihre ganze Energie in die Veranstaltungen der Kampagne 2022 legen!

Der Verein ist sehr enttäuscht; aber die Hoffnung stirbt zuletzt: sollte es irgendeine Änderung dieser Entscheidung, eine Ersatzveranstaltung oder ähnliche News geben, erfahren sie es!

 
E-Mail PDF

KCK- Jahreshauptversammlung mit hervorragender Bilanz

Einstimmige Wiederwahl des Präsidiums

Glanzvolle Leistungen in der Kampagne und verschworener Teamgeist stehen für „Fabrizierte Freude“ des Karneval-Club Kastel im fastnachtlichen Geschehen.

Der KCK- Präsident Prof. Dr. Dirk Loomans konnte 80 Mitglieder mit Ehrenpräsident Jürgen Müller und AKK-Stadtrat Rainer Schuster, am 05.10. im Kasteler Bürgerhaus begrüßen.

Mit berechtigtem Stolz kann der KCK auf eine erfolgreiche Kampagne 2020 zurückblicken. Die Mixtur aus großen Sitzungen und kleinen Veranstaltungen hat sich sehr bewährt. Erfolge haben viele Väter.

Loomans wies hin, daß der 11.11. um 11:11 Uhr im kleinen Kreis im Innern des Osteiner Hofs stattfinden wird. Der närrische Pflichttermin wird vom SWR live übertragen.

Das traditionelle Denkmalfest vor und im Parkhotel Favorite in Mainz soll angemeßen stattfinden. Es wird „keinen“ üblichen Orden geben, dafür ist eine Überraschung vom Präsidium eingeplant.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Tränen lügen nicht...

Ja, wir sind alle sehr traurig, daß es keinerlei KMV-Veranstaltungen in der Kampagne 2020/2021 geben wird!    
Ja, wir werden die mitreißenden musikalischen Beiträge und die Tänze des Balletts vermißen!
Ja, uns werden die Beiträge der Aktiven fehlen, die mit donnernden Helaurufen belohnt werden!    
Ja, es ist überhaupt nicht schön, daß wir die Kampagne 2020/2021 nicht mit vielen Menschen feiern können!    
Ja, wir könnten wirklich weinen, daß wir diese bunte Zeit nicht haben werden!

Die Entscheidung, alle Veranstaltungen abzusagen, ist uns wirklich sehr, sehr schwer gefallen! Aber, wir sind sicher, daß wir wegen des allgemein bekannten Infektionsrisikos auf Verständnis hoffen können.

Aber, die Fastnacht ist nicht verschwunden, sondern macht nur eine Pause! Laßt uns deswegen, mit  aller Trauer und Wehmut und mit der berühmten „Träne im Knopfloch“, uns auf die übernächste Kampagne freuen. Trotz aller Enttäuschung, trotz allem Traurigsein verdient das Leben trotzdem ein dreifach donnerndes Helau.    

Mit fastnachtlichen Grüßen aus Kastel: KMV Casino zum Frohsinn 1866

 


Seite 2 von 423
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Bei welcher Welle kann man nicht ertrinken?
- Bei der Dauerwelle...

Romantische Lyrik des Tages

DER Unpassende war ich
Und bin ich geblieben.
Die Fremdheit begleitet
Mich in jede Gruppe.
Der junge Mann war
Unglücklich darüber;
Fand nicht Freund noch
Frau.
Der alte Mann hat den
Misfit gelernt; gezwungen
Zunächst.
Doch nun, wo die Nacht
Flüstert, habe ich
niemanden zu Vermißen.
Niemanden zurückzulaßen.
Und wenn die Nacht flüstert:
Komm mit mir nach Westen
Und schlafe für immer!
So kann ich mit lächelnden
Augen sagen:
Was böte mir ein weiterer Tag?

(Stefan Simon)