Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Brandstiftung
Brandstiftung
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 12.06.2017

Motorroller in Brand gesetzt

Biebrich, Rudolf-Dyckerhoff-Straße, 12.06.2017 gg. 01.15 Uhr - (pa) Ein in der Rudolf-Dyckerhoff-Straße in Biebrich geparkter Motorroller wurde in der Nacht auf Montag durch einen oder mehrere unbekannte Täter in Brand gesetzt. Durch die Hitzeentwicklung wurde auch ein neben dem Roller geparkter PKW beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1.500 EUR geschätzt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
E-Mail PDF

Zaun in Kostheim angesteckt

Kostheim, Oberer Sampelweg, 11.06.2017 gg. 03.10 Uhr

Ein Sachschaden von schätzungsweise 500 EUR entstand am frühen Sonntagmorgen, als ein oder mehrere unbekannte Täter im Oberen Sampelweg in Kostheim eine an einem Zaun befestigte Bastmatte in Brand setzten, wodurch auch ein angrenzendes Trafohäuschen der Stadtwerke beschädigt wurde.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
E-Mail PDF

Wieder Brandstifter am Werk in Kostheim, Erbenheim und Biebrich

Kostheim - Erbenheim - Biebrich, 05.06.2017

In der Nacht zum Montag haben unbekannte Brandstifter ieder in mehreren Gemeinden Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten.

Gegen 00.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte zunächst in die Andreasstraße in Biebrich gerufen. Ein unbekannter Mann steckte dort auf bisher unbekannte Art und Weise einen geparkten Opel Corsa in Brand und flüchtete vom Tatort, nachdem er bei einem dahinterstehenden Pkw noch eine Seitenscheibe eingeschlagen hatte. Bei dem Fahrzeugbrand entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 12.500 Euro.

Zwei junge Männer versuchten gegen 02.00 Uhr in der Hauptstraße in Kostheim zwei Großraummülltonnen vor einer Kindertagesstätte in Brand zu stecken. Als sich ein Zeuge näherte rannte das Duo davon, ohne daß die Mülltonnen in Flammen aufgingen.

Etwa 20 Minuten später dann der nächste Fahrzeugbrand. In der Straße "Oberfeld" in Erbenheim wurde ein geparkter Daimler Chrysler auf bisher unbekannte Art und Weise in Brand gesteckt. Durch die Flammen entstand an dem Wagen ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

In allen Fällen hat die Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 23.05.2017

Hoher Sachschaden durch ausgelöste Sprinkleranlage

Mainz, Dienstag, 23.05.2017, 00:39 Uhr - Ein brennender Mülleimer in einem Anwesen in der Mainzer Altstadt verursacht durch das Auslösen der Sprinkleranalage großen Sachschaden. Aus bislang ungeklärter Ursache entzündet sich im Personalbereich einer Restauration im 1. Obergeschoss des Mainzer Markthauses, Am Markt 11 ein Mülleimer. Das eng begrenzte Feuer führt dabei zu einer ordnungsgemäßen Auslösung der Sprinkleranlage. Das Wasser der Sprinkleranlage dringt dabei jedoch auch in darunterliegende Bereiche und verursacht in der Lokalität, einem Schuhgeschäft und einer Bankfiliale erhebliche Schäden. In Teilbereichen lösten sich Deckenverkleidungen und es kam zu Stromausfällen. Die Höhe des Gesamtschadens lässt sich noch nicht beziffern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 22.05.2017

Fahrzeug durch Brand schwer beschädigt

Dotzheim, Aunelstraße, 21.05.2017, 22:15 Uhr -22:35 Uhr - (He) Gestern Abend geriet ein in der Aunelstraße in Dotzheim abgestellter BMW in Brand und wurde hierbei schwer beschädigt. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Der schwarze BMW wurde gegen 18:00 Uhr am Straßenrand abgestellt. Um 22:20 Uhr vernahm der Halter dann verdächtige Geräusche. Bei einer Nachschau stellte er das brennende Fahrzeug fest. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde der Brand gelöscht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Fahrzeug vorsätzlich in Brand gesetzt worden sein könnte. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 


Seite 3 von 5
Regionale Werbung