Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Alles wird gut…!
E-Mail PDF

Alles wird gut…!

Kommentar von Herbert Fostel

Viel medialer Zündstoff im Lommerloch fand auch Widerhall mit der Hype „Wir sind dafür, dass wir dagegen sind“. Im Fokus steht die Kasteler Hecke am Rathenauplatz:

Die Rodung der umstrittenen Hecke, wegen der geplanten Regionalparkstation durch die Stadt Wiesbaden. Der Vorschlag der Kulturschaffenden der GHK, Karl-Heinz Kues und Klaus Lehne – in einem Presse-Statement – die Hecke sollte nicht ganz abgetragen werden obwohl ein Wildwuchs hinzugekommen sei.

Ein Teil sollte stehenbleiben und durch eine Neuanlage ergänzt werden. Sehr vernünftig! Dazu wurde von den GHKlern festgestellt: „Es wäre falsch, das Projekt zu verzögern“. Gefragt sei jetzt vernünftige Kompromissbereitschaft im Interesse der historischen Bedeutung des Platzes“.

Eine inszenierte Bürgerbefragung, die jetzt populistisch von den Hecken-Befürwortern eingeleitet wird und dazu noch mit den maroden Kastanienbäumen auf der Maaraue in Verbindung gebracht wird, hat einen schalen Beigeschmack.

Was würde passieren, wenn von einem kranken Baum Äste abbrechen und Passanten würden davon getroffen? Das würde mit Fug und Recht einen Entrüstungssturm gegenüber der verantwortlichen Wiesbadener Behörde nach sich ziehen. Sicher gibt es auch zu diesem Komplex übergreifende Kompromisse zu Pro und Kontra.

Zu guter Letzt die traurige Erkenntnis zum leidigen Thema Zierbrunnen in AKK:

Das vollmundige Versprechen der Wiesbadener Behörde „Wassermarsch“ u. a. auch für den Kasteler GHK-Geschichtsbrunnen am Paulusplatz zu veranlassen, erinnert an den legendären Baron von Münchhausen….! Immerhin, im Hochsommer brauchten die Zierbrunnen keine panische Angst haben auszutrocknen, die sind’s ja schon….

Kein Renommee für Wiesbaden und AKK, wie Strategie zur Neuorientierung der Brandschutz-Vorgaben der zuständigen Behörden und den notwendigen Sanierungsmaßnahmen der maroden Bürgerhäuser in Kastel und Kostheim.

Alles wird gut ? – die Hoffnung stirbt zuletzt !

 
Regionale Werbung
Banner