Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Corona und kein Ende...?
E-Mail PDF

Corona und kein Ende...?


Ein Kommentar von
Manfred Simon

...also ich gehöre nicht zu den Leuten, die alleine bei dem Wort "Corona" schon zusammenzucken und anfangen zu zittern. Wenn ich das ganze Primborium ansehe, dann komme ich mir ziemlich komisch vor.

Die künstlich erzeugte Hysterie scheint ja schon gefährlicher als das Virus selbst und man fragt sich wer dabei diesmal im Hintergrtund wieder die Fäden zieht...

Das einzige, was den sogenannten Verantwortlichen einfällt, ist Veranstaltungen abzusagen und das öffentliche Leben lahmzulegen. Da können z. B. auch mal Banken testen, wie viele Filialen man noch schließen kann, ohne daß es weh tut, aber natürlich nicht nur die Banken, alle haben ihre "Spielwiese" gefunden...

Da diese Wiese sehr groß ist, für mich zu groß um sie überschauen zu können, habe ich mich auf punktuelle Information verlegt und das Ergebnis für mich ist: Ich glaube langsam garnichts mehr!

Und ich gerate auch nicht in Panik, wenn ich mal husten muß...

Ich habe für mich beschloßen, besonnen und vernüftig mit der Situation umzugehen und laße mich nicht in etwas hineinhetzen, was aus meiner Sicht reine Panikmache ist.

Leider haben wir in WI nun einen Todesfall zu verzeichnen, der uns traurig macht. Um so mehr gilt es, jetzt nicht in Hysterie und Panik zu geraten, sondern die Situation besonnen und kompetent zu meistern...

In diesem Zusammenhang haben einige Leser einige Links gesendet, die man sich ruhig mal (ganz) ansehen kann:

HIER (11') und HIER (8') und HIER, (29') alles sehr interessant...

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Bei welcher Welle kann man nicht ertrinken?
- Bei der Dauerwelle...

Romantische Lyrik des Tages

DER Unpassende war ich
Und bin ich geblieben.
Die Fremdheit begleitet
Mich in jede Gruppe.
Der junge Mann war
Unglücklich darüber;
Fand nicht Freund noch
Frau.
Der alte Mann hat den
Misfit gelernt; gezwungen
Zunächst.
Doch nun, wo die Nacht
Flüstert, habe ich
niemanden zu Vermißen.
Niemanden zurückzulaßen.
Und wenn die Nacht flüstert:
Komm mit mir nach Westen
Und schlafe für immer!
So kann ich mit lächelnden
Augen sagen:
Was böte mir ein weiterer Tag?

(Stefan Simon)