Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...was seid ihr doch für ein mieses Pack!
E-Mail PDF

...was seid ihr doch für ein mieses Pack!

Ein Kommentar von Manfred Simon

Nachdem auf dem Kasteler Babbeleck eine kleine aber schöne Tanne aufgestellt und geschmückt wurde und auch das dem Gardisten abmontierte Gewehr wieder anmontiert wurde, war am Babbeleck wieder die Welt in Ordnung.

Leider währte die Freude nicht lange, denn schon nach einem Tag wurde der Baum samt Schmuck und Lichterkette beschädigt und konnte keine weihnachtliche Atmosphäre verbreiten.

Jetzt, in der Nacht von Montag auf Dienstag wurde dann der Gardist erneut "geschändet", indem man ihm das Gewehr gewaltsam abnahm und klaute... Dabei wurde die Statue auch beschädigt!

Ich frage mich, was das wohl für hirnlose Idioten sind, die solches oder ähnliches immer wieder tun...

Was ich jetzt garantiert nicht hören möchte ist neunmalkluges Pseudo-Psychologengeschwafel über alles Mögliche, was von meist selbsternannten Experten in solche Fällen gerne als "Entschuldigung/Erklärung" für solche Freveltaten verbreitet wird!

Frust und Perspektivlosigkeit, Wut auf alles mögliche, Mutgehabe, Großtuerei und und und, sind für mich keine Erklärung, und schon garkeine Entschuldigung für dieses Fehlverhalten. (um es mal höflich auszudrücken...)

Die Kasteler, die ich zufällig am Babbeleck traf meinten beispielsweise: "...mer soll garnix mehr mache fer des Dreckfolk" - "Des sinn doch alles Idiode!" -  "Ich ärjere mich schon garnit mehr iwwer die Debbe!"

Was werden die Reaktionen sein und wer könnte reagieren? Am ehesten die Eigentümer. Wenn die JG die Statue abbauen und in ihr Gardeheim bringen würde, wäre dies eine verständliche Reaktion. Ein  Schild auf dem Sockel könnte erklären: "Hier stand einmal..."

Die "Dummen" wären dann (wieder einmal) die anständigen Bürger, die sich immer beim Vorbeigehen leise freuen über dieses kleine Stück "Heimat" am Babbeleck...

Den Tätern jedoch sage ich: "Schämt Euch Ihr Drecksäcke, falls ihr dazu überhaupt fähig seid...!"

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)