Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Unfallflucht - Aufmerksamer Zeuge notierte Kennzeichen

Mainz, Mitternacht, 04.02.17, 22:00 Uhr

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr die Straße "Mitternacht" in Richtung Petersstraße. Ein Teil der Straße Mitternacht ist durch Steinpoller beschränkt.

Der Fahrer fuhr vorwärts gegen einen der Poller, wodurch dieser leicht aus der Verankerung gerissen wurde. Dann versuchte er vergebens, seitlich an dem Poller vorbeizufahren, fuhr schließlich rückwärts wieder heraus und rammte erneut den Poller, wodurch dieser gänzlich aus der Verankerung gerissen wurde.

Als der Fahrer durch Zeugen auf den Verkehrsunfall hingewiesen wurde, stieg er aus, stellte den Poller wieder auf und entfernte sich unerlaubt von der Örtlichkeit.

Der Zeuge hatte den Eindruck, daß der junge Fahrer wegen eines schwankenden Gangs unter Alkoholeinfluß stand. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen und meldete es der Polizei, die den Halter des Fahrzeugs ermitteln konnte.

 
E-Mail PDF

Insassen eines BMW aus Köln verlassen PKW und flüchten

Bretzenheim, Vor der Frecht, 22.01.2017, 16:50 Uhr

Am Sonntagnachtmittag kam es in der Straße "Vor der Frecht" in Bretzenheim zu einer Verkehrsunfallflucht.

In dem unfallverursachenden BMW aus dem Kölner Raum befanden sich vier Fahrzeuginsassen. Ermittlungen der Polizei ergaben, daß der bislang unbekannte Fahrer, beim schnellen Rückwärtsfahren drei hintereinander geparkte Fahrzeuge beschädigt hatte. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 30.000 Euro.

Im Anschluß seien alle vier männlichen Fahrzeuginsassen des BMW ausgestiegen und von der Unfallstelle geflüchtet. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten drei der vier Personen im Alter zwischen 17 und 26 Jahren  gestellt werden.

Eine der Personen hatte sich bei dem Verkehrsunfall leicht an der Hand verletzt. Zwei der drei Personen standen unter Alkoholeinfluß.

 
E-Mail PDF

Unfallfahrer flüchtet zu Fuß - und kommt wieder zurück

Wiesbaden, Landesstraße 3037, (Lahnstraße) 19.01.2017, 23:50 Uhr

(He) Das schlechte Gewissen trieb einen zunächst von der Unfallstelle geflüchteten PKW-Fahrer wieder zurück zum "Tatort".

Hier wurde er dann von der Polizei begrüßt, welche zwischenzeitlich von Zeugen verständigt worden und an der Unfallstelle eingetroffen war.

Gegen 23:55 Uhr erhielt das 3. Polizeirevier darüber Kenntnis, daß seitlich der Landesstraße 3037 ein Fahrzeug im Graben liegen würde. Vor Ort konnten keine Personen angetroffen werden, Kennzeichen waren an dem PKW ebenfalls nicht angebracht.

Die eingesetzten Beamten waren gerade mit der Unfallaufnahme beschäftigt, da erschienen eine knappe Stunde später zwei Männer an der Unfallstelle. Einer von ihnen, einer (23) aus dem Rheingau-Taunus-Kreis gab nun an, der Fahrer gewesen zu sein.

Die Kennzeichen seien während des Unfalles vom Fahrzeug abgerissen worden. Aus diesem Grund habe er sie an sich genommen. Bei dem Mann konnte Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt werden.

Ein Test bestätigte eine Alkoholisierung des Fahrers. Somit wurde nicht nur der Führerschein sichergestellt sondern auch eine Blutentnahme angeordnet. Glücklicherweise trug der Mann nur leichte Verletzungen davon.

 
E-Mail PDF

Zeuge beobachtete Fahrerflucht

Finthen, Kurmainzstraße, 19.01.2017, 00:13 Uhr,

Es befuhr ein Mainzer (45) die Kurmainzstraße. Aus unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein parkendes Auto.

Dabei wurden Fahrzeugteile vom parkenden Wagen abgerissen und blieben an dem Fahrzeug des 45-Jährigen hängen.

Ein aufmerksamer Zeuge hörte den Knall und beobachtete dann, daß sich der Fahrer unerlaubt vom Unfallort entfernte.

Dank seiner Angaben konnte die Polizei den Fahrer ermitteln und ihn an der Halteranschrift aufsuchen. Vor der Tür konnte das beschädigte Fahrzeug festgestellt werden.

Der Fahrer selbst wies starken Alkoholgeruch auf und wurde einem freiwilligen Alkoholtest unterzogen, der 0,99 Promille ergab.
In der Folge wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

 
E-Mail PDF

Fußgängerin bei Unfallflucht verletzt. Zeugen gesucht!

Kastel, Otto-Suhr-Ring / Boelckestraße 16.01.2017, 17:55 Uhr

(He) Am Abend kam es an der Einmündung Otto-Suhr-Ring/Boelckestraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Biebricherin (21) verletzt wurde, der beteiligte Fahrzeugführer jedoch ohne sich um  die Verletzte zu kümmern von der Unfallstelle flüchtete.

Die junge Frau überquerte gegen 17:55 Uhr an der Einmündung zur Boelckestraße den Otto-Suhr-Ring. Hierbei habe sie vorschriftsmäßig bei Grünlicht die Fußgängerfurt benutzt.

Ein PKW-Fahrer, welcher zeitgleich von der Boelckestraße in den Otto-Suhr-Ring einbog, übersah hierbei die 21-Jährige und es kam zum Zusammenstoß. Der PKW rollte über den Fuß der Frau, sodaß diese stürzte.

Der Fahrer habe kurz gestopt, sich aus dem Fahrzeug heraus entschuldigt und sei nun aber lächelnd weitergefahren. Eine weitere Passantin habe ihr geholfen aufzustehen.

Der Flüchtige kann nicht näher beschrieben werden. Das Fahrzeug wird als grau und länglich beschrieben. Zeugen des Unfallgeschehens, insbesondere die Fußgängerin, welche der Verunfallten geholfen hatte, werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
E-Mail PDF

14-Jährige angefahren und abgehauen

Wiesbaden, An der Ringkirche,  13.01.2017, gg. 07.40 Uhr

(ho) Der Regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei fahndet nach dem Fahrer oder der Fahrerin eines Kleinwagens, der am Freitagmorgen in Wiesbaden einen Unfall mit einer Jugendlichen verursacht hat.

Das Mädchen erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Geschädigte wollte den Ermittlungen zufolge die Straße "An der Ringkirche" zu Fuß in Richtung Klarenthaler Straße überqueren.

Dabei wurde sie von dem Unfallverursacher erfaßt, der von der Straße "An der Ringkirche" nach links in Richtung  Marcobrunnerstraße  abbiegen wollte.

Das Mädchen wurde auf die Motorhaube des Wagens geschleudert und stürzte anschließend auf die Straße. Die Geschädigte wurde nach dem Unfall von einer Begleiterin an den Straßenrand begleitet.

Diesen Moment nutzte der Unfallverursacher und entfernte sich, ohne sich um die Verletzte zu kümmern...

 


Seite 6 von 59
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was sagte der Erbauer des Schiefen Turms von Pisa vor dem Baubeginn?
- Fangen wir mal an, wird schon schiefgehen!

Banner