Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fassenacht
Fassenacht
E-Mail PDF

Traditionelle Fastnachts-Flaggenhissung am Kasteler Bürgerhaus und Babbel-Eck

In Kastel wird seit Ende der 80er Jahre eine gemeinsame Flaggenhissung der hiesigen Korporationen in den ersten Tagen des Januars veranstaltet.

So auch am Samstag, 12. Januar, pünktlich um 11:11 Uhr ertönten die schmissigen Klänge des Trommlercorps der 130-jährigen Kasteler Jocus-Garde und lautstarke „Ratschen“ der Kasteler Ratschenbande am Kasteler Bürgerhaus in der Zehnthofstraße.

Die leuchtenden vierfarbbunten Fahnen mit den prägnanten Vereinsemblemen der Kasteler Korporationen und der „Kasteler Muschel“, werden unter dem Kommando vom Generalfeldmarschall  Exc. Seppel von Kübler mit KCK-Repräsentanten Vize-Präsident Werner Böttner, Geschäftsführer Bardo Frosch, Ehrenpräsident Jürgen Müller sowie Abordnungen der Korporationen feierlich gehisst.

Bevor der KCK als Gastgeber wieder zum obligatorischen „Meenzer Frühstück“ mit Umtrunk im Rolf-Braun-Haus einlud, wurde erstmals gegenüber am „Babbel-Eck“ in der Mainzer Straße die Fassenachtsfahne aufgezogen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

KJG-Landsknechtshow läßt Reduit-Gemäuer beben

Der souverän agierende Sitzungspräsident Guido Froitzheim brauchte die Männerschar zu Beginn des traditionellen närrischen Landsknechts treffen der 130-jährigen Kasteler Jocus-Garde nicht erst in Hochstimmung zu bringen am 11.01. im restlos ausgebuchten Gardeheim, sie waren es schon…..!  

DJ Thomas Walloch konnte als famoser „Einheizer“ mit Stimmungshits am laufenden Band punkten.  Ein toller ausgewogener Programmreigen in rustikaler Landsknecht-Manier mit den Glanzlichtern der wirbelnden Garde-Tanzgruppe, mit ihrem feschen Outfit, Leitung: Dunja Weber.

Das KJG-Tanzmariechen bot eine atemberaubende Show mit Akrobatik-Einlagen auf hohem Niveau! Max Schwarztrauber zog alle herzhaft frivolen Register im Minutentakt mit seinen Episoden als ein Mann der einen Vogel hat.

Obligatorisch wurden wieder deftige Haxen mit Sauerkraut serviert. Dabei durfte auch ein „hochprozentiger Nachschlag“ nicht fehlen. Danach wurden erneut die Lachmuskeln strapaziert.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

KCV-Chef zum Ritter des „Närrischen Goldenen Vlies“ berufen

KCV-Ordensfest brilliert mit Geschlossenheit, Prominenz und Wiesbadener Kinderprinzenpaar


Das diesjährige stilvolle KCV-Ordensfest am 13.Januar in der herrlich dekorierten Bürgerhausnarhalla verströmte für die zahlreich geladenen Gäste aus Aktiven, Korporationen, Politik, Großer Rat und Komitee eine einträchtige Atmosphäre mit viel Vorfreude auf sechs „Top-Sitzungen“ im Kostheimer Bürgerhaus.

Dazu zählt die einzigartige „Närrische Weinprobe“ im Kloster Eberbach, sowie eine stimmungsvolle erstmalige Kostemer-Wirtschaftsfassenacht am 08.Februar um 20:11 Uhr. Eine Benefiz Veranstaltung mit der beliebten Spaßmacher-Company und Überraschungs-Stars in der Rhein-Main-Terrasse Maaraue.

Eintrittspreis Doppelkarte 11,- Euro. Der Erlös kommt den Tumor und Leukämie Kranken der Uni Mainz zugute. Die Initiatoren 2. Vorsitzender Roberto Fardi und Schatzmeister Björn Saemann haben noch eine „tolle Überraschung für jeden Besucher“ parat! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

KCV-Chef Thomas Gill mit Sitzungspräsident Toni Oestereich führten gemeinsam durch ein abwechslungsreiches Programm.

Den formellen Teil übernahm der Vorsitzende mit viel Charm und Esprit. In geschliffener Versform moderierte Sitzungspräsident Toni Oestereich passend zum Kampagne-Motto: „Ein Freudenfeuerwerk entfacht der KCV an Fassenacht!“

Thomas Gill wies auf die korporative Unterstützung vom Ehrenvorsitzenden Toni Oestereich hin, der nach 26 Jahren zwar nicht mehr als Kapitän an Bord steht. „Als bewährter Sitzungspräsident bleibt er seinem KCV weiterhin treu!“

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

AKK-Zuch steht bereit!

Mer kann´s kaum glaube, doch es ist wahr, begonnen hat das neue Jahr.
Und weil die Zeit auch jetzt schon rennt, kommt bald das, was jeder kennt:

Der AKK-Zuch steht für euch all bereit, Ihr müßt euch nur anmelde und schon ist´s soweit. De Zuch geht los, mir habe Spaß – in AKK, hier uff de Gass.

Der AKK-Fastnachtssamstag-Umzug am 02.03.2019 wirft seine Schatten voraus, die Planungen und Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, um auch in diesem Jahr wieder einen schönen Fastnachts-Umzug für alle Zugteilnehmer und die Zuschauer veranstalten können.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Wiederauferstehung der Kostheimer Kneipen-Fassenacht

KCV mit Spassmacher Company machen es möglich…

„Anno dunemals“ war in Kostem immer etwas los. Vereinsfreudigkeit mit ihren Stammtischbrüdern fand in über siebzig Wirtschaften ihren Widerhall. Damals kostete das Glas Bier 10 Pfennig und ein Rippchen vierzig Pfennig „Das waren doch noch Zeiten…!“

Es existiert noch ein Liederheft vom „Carnevalverein Vernichter“ zum närrischen Treiben, das im Gasthaus „Zum Adler“ am 25. Februar 1884 stattfand. Die legendären Alzey-Brüder gründeten 1923 in der „Alten Rose“, mit dem schalkhaften Beinamen „de Untergang“, den Kostheimer Carneval-Verein.

Die freundschaftliche Verbundenheit des KCV mit der umjubelten Spaßmacher-Company wird nicht nur in den top Prunkfremdensitzungen im Kostheimer Bürgerhaus bekundet. Das dritte „Benefiz-Event“ findet diesmal als Kneipenfassenacht am 8.Februar, im Café Restaurant „Rhein-Main-Terrasse, ab 20.11 Uhr statt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

SV Amöneburg Ordensfest


SV Amöneburg präsentiert beim Ordensfest „Prunkorden mit Meenzer Fassenachtspracht“. Die Fastnachtsabteilung der Sportvereinigung Amöneburg strömte mit ihrem stimmungsvollen Rahmenprogramm, hohen DACHO-Ehrungen und prachtvollen Kampagne-Orden 2019 viel Vorfreude auf närrische Zeiten in der hiesigen Region aus.

Unter den Klängen des Narrhalla-Marsches mit viel Helau begrüßte Sitzungs-präsident Rainer Meier am 24.11. im großen Saal des Dyckerhoff-Info-Zentrums viele Abordnungen der befreundeten Korporationen an der Spitze der Wiesbadener Stadtmarschall Klaus Schirmer und den Generalfeldmarschall der Kasteler Jocus Garde „Seppel“ Kübler, sowie aus dem Wiesbadener Rathaus den stellvertretenden Stadtverordnetenvorsteher Michael David, in Vertretung von OB Sven Gerich, AKK-Stadtrat Rainer Schuster mit einer Spende.

Das umjubelte Tanzmarieschen Luzie Mae Schwartz vom CCW, konnte mit ihren wirbelnden Pirouetten und akrobatischen Einlagen mitreißen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 26
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Ein Hahn legt auf einer Kirchturmspitze ein Ei. Der Wind kommt aus dem Osten. Nach welcher Seite kippt das Ei? - Hähne legen keine Eier.

Banner