Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fassenacht
Fassenacht
E-Mail PDF

KCV zeigte Flagge zum 11.11

Traditionell traf sich das KCV-Komitee mit Präsident Thomas Gill am 11.11 zur Flaggenhissung auf der Rhein-Main-Terasse auf der Maaraue in Kostheim.

Der sympathische Kostheimer Carneval-Verein konnte dazu zahlreiche Fassenachts-Fans stimmungsvoll mobilisieren.

Im Fackelschein der KCV-Brauchtumshüter verlas mit viel Temperament und eine Brise Humor der KCV-Präsident das närrische Grundgesetz.

Dazu galt die eiserne festgeschriebene Regel im Artikel 11: „Wir wollen uns nicht so ernst nehmen. Denn jeder von uns ist nur ein kleiner Teil unserer Fastnacht. Miteinander wollen wir fröhlich sein. Es lebe die Fastnacht!“

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

KCV - Großer Rat tafelte festlich

Sprecher Dr. Michael Germann konnte diesmal die Großen Ratmitglieder des Kostheimer Carneval-Verein mit Präsident Thomas Gill zu einem Gourmet-Menue im stilvollen Ambiente vom Weinhaus Sinz in Frauenstein willkommen heißen.

Dabei warb Dr. Germann mit Restkarten für die top Sitzungen im Kostheimer Bürgerhaus für die Kampagne 2020. Traditionell konnte wieder ein Überraschungsgast angekündigt werden.

Sebastian Reeg aus Roßdorf/Odenwald konnte als uriger „DE SEPPEL“ mit seinen umwerfenden Schilderungen als ein „Junggeselle auf Frauensuche“ alle Kokolores-Register ziehen, die Begeisterungs-Ovationen im Minutentakt auslösten.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Die Zugleitung gibt bekannt!

 
E-Mail PDF

Gewinnerreise in die Schweiz von den KCV Sitzungen

Bereits zum vierten Mal wurden in diesem Jahr an den KCV Sitzungen Reisen in die Schweiz verlost und die 4 Damen und 2 Herren, zusammen mit einem Gastehepaar waren vom 4.09. bis 8.09. zu Gast bei Fritz Jost, dem Großen-Rat Mitglied des KCV.

4 Tage Schweizer Höhepunkte, mit grandioser Bergwelt und tiefgrüner Seenlandschaft. Ob mit dem Zug, Berg-Seilbahnen, Dampfschiff  oder der Pferdekutsche, wir haben so viel  gesehen. Mit der Schweizer Pontoniersgesellschaft durch das Reuss Naturschutzgebiet war ebenso im Programm wie auch ein Ausflug zur Aareschlucht, hier war besonders die Naturgewalt zu bestaunen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Kurfürstliches Schloß auch Wirkungsstätte des KCK

Durch einen Brand 2019 an einem Teil des Gebäudes der Mainzer Rheingoldhalle, sind auch die Veranstaltungen der Korporationen für die Kampagne 2020 betroffen.

Dies ist auch Ursache und Folge für den KCK, der bisher erfolgreich im Gutenbergsaal residierte. Aus genannten Gründen findet diesmal die 3. KCK-Fremdensitzung, am 15.02.2020, im Großen Saal des Kurfürstlichen Schlosses in Mainz statt.

Eine spannende Frage gibt es dazu bei den Clubisten! Ist diese Ausweichwirkungsstätte auch eine Premiere für den KCK? Mitnichten! In Atlantazeiten 1950 hatte der Club bereits einen „großen Auftritt“ im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz.

Sechs ehemalige rechtsrheinische Vororte rüsteten sich zu einer Gemeinschaftssitzung, mit der die Verbindung zu Mainz und die Liebe zur Vaterstadt dokumentiert werden sollte.

Unter der Bezeichnung „Die Goldenen 6“ luden Kastel, Kostheim, Amöneburg, Gustavsburg, Bischofsheim und Ginsheim zur bisher ersten „Gemeinschaftlichen Karneval- Sitzung der rechtsrheinischen Vororte“ ein.

Zu dieser Großveranstaltung, die große Beachtung fand und zu der über 1000 Närrinnen und Narrhallesen zusammenkamen, war der umjubelte „Chef des Protokolls“, Atlanta Präsident Rolf Braun. Ein Auszug dazu: „Wir haben all den Ruf vernommen, sind heut zur Vaterstadt gekommen, zu sagen, daß wir sie noch lieben, zu zeigen, daß wir treugeblieben, zu rufen, seht wir sind noch da, zu fordern, holt nach viele Jahr uns endlich häm, die Zeit ist um, mir bleibe nid mehr länger stumm und deshalb kam auch ich hierher als „Goldene 6“ ihrn Sekretär!“

Auch die Allgemeine Zeitung nahm sich nach der Sitzung der „Goldenen 6“ dieses Thema an. Unter der Überschrift: „Die Niegetrennten" schrieb man u. a. “Die Goldenen Sechs“ kamen nicht als Gäste ins Schloß, sie zogen vielmehr in ein Schloß, das ihnen genauso gut gehört, wie jedem anderen Mainzer. Sie waren zu Hause.“ 1964 wurde die Herbstveranstaltung „Kasteler Spätlese“, wegen der enormen Kartenanfrage in das Kurfürstliche Schloß Mainz verlegt...

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Ovationen beim 3. KCK-Fastnachtswettbewerb


Beispielhafte Plattform für Talente

Zum KCK gehört die Devise, Talentförderung gezielt vorzunehmen, um auch in Zukunft erfolgreich zu bestehen. Wohl wissend, daß die Fastnacht in heutigen Zeiten kein konkurrenzloses Freizeitangebot in Anspruch nehmen kann.

Diese beispielhafte KCK-Initiative wurde beim 3. Fastnachtsslam am 18.Mai in den Reduit-Räumen der Kasteler Jocus-Garde präsentiert. Mit Stolz kann der engagierte Chef-Organisator Andreas Mayer hinweisen, daß dieses Club-Format viele Nachahmer gefunden hat.

Der KCK hat aus den bisherigen Programmpunkten, davon acht Protagonisten, die Chance gegeben, bei Club-Veranstaltungen mit Bravour aufzutreten. Andreas Mayer konnte diesmal acht Redner und ein Gesangs-Quartett ankündigen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 35
Regionale Werbung
Banner