Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fassenacht
Fassenacht
E-Mail PDF

KCK-Imperatoren erobern närrische Galaxien

Bei allen 3 närrischen Raketenstarts im Gutenbergsaal in der Mainzer Rheingoldhalle konnte der KCK, nach Einstimmung der „Bordkapelle“ Soundcheck und den Eskorten der Mainzer Garden, an der Spitze der Spielmanns- und Fanfarenzug der Mainzer Ranzengarde, ein prachtvolles vierfarbbuntes Feuerwerk mit „Fassenacht vom annern Stern“ zünden.

Der mit viel Meenzer-Herzblut verinnerlichte Sitzungspräsident Bardo Frosch konnte auch in dieser Kampagne Steigerungsmöglichkeiten am närrischen funkelnden Club- Firmament ankündigen. Der KCK konnte grandios nach den Sternen greifen, die das närrische Auditorium in Folge begeistern konnten.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Traditioneller KJG-Staatsempfang setzt närrische Zeichen

Korporationen zeigen Flagge

Der jährliche Staatsempfang der Kasteler Jocus-Garde in der Reduit gilt als närrischer Brückenkopf zwischen Mainz und Wiesbaden.

Ihre Aufwartung zollten viele Repräsentanten der Korporationen, sowie aus der Kommunalpolitik von rechts und links des Rheins.

Die Hausherren KJG-Präsident Andreas Günther, Generalfeldmarschall Seppel Kübler und Moderator Sitzungspräsident Guido Froitzheim konnten auch als Redner ankündigen in der Spitze Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel Sozialdezernent Christoph Manjura, mit Umschlägen in Vertretung von OB Sven Gerich, Mainzer OB Micheal Ebling und Dacho Vorsitzenden Simon Rottloff mit Dacho Orden zu einer emotionalen Ansprache gab es viel zustimmenden Beifall, für den engagierten Generalfeldmarschall der KJG, Seppel Kübler.

Zunächst galt sein herzlicher Dank der früheren Sitzungspräsidentin Lina Müller für die Überlassung des Wahrzeichens ihres Amtes, den Präsidentinnen-Stab als Geburtstagsgeschenk der Garde. Sein besonderer Gruß galt den jubilierenden Garden und Vereinen sowie der „Gesamteskorte Mainz“ für „3x11 Jahre.“

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

De AKK-Zuch kimmt! ...am 02.03.19 um 13:11 Uhr

Am Samstag gibt’s ne große Schau, komm uff de Zuch un sei debei.

Unter dem Motto "Feiern Fassenacht, habbe Spaß, beim AKK-Zuch erlebt mer was", läuft am 02.03.19 um 13:11 Uhr wieder der AKK-Zug 2019 durch die Kasteler und Kostheimer Gassen.

Die Zuschauer können sich wieder auf ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld freuen und das gute Wetter ist ebenfalls wieder bestellt.

Die AKK-Zugleitung freut sich auf rund 1.500 Zugteilnehmer, die sich auf 57 Zugnummer aufteilen. Den Zugweg mit Zeitangaben und weitere Infos zum AKK-Zug finden Sie auf unserer Homepage „akk-zugleitung.de“. Die Zugleitung freut sich schon auf alle Zugteilnehmer und viele Besucher am Straßenrand.

Am diesjährigen Zug nehmen folgende Vereine und Gruppen teil:

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Grandiose Woi-Geister-Sitzungen im Kasteler Bürgerhaus


5 Stunden närrische Show, Tanz, Humor, stürmischer Applaus, Meenzer Frohsinn und mittendrin Woody Feldmann in Superform.

Diesen Mix erlebten, im fantasievoll und aufwändig dekorierten Bürgerhaus Kastel, die närrischen Besucher der beiden Comedy-Sitzungen der Woi-Geister.

Die beiden Abende wurde schwungvoll durch den Einmarsch der Ranzengarde und am Samstag der Kasteler Jocus Garde eröffnet welche mit den mit karnevalistischem Sound sofort für die richtige Stimmung sorgten.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

KCV-Floßfahrt auf hohen Stimmungswellen

Bierselig-Frivol-Urig 


Nach dem traditionellen Einzug von Flößer-Komitee und Garde-Eskorten konnten wieder exzellente Protagonisten mit „politischen Seitenhieben“ vortrefflich begeistern:

Ralf Falkenstein – bekannt durch „Hessen lacht zur Fassenacht“ und der „Deutsche Michel“ Bernhard Knab in bewährter Manier.

Mit hochkarätigen Gesangs-Parodien mit Rückblick: „Sag mir wo die Blumen sind“ konnte Harry Borgner von dem Mombacher Bohnebeitel Standing Ovations auslösen.

Die furiosen Show-Balletts „Fit für Dance“ und „Shining Motions“ sorgten für Glanzlichter und Auslöser von „Hey Baby“ in hoher Schlagzahl.

Die Mainzer Hofsänger wurden wieder umjubelt zu ihrem gehaltvollen Potpourri und den mitreißenden Zugaben im ersten Teil der Flößer-Passage.

Nach der Einstimmung durch die Tuscheria Harmonie mit ihrem „Einheizer“ Stephan Stoiber im zweiten Teil, folgten die „Walldorfer Scherzbuben“ Patrick Fieder und Horst Schäfer, als begeisterndes Stimmungsduo mit Gewicht und Herz.

Stefan Jobst als Kaplan Fuldner las den Flößern eine närrisch frivole Messe mit manchem „Tiefgang.“

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Prachtvolle Fastnachtsorden - Ein Hingucker in der Region

Keine Frage er gehört zur Welt der Narren wie Kapp oder Narhallamarsch- Der Fastnachtsorden!

Mannigfach sind auch die Möglichkeiten ihn zu tragen, so zum Beispiel als Steckorden, am Bande oder einfach nur zum Umhängen.

Unzählige Motive sind auch in dieser Kampagne von den Korporationen verwendet worden, um die Orden zu echten Schmuckstücke werden zu laßen.

Einst war der Orden, wie so vieles in der Fastnacht, Persiflage auf das Militär und die Obrigkeit.

Heute jedoch ist er als Zeichen des Dankes der Vereine und Garden an ihre närrischen Mitstreiter gedacht, die parat stehen, wenn Gott Jocus zur fünften Jahreszeit ruft.

(Herbert Fostel) - Foto: Peter Stoiber

 


Seite 2 von 33
Regionale Werbung
Banner