Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fassenacht
Fassenacht
E-Mail PDF

Keine Fastnacht ohne AKK - Keine AKK-Fastnacht ohne Stadtorden

Am Dienstag, dem 12. Februar 2019 wurden im Dyckerhoff Info Zentrum in Amöneburg, 35 Karnevalisten verschiedener AKK-Vereine für ihr fastnachtliches Engagement mit dem Stadtorden der Landeshauptstädte Mainz und Wiesbaden ausgezeichnet.

Ohne das Engagement von Ehrenamtlichen wäre unsere Gesellschaft und somit die Traditionen der Fastnacht sehr viel ärmer. Die Karnevalsorden an den Kostümen der Narren gehen auf die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück, genauer gesagt auf das Jahr 1824.

Damals fand in Köln der erste belegte Ordenstausch statt, eine Karnevalsprinzessin hatte als Gastgeschenk einen Orden überreicht und daraufhin ihrerseits einen Orden erhalten. Einst als Persiflage des Verhaltens der Obrigkeit gedacht, wirkt die Ordensverleihung bei den Karnevalisten oftmals recht nüchtern...

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

KCK-Senkrechtstarter erobern närrische Galaxien

In der ausgebuchten 1. Fremdensitzung des Karneval-Club Kastel am 9. Februar, im Gutenbergsaal der Mainzer Rheingoldhalle wurde zum Motto: „Fassenacht vom annern Stern“ das närrische Weltall mit mitreißenden Stimmungsraketen im Minutentakt triumphal erobert.

Die Sitzungskapelle Sound Check sorgte für die Einstimmung. Vor dem närrischen Start eskortierten die Mainzer Garden mit dem Spielmannszug und Fanfarenzug der Mainzer Ranzengarde das KCK-Komitee. Sitzungspräsident Bardo Frosch konnte mit fabelhaften Reimen durch ein erstklassiges Programm führen.

Für ausgelaßene Hochstimmung sorgte dazu herrlicher Kokolores, politische Fassenacht vom Feinsten. Spektakuläre Ballettshows sorgten für überschäumende Stimmung. Nach langer Zeit konnte Sitzungspräsident Bardo Frosch ein großartiges Comeback als Chef des Protokolls in der KCK-Bütt feiern.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

KCK-Nachthemden-Umzugswagen

Premiere beim AKK-Umzug und am Rosenmontag in Mainz

1962 war das Jahr, in dem sich zum ersten Mal ein Wagen des KCK im Schatten des Doms im Rosenmontagsumzug bewegte.

Mit ihrem „schönsten Frack“, dem Nachthemd, präsentierten sich die Clubisten dem Publikum des Mainzer Rosenmontagsumzugs 1971.

Bisher gehörte zum stattlichen KCK-Troß der prunkvolle Komitee-Wagen und der attraktive Aktivenwagen. Mit einem närrischen Paukenschlag konnten das Präsidium, Komitee und TuB-Schaffer am 10. Februar in der Wagenhalle in Kastel auftrumpfen. Es ist eine Hommage auf den KCK-Knüller, der 1950 zum ersten Mal geboten wurde, die (damals) nur den Herren zugänglichen „Nachthemdensitzungen“.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

KCK-Fahnen wehen in Mainz

Die prachtvollen „Vorzeige-Fahnen“ des Karneval-Club Kastel (KCK) werden nicht nur in Kastel gehisst, sondern nach einer Idee des KCK-Präsidenten Prof. Dr. Dirk Loomans, soll nach der Premiere in Zornheim im vergangenen Jahr, turnusmäßig Stadtteil für Stadtteil und Vorort für Vorort mit viel „Helau-KCK“ erobert werden.

In dieser Kampagne eskotierte dazu die Husaren-Garde mit dem stimmungsvollen Musikzug der Fischergarde. Die Verseschmiede Bardo Frosch und Werner Böttner übertrafen sich in pfiffigen Reimen.

Mit Fleischworscht, Brezeln, Wein und frisch gebrautem KCK-Bier wurde anschließend zünftig gefeiert.

(Herbert Fostel)

 
E-Mail PDF

KMV-Fremdensitzung setzt närrische Maßstäbe

Der Präsident und Sitzungspräsident Claus-Toni Bertram konnte ein vierfarbbuntes unterhaltsames Programm anbieten, das großen Anklang bei dem närrischen Auditorium am 09. Februar im Kasteler Bürgerhaus fand.

Das Eröffnungsballett der Fidelen Brüder aus Gau-Bischofsheim stimmte famos ein mit einem Eskimotanz um die Eisberge zum fetzigen Sound: „Hey, wir wollen die Eisbären sehn“.

Nach dem Einzug des Komitees mit den Garden der Jocus-Garde, CMS, Kasteler Ratschenbande, Mainzer Kleppergarde, Füsiliergarde konnte Stefan Kastner mit seinen Protokollspitzen, adressiert an Trump, Putin, Brexit, Landtagswahlen und Fußball-WM, begeistern.

Herrlichen Kokolores zelebrierte Matthias Bott mit „Die leckerst‘ Fleischworscht kommt aus Meenz“. Stimmungssängerin Carla Geist (13 Jahre) begeisterte mit „Im Schatten des Doms“, „Konfetti in der Blutbahn“, sowie „Fassenacht in Meenz“.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Auch in diesem Jahr findet wieder der Meenzgucker-Ball auf der Maaraue

Meenzgucker-Ball am 02. 03. 2019

Dieses bunte Kostümfest zeichnet einige Besonderheiten aus. So konnte das bewährte Gesangsduo „Hüttenzauber“  mit Monika und Daniel aus der Schweiz wieder verpflichtet werden und sie werden wieder jede Menge Mainzer Fastnachtslieder mit im Programm haben, vielleicht auch wieder eine Eigenkreation!

Auch die auserwählte Dekoration wird den Saal wieder ausschmücken, mit den vierfarbenbunten Verzierungen. So werden ca. 100 Kugeln unterschiedlicher Größe in den Farben rot, weiß, blau, gelb von der Decke herabhängen. Jeder bunt eingedeckte Tisch ziert eine Fastnachtsfigur aus gebrannter und lackierter Keramik mit verschiedenen Motiven...

Weiterlesen...
 


Seite 5 von 34
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Mit welchem Tau kann man kein Schiff festmachen?
- Mit dem Morgentau

Banner