Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fassenacht
Fassenacht
E-Mail PDF

Stimmungsvolle Senioren-Sitzung begeistert

Eine alte Tradition der Kasteler Jocus-Garde mit dem unvergessenen Organisator Seppel Portugal, wurde wieder närrisch aufgelebt.

Humorvoll wurde ein schwungvolles kunterbuntes Programm durch den Sitzungspräsidenten KJG-Generalfeldmarschall Seppel Kübler, assistiert vom 1. Vorsitzenden der Ratschenbande, Florian Hahn, ein unterhaltsames kunterbuntes Programm, am 16 Januar, im Kasteler Seniorenzentrum am Königsfloß präsentiert.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

KCV-Abordnung mit Kampagne-Orden im Mainzer Fastnachtsmuseum


Für die Museumsvitrine überbrachten KCV-Ehrenkomiteeter Herbert Fostel und Ideengeber KCV-Hofmarschall Klaus Berlau, jeweils einen Herren- und Damenorden zum diesjährigen Kampagne-Motto:

„Seit 95 Jahr‘ genau – Fassenacht beim KCV“

(Herbert Fostel) - Foto: Peter Stoiber

 
E-Mail PDF

2. KCV-Prunkfremdensitzung wie aus einem vierfarbbunten Guss

Die zweite umjubelte Prunkfremdensitzung des heimatverbundenen Kostheimer Carneval Vereins im stimmungsvoll geschmückten Bürgerhaus elektrisierte in allen vierfarbbunten Facetten.

Am 20. Januar wurde die Narrenschar in der Kostheimer Bürgerhaus Narrhalla bereits durch die „KCV-Tuscheria“ (Kostheimer Harmonie) mit den prachtvollen Eskorten der Kasteler Jocusgarde, Rote Husaren, sowie durch den top tönenden Fanfarenzug der Mainzer Ranzengarde eingestimmt.

Durch das närrisch-hochexplosive Programm führte souverän Sitzungspräsident Toni Oestereich, sein „Vize“ Thomas Gill assistierte mit viel Power.

Zu den Glanzpunkten zählte die literarische meenzerische Fassenacht, wirbelten Show-Tanzgruppen, mitreißende Gesang-, instrumentale Einlagen, sowie Kokolores pur wurde von top Protagonisten vorgetragen. Standing Ovation war der bravouröse Lohn.

Der Nachtwächter der Meenzer Altstadt Adi Guckelsberger kalauerte wieder mit der Narrenschar. Mit seinen „Wortspielen“ konnte er unnachahmlich die Besucher aufs Glatteis führen.

Peppig, fetzig, frech und jung zeichnete sich die Newcomer „Handkäs unn sei Musik“, um Leader Oliver Wiesmann aus. Im Party-Look sorgte die Band für stürmische Furore. Herrlich ihr stimmungsvolles Bekenntnis: „Herzkloppe weil ich enn Meenzer bin“.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Grandiose Fastnacht vom Allerfeinsten

Bei den fulminanten Fremdensitzungen des erfolgreichen Karneval-Club Kastel am 13.1. und 20.1. im stimmungsvollen Gutenbergsaal in der Mainzer Rheingoldhalle wurde getreu dem Kampagne-Motto „Mir stelle alles uff de Kopp“- ein Fastnachts-Spektakel der Spitzenklasse geboten.

Für närrisches „Warm-Up“ war die famose Sitzungskapelle „Sound Check“ verantwortlich. Komitee und Eskorten der Mainzer Garden sorgten für einen Einzug in anderer Art und Weise: Diesmal-getreu dem Motto-musste die Narrenschar-stehend-die Leinwand ansehen, im Beisein des Sitzungspräsidenten Bardo Frosch im Saal.

Mit flotten Märschen zeichneten sich Spielmannszug und Fanfarenzug der Mainzer Prinzengarde zur Einstimmung aus. Als temperamentvoller singender “Einheizer“ stellte Stefan Persch „den Saal uff de Kopp“ mit einem zündenden Medley.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Fastnachtssitzung der Kasteler-Ratschenbande

Wenn die fünfte Jahreszeit beginnt, ist es bekanntlich nicht mehr weit, bis die Sitzung der Kasteler-Ratschenbande die Saalfastnacht in AKK mit ihrem vielfältigen und bunten Programm bereichert.

So geschah es auch diesem Jahr am 13. Januar mit rund 360 Gästen im fast ausverkauften Kasteler Bürgerhaus. Unter den Klängen des Narhalla-Marsches, gespielt von der Jugend- und Showband der CMS, wird das Komitee auf die Bühne geleitet.

Dabei hat eine Peron eine ganz besondere Premiere: Rolf Wulf darf als Sitzungspräsidenten zum ersten Mal die Sitzung der KRB leiten.

Zudem bleibt er dem Verein weiterhin als Protokoller treu, worin er in diesem Jahr die politische Situation nach der Bundestagswahl kritisch betrachtet und auch die internationalen politischen Verhältnisse betrachtet.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Überschäumende KCK-Wertschaftsfassenacht wie anno dazumal

-Mainzer Brauerei macht’s möglich-

In der 2.Hälfte des 15.Jahrhunderts gab es in Mainz Gruppen, lose Vereinigungen und Klamauk in Gaststätten. Die sogenannte „Wertschaftsfassenacht“ war spontan, locker, witzig und von hoher Qualität.

Der ideenreiche KCK-Präsident Prof. Dr. Dirk Loomans war der Initiator, mit dem Geschäftsführer, Großes Rat-Mitglied vom Club, Wendelin Quadt von der Mainzer Brauerei Kuehn-Kunz-Rosen „erstmals“ wieder eine urige und tolle Wertschaftsfassenacht in Meenz am 18.Januar zu präsentieren.

In fastnachtlicher Deko waren die gemütlichen Schankräume ausgestaltet. Musikalischer Alleinunterhalter Nico Meurer konnte mit dem Stimmungs-Hit, „Es gibt kein Bier auf Hawaii drum bleib ich hier“ im närrischen Vorfeld tüchtig einheizen.

Der 15-jährige Nachwuchsredner Simon Schwarz simulierte herrlich seine Vision, als Jugendlicher einen top lackierten Motorroller zu besitzen. Nach manchen Irritationen endete der pfiffige „Traumtänzer“ als umjubelter „Rosaroter Panther“.

Mit einem zündenden Narrhalla-Marsch wurde der Einmarsch durch eine Mainzer-Ranzengarde-Abordnung eskortiert. KCK-Sitzungspräsident Bardo Frosch konnte ein begeisterndes und mitreißendes, vierfarbbuntes Programm anbieten.

Weiterlesen...
 


Seite 8 von 26
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Der Gemüsehändler an der Ecke ist 1,83 Meter groß, hat einen Brustumfang von 98 Zentimetern und trägt Schuhgröße 44. Was wiegt er? - Er wiegt das Gemüse

Banner

Neueste Nachrichten