Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Zimmerbrand in Hechtsheim

Hechtsheim, Bürgermeister-Schmitt-Straße, 15.09.21, 19:05 Uhr

Um 19:05 wurde die Feuerwehr Mainz über einen Zimmerbrand in der Alten Mainzer Straße informiert. Die Feuerwehr-Leitstelle alarmierte sofort einen Löschzug der Berufsfeuerwehr und die zuständige Freiwillige Feuerwehr.

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatten zwei junge Männer einen Löschversuch mit einem Feuerlöscher unternommen. Hierdurch konnte das Feuer zwar nicht gelöscht werden, aber die Ausbreitung der Flammen wurde mit Sicherheit verzögert. Somit hatte die Maßnahme der Ersthelfer einen gewissen Erfolg.

Vor Ort wurde durch die FF Hechtsheim, die Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 2. Obergeschoß festgestellt. Die 16-jährige Tochter war vor Ort und berichtete über ein Feuer in der Küche. Die Mutter und die ältere Schwester waren zu diesem Zeitpunkt nicht zuhause.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Einsatz auf Baustellenkran in 30 Metern Höhe

Kurz vor der täglichen Fahrzeugübernahme wurde die Feuerwehr Wiesbaden heute Morgen gegen 07.25 Uhr zu einer Baustelle in der Viktoriastraße alarmiert. Ein Bauarbeiter sei dort auf circa 30 Metern Höhe an einem Teilstück der Aufstiegsleiter gestürzt und hatte sich verletzt.

Nach dem Eintreffen vor Ort wurde ein Trupp, ausgerüstet mit Auffanggurten, zur Erstversorgung des Verletzten geschickt. Die weiteren Kräfte unterstützten beim Ausrüsten der Kollegen, Vorbereitung weiterer Maßnahmen und der Materialbereitstellung.

Auf circa 30 Metern Höhe angekommen wurde der Verletzte erstversorgt und die Einsatzkräfte verschafften sich einen Überblick über die Lage. Glücklicherweise war der verunfallte Bauarbeiter ansprechbar und soweit stabil.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

PKW überschlagen - Drei Personen schwer verletzt

Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Gelände der Raststätte Medenbach, A 3 in Richtung Frankfurt.

Im Bereich der Tankstelle überschlug sich aus bisher ungeklärter Ursache ein PKW mit drei Personen. Der PKW kam auf dem Dach zu liegen. Alle drei Insassen des PKW wurden durch den Aufprall schwer verletzt, waren aber nicht eingeklemmt.

Eine Besatzung eines sich auf der Rückfahrt befindlichen Rettungswagens aus einem anderen Landkreis und eine weitere Fahrerin retteten die Personen aus dem PKW und übernahmen die Erstversorgung.

Mit dem Eintreffen des Rettungsdienstes aus Wiesbaden wurden alle drei Personen in Wiesbadener Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr Wiesbaden sicherte die Unfallstelle und nahm auslaufende Betriebsstoffe aus.

Glücklicherweise wurde keine weitere Person auf dem Tankstellengeländer verletzt, auch die Zapfsäulen blieben unbeschädigt. Die Tankstelle wurde durch die Polizei während der Rettungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme abgesperrt.

 
E-Mail PDF

Paralleleinsätze fordern Feuerwehr und Rettungsdienst

Vier Einsätze innerhalb einer halben Stunde mußten von der Feuerwehr Wiesbaden und dem Rettungsdienst parallel abgearbeitet werden.

19:23 Uhr: Kräfte der Berufsfeuerwehr und des Rettungsdienstes fahren zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Die ersteintreffenden Kräfte konnte eine eingeklemmte Person nicht bestätigen. Jedoch wurden bei dem Unfall zwei Insassen mittelschwer verletzt. Sie wurden in ein Wiesbadener Krankenhaus transportiert. Im Einsatz waren ein Rüstzug der Berufsfeuerwehr, zwei Rettungswagen und ein Notarzt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Küchenbrand macht Wohnung unbewohnbar

Am Sonntagmittag (05.09.21) geriet eine Küche in der Riederbergstraße in Brand. Mehrere Notrufe meldeten, daß möglicherweise noch Menschen in der Wohnung im 1. Stock sein könnten.

Die Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes trafen alle Bewohner vor dem Haus an. Sie hatten sich alle schon ins Freie retten können.

Der Brand wurde sofort von Kräften unter Atemschutz bekämpft. Es gelang, das Feuer auf die Küche zu beschränken. Nach 30 Minuten war der Brand gelöscht.

Die übrige Wohnung wurde jedoch durch den Brandrauch schwer in Mitleidenschaft gezogen, sodaß sie vorläufig nicht mehr bewohnbar ist. Der Bewohner wurde durch die SIN (Seelsorge in Notfällen) in einer Ersatzunterkunft untergebracht. Die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten später wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Einsatzkräfte der Feuerwachen 1, 2 und 3, der Freiwilligen Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der SIN waren ca. zwei Stunden im Einsatz, bis der letzte Rauch aus dem Gebäude gelüftet war. Der Sachschaden wird auf ca. 30.000,-- EUR geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 
E-Mail PDF

Wohnungsbrand im Hochhaus

Weisenau, Hechtsheimerstraße, 01.09.21, 01:40 Uhr

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr, des Rettungsdienstes  und der Hilfsorganisationen.

In einem Appartementhaus mit 17 Stockwerken in der Hechtsheimer Straße brach aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer in einer Wohnung im 2. Obergeschoß aus, zu dem die Feuerwehr gegen 01.40 Uhr alarmiert wurde.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Wohnung bereits im Vollbrand und der Flur im 2.OG des betroffenen Gebäudeteils  war bereits dicht verraucht. Unmittelbar nach Eintreffen der ersten Kräfte zerbrach die Fensterscheibe des betroffenen Appartements und Flammen schlugen aus dem Fenster und bedrohten die über der Brandwohnung befindlichen Wohnungen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 357
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

MAGISCHER Rhein; bist
magisch geblieben.
gezähmt, gezwängt, gesprengt
Blikeb der Zauber uingebrochen.

Der Frühnebel steigt und die
Sonne senkt Gold in die Tiefe.
In Ferne liegt die Ahnung
des hohen Domes.

Im Wunschland des Wintgerkönigs
Schroffe Ruine auf hohem Felsen
Das Drachenschloß Liebesgeträumt;
Geträumt an den heiligen Fluß.

Und der Bilderschrein zu Füßen
Bewahrt des Klangzaubers
Weltendrama; unberührt von
Unsrer Dämmerung.

(Stefan Simon)