Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Arbeitsunfall auf Baustelle "Am Rodelberg"

Am Montagmorgen kam es gegen 07:30 Uhr zu einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle "Am Rodelberg". Dort waren in einem Rohbau zwei Bauarbeiter in einem Aufzugsschacht vom dritten Obergeschoss in das Erdgeschoss abgestürzt.

Diese wurden dabei schwer verletzt. Ein Bauarbeiter wurde von Kollegen vor dem Eintreffen der Rettungskräfte ins Freie gebracht, der andere verblieb im Aufzugsschacht.

Die Feuerwehr traf zeitgleich mit dem Rettungsdienst ein und unterstütze das Rettungsdienstpersonal mit zwei Trupps bei der Erstversorgung und Betreuung der Patienten.

Nach der notfallmedizinischen Behandlung unterstützte die Feuerwehr den Rettungsdienst beim Transport der Verletzten in die Rettungswagen, mit denen sie im Anschluß in Mainzer Krankenhäuser transportiert wurden.

Die Unfallursache ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Neben der Feuerwehr waren zwei Streifen der Polizei, drei Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge im Einsatz. Die Gewerbeaufsicht wurde hinzugezogen.

(Patrick Krieger)

 
E-Mail PDF

Brand in der Mainzer Neustadt

Mainz, Leibnizstraße, 28.11.21, 15:51 Uhr

Zu einem Brand in die Leibnizstraße in der Mainzer Neustadt wurde die Berufsfeuerwehr Mainz zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Stadt am Sonntagnachmittag um 15:51 Uhr alarmiert.

Bereits während der Anfahrt der ersten Kräfte wurde über der Neustadt eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen. In der Folge gingen zahlreiche Notrufe bei der Feuerwehr ein. Vor Ort brannte ein Fahrzeug in einer Garage im Hinterhof. Das Feuer hatte bereits auf eine an die Garage angeschlossene Hinterhofbebauung übergriffen.

Die Bebauung erstreckte sich über mehrere Gebäude in der Leibnizstraße. Da das Feuer drohte, auf mehrere Wohngebäude überzugreifen, wurde durch die ersten Kräfte die Alarmstufe erhöhte und weitere Kräfte beider Feuerwachen der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Weisenau nachalarmiert. 

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Ausgedehnter Kellerbrand

Am Mittwochnachmittag wurde die Feuerwehr Wiesbaden mit Kräften der Wachen 1 und 3 gegen 16:30 Uhr zu einem Kellerbrand in die Bleichstraße 33 alarmiert. Anwohner und Passanten meldeten über den Notruf 112 eine starke Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich.

Vor Ort konnte der eintreffende Einsatzleitdienst eine starke Verrauchung des Treppenraumes feststellen, weshalb umgehend mehrere Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz zur Brandbekämpfung sowie Belüftung des Treppenraumes eingesetzt wurden.

Die weitere Erkundung der Einsatzstelle zeigte eine massive Rauchentwicklung im engen Hinterhof der Bebauung und ein Durchdringen des Rauches durch das Kellergeschoss in die Erdgeschosse des Gebäudes auf andere Räum. Daraufhin wurden weitere Kräfte der Feuerwehr aus dem gesamten Stadtgebiet zur Unterstützung nachgefordert.

Während den Belüftungsmaßnahmen und der Brandbekämpfung wurden die umliegenden Gebäude auf Rauch und Feuer kontrolliert. Hier konnte glücklicherweise nichts festgestellt werden. Gegen 17:00 Uhr wurde bereits „Feuer aus“ gemeldet.

 
E-Mail PDF

Feuerwehr auf zwei Einsatzstellen tätig

Annähernd zeitgleich ereigneten sich auf der BAB 3, zwei Unfälle.

Auf Höhe der Raststätte Medenbach, ein schwerer Verkehrsunfall. Ein schwarzer Kleinwagen fuhr auf einem vor ihm fahrenden LKW mit Tiefladeanhänger auf und überschlug sich hierbei. Der PKW blieb auf dem Dach liegen.

Durch Ersthelfer sowie weitere Verkehrsteilnehmer wurden die Kräfte der Berufsfeuerwehr Wiesbaden welche am ersteren Unfall eingesetzt waren auf den Unfall aufmerksam gemacht. Die Arbeiten an einem defekten Kleintransporter wurden sofort eingestellt und die Einsatzfahrzeuge um ca. 150 m in Richtung der Unfallstelle versetzt.

Bei Eintreffen der Kräfte der Berufsfeuerwehr wurde der Fahrer bereits von Ersthelfern außerhalb seines Fahrzeuges betreut. Außer dem Fahrer befanden sich keine weiteren Personen in dem PKW. Der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr alarmierte sofort weitere Kräfte des Rettungsdienstes sowie der Berufsfeuerwehr Wiesbaden zur Unfallstelle.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

PKW zwischen Bäumen verkeilt - Fahrer muß durch die Feuerwehr befreit werden

Auf der Landstraße zwischen Georgenborn und Wiesbaden kam ein PKW von der Straße ab. Der PKW geriet in Seitenlage und blieb zwischen drei Bäumen stecken. Der Fahrer des PKW wurde durch den Unfall in seinem PKW eingeschloßen.

Es ist kurz vor 12 Uhr, als die Feuerwehr Wiesbaden zu einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert wird. Den Aussagen der Anrufer zu Folge steckt ein PKW zwischen drei Bäumen fest. Der Fahrer ist vermutlich eingeklemmt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Maaraue/Gonsenheimer Wald - Erfolgreiche Personensuche nach einem 85-jährigen Mann

Am frühen Samstagmorgen gegen 04:00 Uhr meldete sich eine orientierungslose männliche Person zunächst über den Notruf der Polizei und teilte mit, daß er mit dem Fahrrad gestürzt sei und nicht mehr wisse wo er sich befindet.

Aufgrund seiner Beschreibung wurde er zunächst auf der hessischen Seite im Bereich der Maaraue jenseits der Theodor-Heuss-Brücke vermutet. Daraufhin wurden Einsatzkräfte der hessischen Polizei und der Feuerwehr Wiesenbaden zur Personensuche alarmiert.

Kurze Zeit später meldete sich der Mann über Notruf 112 bei der Feuerwehrleitstelle Mainz. Da die Beschreibung seines vermuteten Standortes nicht schlüßig war, wurde eine Handyortung ausgelöst. Als Ergebnis wurde sein Standort zwischen Gonsenheimer Wald und Mainzer Sand, in der Nähe der Autobahn A 643, vermutet.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 361
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

WIE schwer mein Morgen.
Bin ich es wert, mein Bett zu verlaßen;
So liege ich doch wie gefesselt.
Des Tages Geräusche, sie locken mich nicht.
Nur ich halte mich im Arm.
Gebe mir Wärme und Zuversicht.

(Stefan Simon)