Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Sturmtief Eberhard über Wiesbaden

Unruhiger Sonntagnachmittag im gesamten Stadtgebiet - Wie durch den Wetterdienst frühzeitig gewarnt, trafen Ausläufer der Kernzone von Sturmtief Eberhard das Stadtgebiet Wiesbaden am frühen Nachmittag.

Nach 14 Uhr erreichten die ersten Notrufe die Zentrale Leitstelle in Wiesbaden und wurden zunächst durch die Kräfte der Feuerwachen 1 bis 3 bearbeitet.

Gegen 15:15 Uhr wurden alle Freiwilligen Feuerwehren und die IuK Gruppe der Stadt Wiesbaden zum Einsatz alarmiert.

Ab diesem Zeitpunkt wurden die Einsätze im sogenannten „Unwetterprogramm“ bearbeitet, hierbei werden die Einsätze gesammelt und nach Gefährdungsstufe priorisiert abgearbeitet.

Bis 19 Uhr wurden über 80 Einsätze bearbeitet. Zahlreiche umgestürzte und gebrochene Bäume blockierten Straßen und Wege.

Diese wurden durch Kräfte der Feuerwehr zerkleinert und beiseite geräumt. Teilweise kam es hier zu Folgeschäden an Fahrzeugen oder Gebäuden.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Wasserrettungseinsatz auf der Theodor-Heuß-Brücke

Gemeinsame Pressemitteilung der Feuerwehren Wiesbaden und Mainz:

Am Mittwochmittag wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wiesbaden und der Berufsfeuerwehr Mainz zu einem Wasserrettungseinsatz auf dem Rhein alarmiert.

Passanten beobachteten auf der Theodor-Heuss-Brücke eine männliche Person beim Sturz von der Brücke und setzten einen Notruf ab.

Bei solchen und ähnlichen Einsätzen arbeiten die Feuerwehren beider Landeshauptstädte eng zusammen und können so gemeinsam die bestmögliche Hilfe für evtl. Betroffene bieten.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Feuerwehr rettet Husky aus Notlage

Zu einem ungewöhnlichen Tierrettungseinsatz kam es am Dienstag Abend (05.03.19) in Mombach, als die einjährige Huskydame „Kimja“ von zu Hause ausriß und sich in einem ca. 15cm breiten Spalt zwischen einer Garagenwand und Lärmschutzwand einklemmte.

Die Besitzer suchten bereits länger und wurden erst durch das Jaulen auf ihren Hund aufmerksam. Dabei bemerkten sie schnell, daß sie ihn nicht ohne fremde Hilfe aus dieser Notlage befreien konnten.

Die hinzualarmierte Feuerwehr gelangte über Leiten auf das Garagendach. Von dort aus ließen die Einsatzkräfte ein angeleintes Hebekissen hinab und drückten mittels Druckluft die Wand leicht zurück.

Durch dieses geringfügige Vergrößern des Spaltes konnte der Hund somit befreit werden und an seine glücklichen Besitzer übergeben werden. Der Hund war während der Rettungsaktion ruhig und trug keine Verletzungen davon.

(Foto: Symbolfoto)

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Sturmtief „Bennet“ beschäftigt Wiesbadener Feuerwehr am Rosenmontag

Umgestürzte Bäume, abgebrochene Äste oder auch lose Dachteile sorgten im gesamten Tagesverlauf des Rosenmontags für diverse Einsätze der Feuerwehr Wiesbaden

Das Sturmtief hielt die Einsatzkräfte aufgrund der teils starken Windböen und zeitweise ergiebigen Regenfälle den gesamten Faschingsmontag in Atmen.

Die durch die Böen umgefallenen Bäume beschädigten teilweise geparkte Fahrzeuge oder Gebäudeteile. Personen wurden glücklicherweise bei den Einsätzen nicht verletzt.

Die Einsatzkräfte aller drei Wiesbadener Berufsfeuerwachen bewältigten mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren über den Tag hinweg ca. 35 Einsätze im gesamten Stadtgebiet.

Trotz der widrigen Wetterbedingungen konnte der Rosenmontagsumzug in Frauenstein unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen erfolgreich stattfinden...

 
E-Mail PDF

Kurzer Stromausfall in der Wiesbadener Innenstadt

Am Rosenmontag Nachmittag kam es aufgrund eines Brandes in einer 110kV Anlage in einem Umspannwerk in Wiesbaden zu einem kurzen Stromausfall in der Wiesbadener Innenstadt.

Aufgrund der Brandmeldung wurden Kräfte der Feuerwehr Wiesbaden zum Umspannwerk entsendet. Vor Ort konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Durch den Energieversorger wurde innerhalb einer viertel Stunde die Energieversorgung auf eine andere Strecke umgeschaltet.

Dadurch stand der Strom zügig wieder zur Verfügung. Einige kleine Bereiche konnten etwas später wieder zugeschaltet werden.
Die Feuerwehr erreichten einige Notrufe aufgrund steckengebliebener Aufzüge.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Männliche Person sprang von der Theodor–Heuß–Brücke

Am Samstag früh gegen 08:45 Uhr beobachteten Passanten den Sprung einer männlichen Person von der Theodor-Heuß-Brücke.

Eine männliche Person sprang von der Theodor–Heuß–Brücke. Am Samstag früh um 08:51 Uhr wurden die Einsatzkräfte der BF-Wiesbaden und der BF-Mainz zu einem Wasserrettungseinsatz auf dem Rhein alarmiert.

Passanten beobachteten auf der hessischen Seite eine männliche Person beim Sprung von der Brücke und setzen einen Notruf ab. Gemäß dem Wasserrettungskonzept der Städte Wiesbaden und Mainz rückten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehren, unterstützt durch die Freiwilligen Feuerwehren Kostheim und Budenheim, die DLRG, sowie die Landespolizeien und die Wasserschutzpolizei zur Unglücksstelle aus.

Das zu dieser Zeit auf dem Rhein fahrende Polizeiboot von Hessen sichtete und sicherte die im Wasser treibende, bewußtlose Person in Höhe Strom-Kilometer 500 im Kasteler Stromarm.

Weiterlesen...
 


Seite 2 von 311
Regionale Werbung
Banner