Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Rauchentwicklung im Mehrfamilienhaus

Kastel, in der Witz, 04. Januar 2019 – 16:05 Uhr

Nachdem Silvester für die Kameraden der Kostheimer Wehr sehr ruhig und ohne Einsatz verlaufen war, dauerte es vier Tage im neuen Jahr bis zum ersten Einsatz in 2019.

Am Freitagnachmittag gegen kurz nach 16 Uhr meldeten Anrufer aus einem Mehrfamilienhaus in der Straße „In der Witz“ in Kastel eine Rauchentwicklung innerhalb des Gebäudes. Alarmiert wurden neben den freiwilligen Wehren Kostheim und Kastel als Alarmgruppe auch der Löschzug der Berufsfeuerwehr.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Person unter Pkw in Mombach eingeklemmt

Mombach, Dietzestraße, 01.01.2019, 02:15 Uhr

Ein in Richtung Hauptstraße fahrender Pkw. überfuhr am Neujahrsmorgen gegen 02:15 Uhr in der Dietzestraße , Höhe Bernhard-Winter-Str., einen Fußgänger und klemmte ihn unter dem Fahrzeug ein.  

Der schwerstverletze Mann kam direkt vor der Hinterachse des Mercedes  zum Liegen. Unter Verwendung von hydraulischem Rettungsgerät wurde der Pkw angehoben, unterbaut und stabilisiert.

In Absprache mit dem zwischenzeitlich an der Einsatzstelle eingetroffenem Notarzt wurde der Verunfallte danach von der Feuerwehr befreit.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Adventskranz geht in Flammen auf

Kostheim, Johannesstraße, 29. Dezember 2018 – 21:04 Uhr

Glück im Unglück hatte am Samstagabend der Bewohner eines Hauses in der Johannesstraße. Bei ihm geriet der Adventskranz in Flammen und sorgte damit für einen Einsatz der Feuerwehr.

Neben der Kostheimer Wehr war auch der Löschzug der Berufsfeuerwehr in den alten Ortskern alarmiert worden. Als das erste Löschfahrzeug vor Ort eintraf, war der Bewohner schon im Freien.

Das Feuer im Erdgeschoß konnte von außen durch die Fenster gesehen werden, es war jedoch noch überschaubar.

Lediglich die Rauchentwicklung im Inneren des Gebäudes war schon weit fortgeschritten und über das Treppenhaus des Einfamilienhauses auch im ersten Obergeschoß vorhanden.

Ein Trupp unter Atemschutz betrat das Gebäude und sorgte mit der Kübelspritze dafür, daß das Feuer erst einmal eingedämmt war...

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Hoher Sachschaden nach Brand in Wohnung

Sonnenberg, 29.12.2018, 09:00 Uhr

Die Einrichtungsgegenstände eines Wohnzimmers standen am Samstagvormittag in Flammen.

Die Mieterin der Wohnung in Sonnenberg hatte wohl einen Adventskranz nur ungenügend beaufsichtigt. Daher brannte nicht nur der Kranz, sondern das ganze Zimmer.

Der Brand wurde von zwei Trupps unter Atemschutz abgelöscht. Der relativ hohe Sachschaden von ca. 100.000,- € wurde durch den Brandrauch, der sich in der gesamten Wohnung verteilt hatte, hervorgerufen.

Die Mieterin wurde vom Rettungsdienst versorgt und kam mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein Wiesbadener Krankenhaus. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Sonnenberg und die Berufsfeuerwehr Wiesbaden.

 
E-Mail PDF

Kaminbrand in Ebersheim


Gegen 18:30 Uhr stellte der Eigentümer eines Einfamilienhauses in der Töngesstraße in Ebersheim eine starke Rauchentwicklung aus seinem Kamin fest und verständigte daraufhin die Feuerwehr.

Beim Eintreffen  war das Gebäudeinnere rauchfrei. Durch die Einsatzkräfte wurden die Öfen, die noch befeuert wurden, leer geräumt und anschließend der Kamin durch einen Trupp unter Atemschutz von der Drehleiter von außen gekehrt.

Zeitgleich wurde der Kaminzug im EG, 1.OG, 2.OG sowie im Spitzboden durch mehrere Trupps mit Wärmebildkameras überwacht.

Während des Kehrens kam es zum vollständigen Verschluß des Kamins im Bereich der Decke im 1. OG und zu einem deutlichen Temperaturanstieg.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Person von Zug erfaßt und von Feuerwehr gerettet

Mainz, Hauptbahnhof, 26.12.2018, 0:30 Uhr

Die Feuerwehr Mainz wurde am 26.12.2018 gegen 0:30 Uhr zu einem Unfall mit einem Schienenfahrzeug zum Hauptbahnhof Mainz alarmiert. Im Mainzer Tunnel sei eine Person von einem Personenzug erfaßt worden.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr wurde sehr schnell klar, daß die verunfallte Person welche unter dem Schienenfahrzeug eingeklemmt war, noch lebt.

Umgehend wurden die Rettungsmaßnahmen mit allen beteiligten Organisationen abgestimmt und vorbereitet. Nachdem die Verunfallte vom Rettungsdienst stabilisiert worden war, wurde die technische Rettung durchgeführt. Nach kurzer Zeit wurde die verletzte Person in einen Rettungswagen verladen und zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Weiterlesen...
 


Seite 2 von 305
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches ist das stärkste Tier? - Die Schnecke, sie kann ein Haus tragen.

Banner