Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Wohnungsbrand in Dotzheim

Ein Feuer mit Menschenleben in Gefahr löste einen großen Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsatz kurz nach Mitternacht aus.

Gegen 01:10 Uhr wurde die Feuerwehr in die Hollermorgenstraße nach Dotzheim gerufen. Auf der Anfahrt bestätigte sich durch mehrere eingehende Notrufe die Meldung, daß es sich um einen Wohnungsbrand handelte.

Der Einsatzleiter, der sich auf der Rückfahrt von einer anderen Einsatzstelle befand, war als erster vor Ort und konnte sich umgehend einen Überblick verschaffen.

Die nachrückenden Kräfte der Feuerwachen 1 und 2, sowie die Freiwillige Feuerwehr Dotzheim und Stadtmitte wurden im Anschluß in drei Einsatzabschnitte aufgeteilt.

Umgehend mußte verhindert werden, daß die Flammen, die aus dem 2. Obergeschoß bereits aus dem Fenster schlugen, auf das Dach übergreifen konnten.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Ölteppich im Schiersteiner Hafen

Am Mittwoch 10.04.19, 10:30 Uhr rückte die Feuerwehr Wiesbaden in den Schiersteiner Hafen aus, um einen ca. Ölteppich einzudämmen.

Vor Ort stellte sich ein ca. 70m² großer Ölfilm im Bereich rechtsseitig neben der Hafenausfahrt im Schiersteiner Hafen dar. Dieser wurde durch die Strömungsverhältnisse in Richtung der Bootliegeplätze getrieben.

Die Feuerwehr dämmte die Ausbreitung des Ölfilms mittels schwimmfähiger Ölsperren und unter Zuhilfenahme eines Feuerwehrbootes ein.

Durch die Wasserschutzpolizei erfolgte die weitere Erkundung und Ursachenermittlung des Ölaustrittes. Diese ist zum jetzige Zeitpunkt noch unklar.

Ebenfalls unterstützte ein Polizeihubschrauber aus der Luft und prüfte ob auf dem Rhein ebenfalls ein Ölteppich erkennbar ist. Dies konnte nach kurzer Zeit ausgeschloßen werden.

Neben der Feuerwehr und der Wasserschutzpolizei war an der Abwehr der Umweltgefahr das Umweltamt der Stadt Wiesbaden beteiligt... (Foto: Berufsfeuerwehr Wiesbaden)

 
E-Mail PDF

Verkehrsunfall in der Innenstadt fordert zwei Schwerverletzte

Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe der Ringkirche wurden zwei Fahrzeuginsassen schwer verletzt. Gegen 12:25 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall in die Klarenthaler Straße Nähe Ringkirche alarmiert.

Die Besatzung eines zufällig in der Nähe befindlichen Fahrzeuges der Feuerwehr konnte schon wenige Sekunden nach dem Unfallereignis die ersten Rettungsmaßnahmen einleiten.

Ein mit zwei Personen besetztes Sportcoupe kam aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum, kollidierte mit einem geparkten Fahrzeug und kam dann auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Stehen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

REWE brannte in Laubenheim

Laubenheim, Oppenheimer Straße, 08.04.2019

Am 06.04.2019 wurde die Feuerwehr Mainz gegen 21 Uhr telefonisch zu einem Brand in die Oppenheimer Straße nach Laubenheim alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung und Feuerschein zu erkennen, woraufhin weitere Kräfte nachalarmiert wurden.

Hinter dem dortigen Rewe-Markt stand das Außenlager des Marktes in Vollbrand. Die Bäume, die an der Lärmschutzwand zur angrenzenden Bahnstrecke stehen, hatten ebenfalls Feuer gefangen. Der Brand drohte auf die Oberleitung der Bahnstrecke und auf den Rewe-Markt selbst überzugreifen.

Der Rewe-Markt mußte geräumt werden. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, war ein deutliches Pfeifgeräusch aus dem Brandbereich wahrnehmbar. Ein Überdruckventil hatte angesprochen und es war anfangs nicht klar, ob es sich um einen Flüßiggasstank handelt. Der Bereich um den Rewe-Markt wurde durch die Polizei geräumt und die Oppenheimer Straße voll gesperrt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Fettexplosion auf Küchenherd

Mainz, Isaac-Fulda-Allee, 07.04.2019

Glück im Unglück hatte eine junge Bewohnerin  einer Wohnung in der Isaac-Fulda-Allee. Eigentlich wollte sie sich nur Pommes in einem mit Fett/Öl gefüllten Topf auf dem Herd machen, doch plötzlich begann das Öl in dem verwendeten Topf zu brennen.

Diesen sogenannten Fettbrand löschte die Bewohnerin kurzerhand mit Wasser. Die dabei entstandene Stichflamme war wohl auf Grund der sehr geringen Menge des Fettes/Öl gottlob relativ klein und streifte die Frau nur.

Die junge Dame verließ darauf mit versengten Haaren und ruß geschwärztem Gesicht die Wohnung und alarmierte die Feuerwehr.

Nach dem Eintreffen der Brandschützer wurde die Frau von den Einsatzkräften betreut und die Wohnung von einem Trupp kontrolliert.

Das Feuer hatte sich zum Glück nicht auf die Küchenzeile ausgebreitet. Die Maßnahmen der Feuerwehr begrenzten sich auf das Belüften der Wohnung. Die Bewohnerin wurde zur medizinischen Kontrolle in eine Mainzer Klink gebracht.

(Hermann Ziegler)

 
E-Mail PDF

Feuerwehr rettet einen Waschbär in der Innenstadt

Am Donnerstag um 18:00 Uhr wurde ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Wiesbaden in die Moritzstraße zu einer etwas außergewöhnlichen Tierrettung gerufen.

In einem Innenhof saß ein augenscheinlich verängstigter Waschbär zusammengekauert an einem Schneefanggitter auf dem Dach eines Wohnhauses.

Beim Versuch das Tier aus seiner mißlichen Lage zu retten, sprang es plötzlich vom Dach in den Hof und versteckte sich zwischen bzw. unter geparkten Pkw in einem sogenannten Dublex-Garagenstellplatz.

Von dort aus flüchtete der Waschbär wieder in den Innenhof und verkroch sich hinter abgestellten Mülltonnen. Dort wurde er schließlich mit viel Geduld und gutem Zureden mit einem speziellen Tierfanggerät (Köcher mit Netz) eingefangen.

Da aufgrund des Sprungs vom Dach Verletzungen nicht auszuschließen waren, wurde der Waschbär in eine Tierklinik in Walluf gebracht.

 


Seite 4 von 315
Regionale Werbung
Banner