Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Kostheim: Waschmaschine abgefackelt - Gebäude verqualmt

Kostheim, Im Sampel, 11. Dezember 2018 – 11:30 Uhr

Am Dienstagmittag sorgte eine brennende Waschmaschine im Keller eines Reihenhauses für einen Einsatz der Kostheimer Feuerwehr zusammen mit der Berufsfeuerwehr.

Als die Kräfte an der Einsatzstelle im Sampel eintrafen, war das komplette Gebäude schon stark verraucht. Ein Trupp rüstete sich mit Atemschutz und einem Strahlrohr aus und löschte den Brand im Untergeschoß.

Nachdem das Feuer gelöscht und die abgebrannte Waschmaschine ins Freie gebracht war, konnte man mit umfangreichen Belüftungsmaßnahmen beginnen.

Eine Person wurde vorsorglich dem ebenfalls anwesenden Rettungsdienst übergeben.

Der Einsatz konnte nach Abschluß der Lüftungs- und Aufräumarbeiten nach etwa einer Stunde abgeschloßen werden. Eine Beurteilung der Brandursache sowie der Schadenshöhe konnte vor Ort nicht abschließend durchgeführt werden.

(Michael Stark)

 
E-Mail PDF

Starker Rauch quillt aus Fenster

Mainz, Osteinstraße, 11.12.2018

Starker Rauch aus Fenster im 5. OG in der Osteinstraße Ecke Rhabanusstrasse. Am 11.12.2018, um 6:36 Uhr, wurde der Feuerwehr telefonisch ein Zimmerbrand im 5. Obergeschoß in der Osteinstraße gemeldet.

Daraufhin rückten die Löscheinheit der Feuerwache 2 und ein Löschfahrzeug der Feuerwache 1 aus. Vor Ort war die Situation schnell entspannt. Wie sich bei der Erkundung heraus stellte,  wurde die Rauchentwicklung durch einen versehentlich eingeschalteten Elektroherd und dadurch angebranntes Brot und einer angebrannten Kaffeemühle verursacht.

Durch das Eintreffen der Feuerwehr wurde der Mieter geweckt. Bei dem Einsatz wurde von der Feuerwehr festgestellt, daß in der Mietwohnung keine Wohnungsrauchmelder installiert sind.

Ein Wohnungsrauchmelder hätte in diesem Fall frühzeitig den Mieter durch einen Warnton alarmiert.

(Norbert Singer)

 
E-Mail PDF

Gartenhausbrand in Frauenstein

Bis nach Dotzheim waren explodierende Gasflaschen zu hören

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gartenhaus im Vollbrand. Gemeinsam bekämpften die Kräfte Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr  Frauenstein das Feuer mit mehreren C-Rohren.

Nach näherer Erkundung stellte sich raus, daß bereits eine Gasflasche explodiert war und eine weitere Gasflasche zum Kühlen aus dem Gartenhaus geholt werden mußte. Die Wasserversorgung wurde durch weitere Fahrzeuge sichergestellt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Brand in der Turnhalle des TSV Schott

Mainz, Karlsbaderstgraße, 07.12.18, 19:22 Uhr

Am 07.12.2018, um 19:22 Uhr, wurde über Telefon eine starke Rauchentwicklung in der Turnhalle des TSV Schott Mainz in der Karlsbader Straße gemeldet.

Eine Löscheinheit der Feuerwache 2 , ein Löschfahrzeug der Feuerwache 1 sowie die Freiwillige Feuerwehr Gonsenheim wurden alarmiert.  Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die Trainer die Turnhalle bereits geräumt. 

Vorbildlich wurde die Feuerwehr empfangen und eingewiesen. Vom Rettungsdienst wurden direkt alle Personen, die in der Turnhalle waren gesichtet und registriert.

Ein Jugendlicher wurde vorsorglich zur weiteren Abklärung mit Verdacht einer Rauchvergiftung vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert.

Zur Erkundung gingen zwei Trupps unter Atemschutz mit einer Wärmebildkamera in der verrauchten Turnhalle zu den Umkleidekabinen vor. Mit einem C-Rohr konnte der Brand schnell gelöscht werden. 

Ein weiterer Trupp unter Atemschutz unterstützte hierbei im weiteren Verlauf. In Folge wurden mit drei Hochdrucklüftern die Sporthalle sowie der Bereich der Umkleidekabinen weitestgehend rauchfrei belüftet.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Transporterfahrer nach Auffahrunfall eingeklemmt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitag Vormittag auf der Autobahn A66 zwischen den Anschlußstellen Erbenheim und Mainzer Straße in Fahrtrichtung Rüdesheim.

Bei dem Unfall wurde eine Person schwer und eine weitere Person mittelschwer verletzt. Der eingeklemmte Fahrer mußte von Einsatzkräften der Feuerwehr Wiesbaden aus dem Fahrzeug befreit werden.

Zu dem Unfall war es vermutlich gekommen, nachdem ein Sattelzug an einem Stauende auf einen vorausfahrenden Transporter mit Ladepritsche aufgefahren war.

Auf der Ladefläche waren Langhölzer verladen, die auch nach hinten über die Ladefläche hinausragten. Sie wurden durch den Aufprall nach vorne in das Fahrerhaus hineingeschoben und deformierten es so massiv, daß der Fahrer des Fahrzeugs eingeklemmt wurde.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Fahrer nach Frontalcrash eingeklemmt

Wiesbaden, New-York-Straße, 04.12.18, 13:10 Uhr

Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstagmittag auf der New-York-Straße in Wiesbaden.

Zwei Fahrzeuge krachten frontal gegeneinander. Ein Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und mußte durch die Feuerwehr mittels hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden.

Gegen 13:10 Uhr wurde über den Notruf 112 ein Verkehrsunfall im Bereich New York Straße, Höhe Siedlung Hainerberg, gemeldet. Daraufhin rückten Einheiten der Feuerwehr Wiesbaden von den Feuerwachen 1, 2 und 3 aus.

Weiterlesen...
 


Seite 4 von 305
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches ist das stärkste Tier? - Die Schnecke, sie kann ein Haus tragen.

Banner