Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Gebäudevollbrand in der Mainzer Oberstadt

Mainz, Niklas-Vogt-Straße, 05.02.19

Am Dienstag Morgen wurde der Feuerwehrleitstelle ein Gebäudebrand in der Niklas-Vogt-Straße gemeldet. Bereits auf der Anfahrt war eine ausgedehnte Rauchentwicklung erkennbar, auf Grund derer das Einsatzstichwort erhöht wurde.

Vor Ort stellte sich heraus, daß es in einem Einfamilienhaus mit Anbau zu einem Gebäudevollbrand gekommen war. Die Flammen schlugen bereits aus dem Dach und mehreren Fenstern.

Die umliegende Bepflanzung hatte ebenfalls Feuer gefangen. Drei Personen hatten bereits aus eigener Kraft aus dem Gebäude flüchten können.

Eine über 90-jährige Bewohner sowie ein Hund wurden noch im Gebäude vermißt. Von der Feuerwehr wurden umgehend zwei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff eingesetzt um die Menschenrettung durchzuführen. Die Bewohnerin konnte bald darauf aufgefunden und nach draußen gebracht werden. Umgehend wurde mit der Reanimation der leblosen Frau begonnen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Kaminbrand durch Feuerwehr gelöscht

Kostheim, Hugo-Wolf-Straße, 03. Februar 2019 – 20:31 Uhr

Zur besten Tatort-Zeit wurde die Kostheimer Feuerwehr gemeinsam mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr am Sonntagabend zu einem gemeldeten Kaminbrand in die Hugo-Wolf-Straße alarmiert.

Als man vor Ort eintraf und die Erkundung aufnahm, konnte Funkenflug aus einem der Kamine beobachtet werden.

Die Überprüfung der Wohnungen ergab, daß sich zwar im ersten Obergeschoß die Wand des Schornsteins extrem aufgeheizt hatte, es jedoch keine akute Gefahr für die Mieter bestand. Die Feuerwehr brachte die Drehleiter in Stellung und reinigte den Kamin mit entsprechendem Werkzeug.

Die ausgetragenen Glutreste verbrachte man vom Keller ins Freie und löschte sie mit dem Inhalt einer Kübelspritze ab. An dem betroffenen Kamin wird von den Mietern neben Ölheizungen auch ein Holzfeuerofen aktiv betrieben.

Nachdem die Arbeiten beendet waren und der herbeigerufene Schornsteinfeger ebenfalls noch einmal die Lage in Augenschein genommen hatte, konnte der Einsatz abgeschloßen werden und die Kräfte rückten wieder ein.

(Michael Stark)

 
E-Mail PDF

Kellerbrand in Wiesbaden - Ergänzung zur Pressemeldung

Durch das Brandereignis im Keller des Wohnhauses wurde auch die Stromverteilung in Mitleidenschaft gezogen. Bedingt dadurch waren drei Häuser kurzzeitig ohne Strom.

Die Bewohner der Häuser wurden in einem Stadtbus der ESWE und in einem Feuerwehrbus durch die SEG Betreuung versorgt.

Nach Abschluß der Einsatzmaßnahmen konnten die Bewohner der beiden Nachbarhäuser wieder in ihre Wohnungen zurück. Für 6 Familien des Brandhauses wurden vorübergehend Unterkünfte durch den Hauseigentümer zur Verfügung gestellt. Die Restlichen Bewohner kamen bei Verwandten unter.

Die vier in die umliegenden Krankenhäuser eingelieferten Bewohner konnten diese am Abend wieder verlaßen.

Die Brandursachenermittlung wird durch die Polizei übernommen. (Foto: Berufsfeuerwehr Wiesbaden)

 
E-Mail PDF

Kellerbrand in Wiesbaden sorgt für umfangreichen Einsatz

Bei einem Kellerbrand im Wiesbadener Stadtteil Rheingauviertel-Hollerborn kam es am Donnerstagnachmittag zu einem größeren Einsatz für die Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Wiesbaden

Die Feuerwehr Wiesbaden wurde gegen 13:45 Uhr zu einem Einsatz in die Klarenthaler Straße in Wiesbaden gerufen.

Im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses kam es zu einem Feuer, dieses wurde durch die Kräfte der Feuerwehr Wiesbaden unter umfangreichen Einsatz gelöscht.

Mehrere Trupps mußten unter Einsatz von schwerem Atemschutz in den Kellerbereich eindringen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Küchenbrand in Kindertagesstätte

Kleinbrand im Küchenbereich von Kindertagesstätte endet glimpflich

Wiesbaden, Hans-Böckler-Straße, 30.01.2019

Wegen einem Schmorbrand in einer Küche, der Kita, in der Hans-Böckler-Straße im Wiesbadener Schelmengraben mußte eine Kindertagesstätte am Mittwochnachmittag geräumt werden.

Das Feuer auf einem Herd konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die Kinder wurden in einem ESWE-Bus und dem Betreuungsbus der Berufsfeuerwehr untergebracht, bevor sie von Eltern abgeholt bzw. in die Kita zurückkehren konnten.

Verletzt wurde durch das vorbildliche Verhalten der Erzieher niemand, beim Eintreffen der Feuerwehr war das Gebäude bereits komplett geräumt.

 
E-Mail PDF

Medizinischer Notfall auf Baugerüst

Medizinischer Notfall auf Baugerüst - Bauarbeiter mußte reanimiert werden

In den Vormittagsstunden kam es zu einem medizinischen Notfall auf einem Baugerüst, in der Wilhelmstraße. Ein Bauarbeiter erlitt in Höhe des 5. Obergeschoss einen Herz-Kreislauf-Stillstand.

Durch die Mitarbeiter der Rettungsleitstelle wurden die Arbeitskollegen zur Laienreanimation angeleitet.

Aufgrund der baulichen Situation an der Einsatzstelle wurde der Patient, durch Kräfte der Berufsfeuerwehr, mittels Crashrettung- unter laufender Reanimation- über die Drehleiter gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

 


Seite 5 von 311
Regionale Werbung
Banner