Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Schweres Unwetter über Ebersheim und Rheinhessen

Am späten Sonntagnachmittag gegen 17:35 Uhr wütete ein kurzes aber sehr heftiges Unwetter über Mainz, der Schwerpunkt der Einsätze im Mainzer Stadtgebiet lag in Ebersheim.

Die Feuerwehrleitstelle verzeichnete bis 21:30 Uhr insgesamt 80 unwetterbedingte Einsätze. Aufgrund des sehr hohen Notrufaufkommens wurde zusätzliches Personal zur Verstärkung der Leitstelle alarmiert. Insgesamt gingen über 115 Notrufe in der Leitstelle ein.

Um 17:45 Uhr wurde gemeldet, daß im Harxheimer Weg in Ebersheim ein Baum auf eine Person gestürzt sei, die Person sei unter dem Baum eingeklemmt und rufe um Hilfe. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatten Passanten zwei Personen unter einem größeren Baum herausziehen können, eine weibliche Person wurde leicht eine weitere männliche Person mittelschwer verletzt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Küchenbrand in Sonnenberg

Küchenbrand führte zur kurzeitigen Vollsperrung der Danziger Straße

Am Freitag (16.08.19) Mittag kam es zu einer kurzeitigen Vollsperrung der Danziger Straße in Sonnenberg, verursacht durch einen Küchenrand in einem Mehrfamilienhaus. Alarmiert waren die Berufsfeuerwehr mit Einsatzleitdienst der Feuerwache 1, dem Löschzug Feuerwache 3, ein Löschfahrzeug der Feuerwache 1, einem Rettungswagen, sowie die Freiwillige Feuerwehr Sonnenberg.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten sich bereits alle Bewohner ins Freie retten können. Diese waren durch die schrillen Alarm Töne der installierten Heimrauchmelder gewarnt worden.

Schnell war auch klar, daß sich in der Brandwohnung keine Personen mehr befanden. Allerdings drang bereits schwarzer dichter Rauch durch ein gekipptes Fenster.

Durch den ersten Angriffstrupp unter Atemschutz und einem C Rohr war das Feuer schnell unter Kontrolle. Ein eingebrachter mobiler Rauchverschluß im Eingangsbereich der Wohnung und ein Hochleistungslüfter verhinderten die Rauchausbreitung auf das Treppenhaus und die übrigen darüber liegenden Wohnungen.

Die Wohnung wurde noch mehrmals mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, da es sich um einen Altbau handelte, indem entsprechend viel Holz im Deckenbereich verbaut ist.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet und die Straße konnte wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 
E-Mail PDF

Explosionsknall mit Folgebrand am Mainzer Hauptbahnhof

Die Feuerwehr Mainz wurde am Freitag (16.08.19) um kurz nach 18:00 Uhr zu einer gemeldeten Explosion in die Mombacher Straße alarmiert.

Die Explosion sollte sich im Bereich des dortigen Hotels an der Anni-Eisler-Lehmann-Straße im Gleisbereich ereignet haben. Auf der Anfahrt wurden die Informationen dahingehend konkretisiert, daß nach einem lauten Knall nun ein Zug brennen sollte.

Dies konnte vor Ort glücklicherweise nicht bestätigt werden. Nach ersten Rückmeldungen der Bundespolizei war es neben einem abgestellten Zug zu einem Brand im Gleisbett gekommen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Dramatische Rettung aus LKW-Fahrerhaus

Am Mittwoch Abend (14.08.19) wurde kurz nach 20 Uhr ein medizinischer Notfall in der Zentralen Leitstelle Wiesbaden gemeldet:

Ein LKW-Fahrer war fast bewußtlos in seinem LKW auf der Raststätte Medenbach (Fahrtrichtung FFM) aufgefunden worden. Da er noch in seinem Fahrerhaus saß, wurde neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr alarmiert.

Bei der standardisierten Abfrage des Notrufes durch den Leitstellendisponenten stellte sich schnell heraus, daß dieser Einsatz alles andere als rettungsdienstliche Routine zu werden scheint.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Feuer in einem Aufzug

Mainz, Hintere Christophsgasse, 28.07.19, 21:49 Uhr

Durch die Alarmtöne diverser Rauchwarnmelder und Rauch in den Fluren aufmerksam geworden, alarmierten Bewohner eines 7-geschossigen Wohnhauses in der Hinteren Christophsgasse am Sonntagabend gegen 21:49 Uhr über Notruf die Feuerwehr.

Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache 2 lokalisierten eine mäßige bis starke Rauchentwicklung in den Aufzugsvorräumen und Fluren vom 4. Obergeschoß bis ins 7 .Obergeschoß.

Ein Teil der Bewohner hatte sich bereits ins Freie geflüchtet, 6 Bewohner brachte die Feuerwehr in Sicherheit. In der im Erdgeschoss stehenden Aufzugskabine brannten eine dort abgestellte Couch sowie verschiedene Möbelstücke

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Bewohner verhindert Wohnungsbrand durch Einsatz eines Feuerlöschers

Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Laubenheim alarmierten die Feuerwehr Mainz. In einer Dachgeschoßwohnung hat eine Klimaanlage angefangen zu brennen.

Der Bewohner konnte durch das schnelle Löschen mit einem Feuerlöscher und das Trennen der Stromversorgung die Ausbreitung auf die Deckenverkleidung aus Holz und Möbel verhindern.

Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Laubenheim und der Berufsfeuerwehr kontrollierten den Bereich mit einer Wärmebildkamera um mögliche Glutnester zu erkennen. Der Bewohner und seine Frau wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst vor Ort untersucht.

Es zeigte sich bei diesem Einsatz, daß mit einem Feuerlöscher im Privathaushalt Entstehungsbrände erfolgreich gelöscht und ein größerer Schaden verhindert werden kann. Löschversuche sollten aber nur unternommen werden, wenn sich die Person dadurch nicht in Gefahr bringt.

(Sven Buri)

 


Seite 5 von 327
Regionale Werbung
Banner