Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Kellerbrand und Evakuierung in 6-geschoßigem Wohnhaus

Finthen, Nelkenweg, 16.09.19, 23:00 Uhr

Am Montagabend wurde die Feuerwehr Mainz kurz vor 23:00 Uhr zu einem Kellerbrand im Finther Nelkenweg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen bereits 20-25 Bewohner vor dem 6- geschoßigen Gebäude. Der einzige Treppenraum des Gebäudes war so stark verqualmt, daß ein gefahrloses Verlaßen für Bewohner nicht mehr möglich war. Trotzdem wagten sich immer wieder einzelne Bewohner durch den Treppenraum ins Freie.

Durch die Feuerwehr wurde schnellstmöglich die Brandursache erkundet und zeitgleich mit mehreren Trupps die Kontrolle des Treppenraumes und der Flure vorgenommen. Aufgrund der starken Verqualmung im Keller konnte der Angriffstrupp jedoch nicht sofort vordringen und mit den Löscharbeiten beginnen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Wohnungsbrand in der Mainzer Neustadt

Mainz, Neustadt, 16.09.2019

In der Nacht zum Montag brannte es aus bislang ungeklärter Ursache in einer Wohnung in der Werderstraße 10. Da es beim Eintreffen der Einsatzkräfte nicht klar war, ob sich noch Personen in der Wohnung befinden, wurden 2 Trupps unter Atemschutz eingesetzt und der Treppenraum mit einem Lüfter rauchfrei gehalten.

Die Vermutung auf weitere Personen in der Wohnung bestätigte sich nicht. Alle Bewohner der betroffen Wohnung hatten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit gebracht.  Ein Bewohner verletzte sich beim Versuch den Brand selbst zu löschen.

Dieser wurde vom Rettungsdient versorgt. Die Feuerwehr löschte den Brand mit einem C-Rohr. Die um die brennende Wohnung liegenden Wohnungen wurden vorsorglich vorübergehend evakuiert. Die Bewohner der nicht betroffenen Wohnungen  konnten nach Abschluß der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Bewohner der geschädigten Wohnung konnten kurzfristig bei Bekannten unterkommen. Bei dem Einsatz wurde die Berufsfeuerwehr von der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Stadt unterstützt. Neben der Feuerwehr waren ebenfalls der Rettungsdienst und die Polizei in den Einsatz eingebunden. Die Polizei hat die  Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(Hermann Ziegler)

 
E-Mail PDF

Feuerwehr und Rettungsdienst mit hohem Einsatzaufkommen

Trotz des sonnigen Wetters mußten die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu etlichen Einsätzen ausrücken.

Bereits vor der Frühbesprechung wurde ein Löschfahrzeug in die Klarenthaler Straße zu einem umgestürzten Baum gerufen. Gemeinsam mit einem Fachberater der Wiesbadener Forstbehörde wurde der unter Spannung stehende Baum mittels Seilwinde von der Fahrbahn gezogen. Diese Maßnahme führte zu einigen Verkehrsbehinderungen.

Die Rettungshundestaffel unterstütze die Polizei bei der Suche einer vermißten Person im Bereich Kurpark. Glücklicherweise fand die gesuchte Person den Weg zurück in die Pflegeeinrichtung.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Chlorgasaustritt in der Kaiser-Friedrich-Therme

Am Donnerstag Nachmittag 12.09.19 um 17:10 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Wiesbaden über Notruf 112 über einen starken Chlorgeruch in der Kaiser-Friedrich-Therme in der Langgaße informiert. Die Leitstelle entsendete daraufhin Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst an die Einsatzstelle, unter anderem Spezialfahrzeuge für Gefahrstoffeinsätze.

An der Einsatzstelle konnten die Einsatzkräfte einen erhöhte Chlorgaskonzentration bestätigen. Eine Vielzahl von Personen hatte den Bereich der Therme bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte verlaßen.

Der Schwimmbadbereich wurde von Einsatzkräften unter Atemschutz kontrolliert und weitere Personen in Sicherheit gebracht, außerdem wurden weitere Erkundungsmaßnahmen eingeleitet.

Dabei wurde festgestellt, daß es durch eine Fehlfunktion in einer Dosieranlage zu einer Chlorgasentwicklung gekommen war. Diese konnte im Einsatzverlauf gestoppt werden.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Wohnhausbrand durch E-Bike

Hechtsheim, 12.09.2019

Am Donnerstag gegen 15 Uhr kam es zu einem Wohnhausbrand in Hechtsheim. Die starke Rauchentwicklung war für die Einsatzkräfte schon auf der Anfahrt sichtbar.

Auslöser für den Brand war der Akku eines abgestellten E-Bikes im Innenhof. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Mainz konnte ein Übergreifen auf das komplette Wohngebäude verhindert werden.

Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz gingen gleichzeitig zur Brandbekämpfung in den Innenhof und das Gebäude vor. Die zur Brandzeit anwesende Bewohnerin konnte sich selbstständig ins Freie retten und blieb unverletzt.

Zeitaufwendig war das Auffinden mehrerer Glutnester im Gebäude. Dazu mußten auch das Dach, diverse Decken und Verkleidungen geöffnet werden.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Austritt von Löschgas im Sozialministerium

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes einer Löschanlage im Sozialministerium, kam es zu einem Austritt einer größeren Menge sauerstoffverdrängenden Löschgases.

Die Feuerwehr Wiesbaden war mit einem Großaufgebot an Kräften im Bereich Wiesbaden Sonnenberg im Einsatz.

Bei Wartungsarbeiten ist es zu einem technischen Defekt gekommen, was einen Austritt von Löschgas im Kellerbereich des Gebäudes verursachte.

Als es zu dem Zwischenfall kam wahren rund 250 Personen im Gebäude, die bereits bei Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude verlaßen hatten.

Die Feuerwehr kontrollierte das Gebäude auf verbliebene Personen und führte Messungen durch. Im Kellerbereich hat sich das sauerstoffverdrängende Gas ausgebreitet, die Feuerwehr leitete sofort Maßnahmen ein, das Gebäude zu belüften.

25 leicht verletzte Personen wurden durch den Rettungsdienst betreut, eine Person wurde ins Krankenhaus verbracht.

 


Seite 7 von 330
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welcher Vogel hat kein Nest?
- Der Kuckuck weil er in der Uhr wohnt!

Banner