Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Kostheimer Feuerwehr im Dauereinsatz...

Ausgelöster Heimrauchmelder in Biebrich

Nachdem man schon gut zwei Stunden ohne Einsatz auf der Feuerwache 2 in Bereitschaft verbringen konnte, leuchteten gegen 12 Uhr dann doch die „Einsatzlampen“ auf. Gemeldet war ein ausgelöster Heimrauchmelder in der Biebricher Ludwig-Beck-Straße.

Zusammen mit dem Einsatzleitdienst und der Drehleiter rückten die freiwilligen Kameraden im Zugverband nach Biebrich aus. Vor Ort konnte man lediglich den ausgelösten Heimrauchmelder in einer Wohnung im dritten Geschoß eines Mehrfamilienhauses feststellen.

Mit der in Stellung gebrachten Drehleiter kontrollierte man die Wohnung von außen, konnte aber zum Glück keine Verrauchung feststellen. Dennoch verschaffte man sich gewaltsamen Zutritt zu der Wohnung und stellte einen defekten Rauchmelder fest, den man deaktivierte.

Ansonsten war zum Zeitpunkt des Einsatzes niemand in den Räumen anzutreffen. Kurze Zeit später konnte der Einsatz beendet werden und man steuerte erneut die Feuerwache 2 an.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Dachstuhlbrand im Wiesbadener Westend

...und mehrere weitere Einsätze

Aufwändige Löscharbeiten bei Feuer im Dach, sowie einem Busbrand und Rauchwarnmelder beschäftigen Berufsfeuerwehr und zehn Freiwillige Feuerwehren gleichzeitig

Am Mittwoch Vormittag gegen 9:25 Uhr wurden über mehrere Notrufe ein brennendes Dach durch Bauarbeiten im Wiesbadener Westend, in der Emser Straße gemeldet.

Sofort wurden Einheiten der Berufsfeuerwehr Wiesbaden entsendet. Aufgrund der Schilderungen  im Notruf wurde noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte die Alarmstufe erhöht. Somit wurden auch die Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Sonnenberg dorthin alarmiert.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Vermuteter Sportbootbrand im Schiersteiner Hafen

Schierstein, Hafen, 03. November 2018 – 13:21 Uhr

Durch die Meldung über eine Rauchentwicklung aus einem Sportboot, das sich im Bereich der Schiersteiner Hafenspitze befand, wurde am Samstagmittag das Boot der Kostheimer Feuerwehr zusammen mit weiteren Einheiten der Berufsfeuerwehr, der DLRG sowie der FF Schierstein alarmiert.

Während der Großteil der Einsatzkräfte noch auf der Anfahrt waren, erreichten die Kollegen der DLRG Schierstein bereits mit einem Boot den vermeintlichen Havaristen und konnten schnell Entwarnung geben.

Die Rauchentwicklung war hervorgerufen durch einen Motorschaden, aber es war kein Feuer ausgebrochen, welches hätte bekämpft werden müßen. Das defekte Boot wurde in den Schiersteiner Hafen geschleppt und der Feuerwehreinsatz konnte abgebrochen werden.

(Michael Stark)

 
E-Mail PDF

LKW erfaßt Fußgängerin

In Biebrich kam es zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Person unter einem LKW eingeklemmt wurde.

Ein LKW erfaßte die Fußgängerin bei der Ausfahrt aus einem Firmengelände in der Hagenauer Straße. Durch den Unfall wurde die Fußgängerin vor den LKW geschleudert und kam unter dem noch rollenden Führerhaus zum liegen.

Die Dame hatte Glück im Unglück, denn der LKW Fahrer reagierte und konnte seinen tonnenschweren Sattelzug sogleich zum Stillstand bringen. Die Fußgängerin wurde bei dem Unfall unter dem Führerhaus des LKWs eingeklemmt und konnte unter Einsatz von hydraluischem Rettungsgerät rasch befreit werden.

Sie wurde bereits während der Rettung vom Rettungsdienst versorgt und in eine Wiesbadener Klinik verbracht. Auch der LKW Fahrer wurde vom Rettungsdienst betreut.

Im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwache 1 und 2 sowie der Rettungsdienst mit Notärztin.

 
E-Mail PDF

Mann erleidet schwere Verbrennungen nach Feuer in einer Wohnung

Mehrere Verletzte nach Brand in einer Wohnung in der Carl von Linde Straße

Die Feuerwehr Wiesbaden wurde am Mittwoch um kurz nach Mitternacht zu einem gemeldeten Feuer in einer Wohnung in der Carl von Linde Straße alarmiert.

Erste Anrufer schilderten verletzte Personen und ein Brandereignis in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Bei Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes stellte sich heraus, daß Mobiliar in einem Wohnzimmer in Brand geraten war.

Hierbei erlitt eine männliche Person schwerste Verbrennungen und wurde sofort durch einen Trupp unter Atemschutz aus der Wohnung gerettet und vom Rettungsdienst versorgt. Der schwerverletzte Mann wurde umgehend im weiteren Einsatzverlauf zur Versorgung in eine spezielle Verbrennungsklinik gebracht.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Angebranntes Kochgut „gibt Rauchzeichen“

Kastel, Steinernstraße, 23. Oktober 2018 – 14:21 Uhr

Zu einer gemeldeten Rauchentwicklung aus einer Erdgeschoßwohnung mußte am Dienstagmittag die Kostheimer Feuerwehr zusammen mit den Kollegen aus Kastel sowie dem Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Steinern Straße ausrücken.

Nach dem Eintreffen konnte man schnell die Ursache für die „Rauchzeichen aus der Wohnung“ feststellen – es handelte sich um angebranntes Kochgut. Der Einsatz der Feuerwehr war nach einer halben Stunde wieder beendet.

(Michael Stark)

 


Seite 7 von 305
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches ist das stärkste Tier? - Die Schnecke, sie kann ein Haus tragen.

Banner