Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Feuer auf dem Gelände der Universitätsmedizin

Am Dienstagmorgen gegen 8:05 Uhr kam es, aus bisher ungeklärten Gründen, zu einem Feuer auf dem Gelände der Universitätsmedizin.

Die Brandstelle befand sich in einem unterirdischen Versorgungsschacht. Durch frühzeitiges Entdecken des Brandes durch einen Mitarbeiter und das schnelle Eingreifen der Berufsfeuerwehr konnte die Ausbreitung des Feuers auf den Versorgungsschacht begrenzt werden.

Die Feuerwehr Mainz setzte zur Brandbekämpfung zwei Trupps unter schwerem Atemschutz ein, die von zwei Seiten in den Schacht vorgingen. Im Anschluß wurden der Schacht, sowie zwei angrenzende Gebäude belüftet.

Es kam zu keinen Personenschäden. Neben der Feuerwehr waren die Polizei, der Rettungsdienst sowie Verantwortliche der Universitätsmedizin an der Einsatzstelle.

(Christian Kleinschmidt) - Foto: Berufsfeuerwehr Mainz

 
E-Mail PDF

Oberbürgermeister dankt Helfern

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende bedankt sich bei allen Ersthelfern und Rettungskräften für ihren Einsatz bei dem schweren Busunglück am Donnerstagabend vor dem Wiesbadener Hauptbahnhof.

Bei dem Busunglück wurde ein Mann getötet und mehr als 20 Menschen zum Teil schwer verletzt.

Mehr als 80 Rettungskräfte eilten zur Hilfe. Mit großer Betroffenheit und Trauer hat Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende auf die Nachricht über den Tod eines 85-jährigen Mannes reagiert: „Meine Anteilnahme und mein Mitgefühl sind bei den Angehörigen“. Allen Verletzten wünscht der Rathauschef rasche Genesung.

„Ein herzliches Dankeschön allen Helfern für die große Leistung und ihren unglaublichen Einsatz, als es am Donnerstagabend darum ging, schnell und professionell zu handeln“, so Mende. Dafür gebühre den Ersthelfern, Polizei, Feuerwehrleuten, Ärzten und Sanitätern größter Respekt und Dank.

 
E-Mail PDF

Schwerer Verkehrsunfall am Hauptbahnhof in Wiesbaden

Gegen 16:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall am Hauptbahnhof in Wiesbaden.

Hierbei waren zwei Gelenkbusse sowie vier Personenkraftwagen beteiligt. Es gab mehrere verletze Personen, die durch das Unfallgeschehen teilweise eingeklemmt waren.

Nach der ersten Notrufmeldung wurde durch die Zentrale Leitstelle Wiesbaden Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes entsandt.

Vor Ort war zunächst eine Person zwischen dem Haltestellenbereich und einem der beteiligten Busse eingeklemmt und ein Busfahrer an seinem Platz eingeschloßen.

Beide Personen konnten vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch Passanten befreit werden, sodaß keine technische Rettung mehr erforderlich war. Alle anderen Personen konnten die Fahrzeuge selbständig verlaßen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Verkehrsunfall auf der BAB 60 AS Laubenheim

Die Feuerwehr Mainz wurde am Dienstagmittag  um 12:42 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A 60 in Fahrtrichtung Bingen in Höhe der Anschlußstelle Laubenheim alarmiert.

Über Notruf wurde der Feuerwehrleitstelle mitgeteilt, daß eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt sei. Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle konnten zwei verunfallte Fahrzeuge und ein am Unfall beteiligter LKW festgestellt werden, der Rettungsdienst und die Polizei waren bereits vor Ort.

Insgesamt waren vier Personen am Unfallgeschehen beteiligt, davon befand sich eine weibliche Person verletzt in ihrem Kleinwagen. Der Fahrer des zweiten Fahrzeugs war leicht verletzt, seine Beifahrerin wurde nicht verletzt, beide befanden sich außerhalb des Fahrzeugs. Der am Unfall beteiligte LKW Fahrer blieb unverletzt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Absturzunfall bei Dachbauarbeiten


Die Feuerwehr Mainz wurde am Dienstagvormittag  um 10:23 Uhr über einen Arbeitsunfall in der Ortsmitte von Ebersheim informiert.

Über Notruf wurde mitgeteilt, daß ein Arbeiter bei Dacharbeiten ca. 2,50 m in die Tiefe gestürzt sei und verletzt auf einem Dachboden liege, zudem könne er sich nicht mehr bewegen.

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes bei der technischen Rettung des Patienten vom Dach wurden Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Ebersheim zur Einsatzstelle alarmiert.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Schwerverletzter Matrose nach Betriebsunfall auf einem Gütermotorschiff

Die Feuerwehr Mainz wurde am späten Mittwochabend  um 23:08 Uhr zu einem schweren Betriebsunfall auf einem Gütermotorschiff auf dem Rhein bei Laubenheim alarmiert.

Über Notruf wurde der Feuerwehrleitstelle mitgeteilt, daß ein Matrose von Bord gestürzt sei und nun bewegungslos zwischen einem Schiff und einer Leiter hänge.

Daraufhin wurden umgehend Kräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und zwei Feuerwehrboote zur Einsatzstelle alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich die Situation wie folgt dar:

Beim Verfahren des Schiffes während des Entladevorgangs riß ein Tau des Gütermotorschiffes und traf den 29-jährigen Matrosen mit voller Wucht, dieser stürzte schwerverletzt von Bord und konnte sich an einer Leiter in der Nähe festhalten.

Weiterlesen...
 


Seite 7 von 334
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wie starben die Dinosaurier aus?
-
Sie machten sich über Chuck Norris lustig...

 

Banner