Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Feuerwehreinsätze
E-Mail PDF

Baustellenbrand in WI

Auf einer Baustelle in der Innenstadt kam es Mittwoch Abend zu einem Brand von Schalungsmaterial im 3. Obergeschoß

Um kurz vor 19:00 Uhr wurde die Feuerwehr Wiesbaden zu einer Rauchentwicklung und Flammenschein auf einer Baustelle in der Innenstadt alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war über dem Rohbau eine Rauchentwicklung sichtbar.

Es gestaltete sich jedoch zunächst schwierig, an die Einsatzstelle heranzukommen. Es handelte sich um eine weitläufige Baustelle mit mehreren Gebäuden und noch nicht fertiggestellten Wegen sowie einem dichten Zaun außen herum.

Unter Zuhilfenahme eines Gerüstes sowie über eine Drehleiter konnte sich schließlich Zugang zur Decke über dem 2. Obergeschoß verschafft werden. Dort brannten ca. 20 m² Deckenschalung unter der bereits aufgebrachten Bewehrung.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Feuerwehr rettet Wohngebäude und Bienenvolk in Kastel

Ein schneller und umfassender Einsatz der Feuerwehr verhindert Brandausbreitung auf ein Wohngebäude mit Flüßiggastank und schützt ein Bienenvolk vor den Flammen.

Am Fort Biehler in Kastel meldeten Anwohner am frühen Nachmittag ca. 400 Quadratmeter brennende Wiese und Buschwerk.

Angefacht vom Wind und mit Flammenhöhen von bis zu einem Meter Höhe bedrohte das Feuer ein Wohngebäude mit Flüßiggastank und mehrere auf dem Gelände stehende Bienenstöcke.

Die starke Rauchentwicklung des Brandes war bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte von der Feuerwache 2 gut sichtbar.

Mit der schnellen Vornahme mehrerer Löschrohre wurde dem Brand entschieden entgegengetreten und die Brandausbreitung auf das Wohngebäude, den Flüßiggastank sowie die auf der Grasfläche befindlichen Bienenstöcke in letzter Minute verhindert werden.

Zur Bekämpfung des Feuers waren insgesamt 19 Einsatzkräfte der Feuerwachen 1 und 2 der Berufsfeuerwehr sowie der FF Kastel vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Anwohner aus dem Bereich Fort Biehler verhielten sich beispielhaft und gaben den Einsatzkräften durch ihre Ortskunde wertvolle Hinweise um schnell zu dem Brand zu gelangen. Verletzt wurde niemand.

 
E-Mail PDF

Vollsperrung der A 66 nach Verkehrsunfall mit mehreren Verletzen

Auf der A66 kam es in den Abendstunden des Donnerstag zu einem Unfall auf gerader Strecke zwischen Nordenstadt und Wallau. Insgesamt waren 6 Personen beteiligt, darunter 3 Kleinkinder

In den Abendstunden kam es auf der A 66 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Abfahrten Nordenstadt und Wallau zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKW. In einem der Fahrzeuge befanden sich neben der Fahrerin noch drei Kleinkinder in entsprechenden Sitzen.

Das zweite beteiligte Fahrzeug war mit zwei Erwachsenen besetzt. Initial wurden noch weitere beteiligte Fahrzeuge gemeldet von denen mindestens ein Fahrzeug in Flammen stehen sollte.

Auf Grund dieser Meldung wurden mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr Wiesbaden sowie ein Großaufgebot an Fahrzeugen des Rettungsdienstes und die Einsatzleitung Rettungsdienst an die Einsatzstelle alarmiert.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Ölschaden im Schiersteiner Hafen

In Folge des Austritt von Betriebsmitteln aus einem Boot wurde die Feuerwehr Wiesbaden zur Schadenabwehr im Schiersteiner Hafen tätig.

Am Mittwoch Abend wurde der Feuerwehr Wiesbaden Öl auf Gewässer im Schiersteiner Hafen gemeldet. Einsatzkräfte der Feuerwachen 1 und 2 wurden entsendet und konnten die Schadenlage bestätigen.

Nach einer umfangreichen Erkundung im Bereich der Bootsanleger, mit Unterstützung der Wasserschutzpolizei, konnte das gesamte Schadenausmaß festgestellt werden.

Durch das Mehrzweckboot der Feuerwehr wurden ca. 280m Sorbschlängel im Hafenbecken ausgebracht. Dabei erfolgten umfangreiche Unterstützungsmaßnahmen vom Ufer aus.

Die ausgebrachten Sorbschlängel dienen der Verhinderung der Ausbreitung der Betriebsmittel, die aus einem Boot ausgetreten waren. Weiterhin erfolgt die Aufnahme der Betriebsmittel mit diesen Sorbschlängeln.

Die Arbeiten der Feuerwehr waren nach ca. 2,5 Stunden beendet. Im Einsatz waren 13 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr.

 
E-Mail PDF

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der Schiersteiner Brücke

Die Feuerwehr Mainz wurde heute Mittag kurz vor 11 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Schiersteiner Brücke alarmiert.

Dort kam es kurz hinter der Auffahrt Mombach in Fahrtrichtung Wiesbaden zu einem Zusammenstoß von 2 Pkw. Der offenbar vorausgefahrene Van  stieß gegen die Betonschutzplanke, kippte um und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr waren die 4 Insassen, darunter ein Kind, bereits durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit und vorbildlich betreut.

Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle zunächst abgesichert. Parallel dazu wurden die Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt. Durch den Rettungsdienst wurden die Verletzten in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Wegen der Sperrung des rechten Fahrstreifens kam es zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Wiesbaden, der Verkehr wurde auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Neben der Feuerwehr waren die Autobahnpolizei mit einem Streifenwagen und der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug im Einsatz.

(C. Berghäuser)

 
E-Mail PDF

Leichenbergung aus See in Laubenheim

Die Feuerwehr Mainz wurde am späten Abend des 04.05.21 zu einer Amtshilfe für die Polizei nach Laubenheim alarmiert. Im Bereich der Seen in der Verlängerung des Riedweges habe zuvor ein Spaziergänger einen leblosen Körper treiben sehen.

Nach einer umfangreichen Erkundung durch Polizei und Feuerwehr konnte ein Objekt auf einem der Seen in ca. 20-25m Entfernung zum Ufer ausfindig gemacht werden. Aufgrund der Dunkelheit konnte dieser jedoch zunächst nicht genauer identifiziert werden.

Nach Eintreffen der Tauchereinheit der Berufsfeuerwehr Mainz und eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr Laubenheim wurde zunächst der betroffene Bereich ausgeleuchtet. Anschließend gingen zwei Taucher, gesichert durch Leinen, ins Wasser vor.

Schließlich konnte bestätigt werden, daß es sich um einen menschlichen Körper handelt. Dieser wurde ans Ufer und von dort zum nächstgelegenen befahrbaren Weg gebracht.

Zur Identität der Person können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen.

Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Mainz die Schutzpolizei mit 2 Streifenwagen, sowie der Kriminaldauerdienst.

(Markus Ketelaer)

 


Seite 8 von 359
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

LEBENSSINN ist Lebensmoment;

Mutige Blumen im Asphaltriß.

Zufallsharmonien in atonaler Wüste.

Ferner Blumenhauch über Sumpfesfäule.

Ausharren für Momente des Lebens.

Mit Hoffnung auf Wiederkehr und sei´s Erinnerung

(Stefan Simon)