Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Geschäftswelt
E-Mail PDF

Farb-Sprechstunde im KunstWerkKostheim

Ab dem 26. Februar 2016 biete ich fortlaufend an jedem vierten Freitag im Monat, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr eine Sprechstunde „Farbe für Innen- und Außenräume“ im KunstwerkKostheim an.

Sie wollen beispielsweise im Wohnzimmer eine Wand farbig gestalten, einen anderen Boden verlegen lassen oder neue Möbel kaufen und sind sich nicht sicher in ihrer Entscheidung, ob alles zusammen paßt, ob es zu Ihnen paßt und ihren Wohn-Bedürfnissen.

Kommen Sie einfach vorbei, oder vereinbaren Sie vorher einen Termin. Bringen Sie mit, was Sie haben - Fotos, Farb- und Materialmuster und/oder Pläne und wir finden eine Lösung. Ich freue mich auf Sie!

Ihr Kostenbeitrag: 30 Minuten für 25 Euro

Claudia Bau - Fachplanung für Farbkultur im KunstwerkKostheim, Wilhelmstraße 33a, Kostheim, Tel: 0160-97722077 - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. - www.claudia-bau.comwww.claudia-bau.com

 
E-Mail PDF

Auszubildende der Mainzer Volksbank schließen alle ihre Ausbildung ab


Der gesamte Ausbildungsjahrgang, der 2013 seine Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau bei der Mainzer Volksbank (MVB) begann, hat in diesem Januar erfolgreich die Prüfung  absolviert.

Alle bestanden – Zwei Auszubildende sogar mit der Note 1 - Ausnahmslos haben alle elf angetretenen Auszubildenden ihre Ausbildung abgeschlossen und dürfen sich jetzt als Bankkaufmann und Bankkauffrau bezeichnen.

Zwei Azubis haben Ihre Prüfung sogar mit hervorragenden Leistungen bestanden, was der Note 1 gleichkommt. Sabrina Eger, Ausbildungsleiterin bei der MVB, stolz: „Es ist auch immer ein Lob für uns, wenn solch tolle Ergebnisse von unseren Azubis erzielt werden...“

 
E-Mail PDF

AKK-Zugkommission zu Gast bei Sparkasse Mainz

Traditionell zu Gast am Vortag des AKK-Umzuges war die Zugleitung mit Zugmarschall Heike Böhm (KJG), Ralf Kues (KJG) und Lorenz Grebner (KCV), sowie der KCV-Pressechef Herbert Fostel.

Gastgeber war der Filialleiter Manfred Vetter mit seinem Stellvertreter Lars Westenberger der Hauptgeschäftsstelle Kastel. Bei „Weck, Worscht un Woi“ wurde viel „fachgesimpelt“ über die Auflagen und der unverzichtbaren Unterstützung durch Sponsoren.

Manfred Vetter lobte das Engagement: “Es ist ein Farbtupfer der Superlative für die AKK-Region, und verdient eine gebührende Resonanz“.

(Herbert Fostel) - Foto: Peter Stoiber

   
E-Mail PDF

Kartenbesttellungen beim KCV



Mehr Frohsinn einsacken, weniger Trübsal blasen!

Pünktlich zum Fest KCV-Sitzungskarten bestellen

„Fassenacht beim KCV im Bürgerhaus und Klosterbau“ lässt die Herzen höher schlagen – Kartenbestellungen unter:

Tel. 06134-3534, Fax: 06134-3364- www.kostheimer-carneval-verein.de

 
E-Mail PDF

Nikolaus spendet 12.000 Euro im Namen der Mainzer Volksbank für AKK und Hochheim

Die Mainzer Volksbank (MVB) spendet zu Nikolaus insgesamt 12.000 Euro zu jeweils 1.000 Euro an zwölf Institutionen aus Kastel, Kostheim, Amöneburg und Hochheim.

Der Nikolaus kam am Dienstag Abend ohne Knecht Ruprecht, aber mit einem Sack voller Geschenke in die MVB-Filiale in Kastel.

Zwölf Schecks zu jeweils 1.000 Euro hatte der in rot gekleidete Weihnachtsbote im Gepäck.

Freuen durften sich zwölf Einrichtungen aus dem Gebiet AKK und Hochheim, die kurz vor dem Jahresende von der Mainzer Volksbank eine Spende aus dem Gewinnsparverein erhielten.

 
E-Mail PDF

3. Filiale der "Oestereichs" in Kostheim eröffnet

KCV gratuliert zur Neueröffnung

Die Bäckerei und Confiserie Toni Oestereich eröffnete in der Kostheimer Winterstraße ihre 3. Filiale.

Da ließen es sich KCV-Komiteeter Karl-Hermann Merz und KCV-Pressesprecher Herbert Fostel nicht nehmen, zur Neueröffnung herzlich zu gratulieren.

Sie gratulierten ihrem Präsidenten Toni Oestereich und seiner Gattin, im Namen des Präsidiums, und überraschten mit einer imposanten Blumen-Schale, inkl. einer Glückwunsch-Schleife.

Petra Oestereich, Chefin der Kartenkommission des KCV, ergreift die Gelegenheit und weist hin, daß die vorbestellten Sitzungskarten bis zum 1.Dezember,  in der Bäckerei-Konditorei-Café,  Hallgarter Str.27, in Kostheim abgeholt werden müssen. – Ansonsten gehen die reservierten Vorbestellungen in den freien Verkauf.

(Herbert Fostel) - Foto: Peter Stoiber

 
E-Mail PDF

Insgesamt 3.000 Euro gespendet von der MVB

Hochheim feiert mit Mainzer Volksbank (MVB) den Weltspartag: Insgesamt 3.000 Euro wurden an die Stadt Hochheim und regionale Vereine gespendet.

Regionalmarktdirektor Volker Hedderich und sein Team freuten sich über die zahlreich erschienenen Gäste zum Weltspartag 2015 in der Hochheimer MVB-Filiale.

In einer langen Tradition weitet die Mainzer Volksbank jedes Jahr den eigentlichen Weltspartag auf ganze Weltsparwochen aus.

Vom 12.10.2015 bis 13.11.2015 wird mit zahlreichen Veranstaltungen und besonderen Angeboten für Jung und Alt das Thema Sparen in den Vordergrund gerückt und belohnt.

„Diese Tradition möchten wir natürlich zeitgemäß durch die Unterstützung ausgewählter Vereine und Institutionen in unserer Region wertschätzen“, betont Volker Hedderich.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Boom in der Mietgemüsegartenbranche hält an

Das Unternehmen "meine ernte" dominiert weiterhin die noch junge Mietgemüsegartenbranche und bleibt in 2015 mit einem Kundenzuwachs von 15% weiter auf Erfolgskurs.

In dieser Saison gärtnerten deutschlandweit etwa 3.000 Mieter an 28 Standorten. In Wiesbaden wurden auf dem Scholzenhof rund 120 Gärten vermietet.

Zudem wird im neuen Jahr eine Nachhaltigkeitskampagne mit verschiedenen Kooperationspartnern gestartet.

Ein wichtiger Bestandteil wird dabei der Fokus auf Sortenraritäten sein, wie zum Beispiel den fast in Vergessenheit geratenen aber sehr nährstoffreichen und schmackhaften Sommerportulak, den "meine ernte" im Gemüsegarten seinen Gärtnern vorstellen wird.

Der Erfolg des Unternehmens "meine ernte" begründet sich auf der umfangreichen und kostenlosen Beratung der Hobbygärtner durch das fachkundige "meine ernte" Team und auf der intensiven und langjährigen Zusammenarbeit mit erfahrenen Landwirten.

Diese profitieren von der Zusammenarbeit gleich doppelt, wie der meine ernte Partner der ersten Stunde BioBauer Leonhard Palm sagt: „Neben der Vergütung für die Vorbereitung des Ackers erhalte ich mit den Hobbygärtnern auch neue Kunden für meinen Hofladen und meinen Stand auf dem Wochenmarkt.“

Auf www.meine-ernte.de/garten-buchen können sich Interessenten ab dem 30. Oktober 2015 einen fertig bepflanzen Gemüsegarten für die Saison 2016 an mehr als 28 Standorten sichern.

 
E-Mail PDF

MVB eröffnet Filiale Hochheim nach Umbaumaßnahmen

Die Mainzer Volksbank (MVB) eröffnete nach Umbaumaßnahmen ihre Filiale in der Weiherstraße.

Ausstellung der Hochheimer Künstlerin Heide Henne - drei Hochheimer Institutionen erhalten je 1.000 Euro.

Hochheim hat einen neuen Hingucker: Schon von außen erstrahlt die neue Hochheimer Filiale der Mainzer Volksbank im neuen Glanz.

Die Fachwerkfassade hat eine neue Farbgebung erhalten und fügt sich jetzt reibungslos in das idyllische Hochheimer Stadtbild ein.

"Wir haben die in die Jahre gekommene Filiale hier in der Weiherstraße zukunftsfähig gemacht", so Uwe Abel. Theo Hain ist seit rund 25 Jahren erfolgreich in Hochheim tätig. „Wir sind mit Hochheim und der Region ganz stark verwurzelt. Das strahlt auch unsere neue  Filiale aus".

Hain, der zum 30.6.2016 in den Ruhestand tritt, nahm die Veranstaltung auch zum Anlass, seinen Nachfolger Axel Schulz den Gästen vorzustellen...

 


Seite 5 von 11
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)