Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftswelt
E-Mail PDF

Neues kommt von Neugier

Das war das Motto des diesjährigen „Jugend forscht“-Regionalwettbewerbs, der am 13. Februar 2016 wieder bei InfraServ Wiesbaden stattgefunden hat.

71 Schüler stellten sich mit insgesamt 30 Projekten in den Kategorien „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ dem Wettbewerb.

Die Schüler, die von Schulen aus Wiesbaden, Rüsselsheim, Hofheim, Geisenheim und Eppstein kamen, präsentierten ihre Arbeiten einer kompetenten Jury.

Sechs Forschungsprojekte qualifizierten sich für den Landeswettbewerb.  Die engagierten Jungforscher beschäftigten sich z. B. mit der Frage, ob Nano-Titandioxid die Hygiene in der Küche verbessern kann.

Auch in der Kategorie „Schüler experimentieren“ wurden spannende Experimente präsentiert. Daß mit Butter alles besser schmeckt, wollten zwei Schüler beweisen und erhielten dafür einen 1. Preis im Fachgebiet Biologie.

Fasziniert und beeindruckt von der Qualität der Projekte zeigte sich auch Peter Bartholomäus, Vorsitzender der Geschäftsleitung von InfraServ Wiesbaden.

Im Rahmen der Siegerehrung vergab er den „Kalle-Albert-Preis für Nachwuchsforschung“ an jeweils ein Projekt aus den Kategorien „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“.

Der Wiesb aden OB dankte InfraServ Wiesbaden für die erneute Ausrichtung des Wettbewerbs.

Dies biete auch die Möglichkeit, den jungen Menschen zu zeigen, was Industrie wirklich ist, betonte er. Ebenso dankte er den Lehrern für die Unterstützung der Projekte.

Die weitsichtige Initiative zur Förderung für „Jugend forscht“ Wettbewerb ist eine vorbildliche Veranstaltung, die bei InfraServ Wiesbaden wieder ermöglicht wurde. Nicht zuletzt auch ein maßgeblicher Verdienst von Peter Bartholomäus, als Vorsitzender der Geschäftsleitung von InfraServ Wiesbaden.

(Herbert Fostel) - Foto: InfraServ

 
E-Mail PDF

Farb-Sprechstunde im KunstWerkKostheim

Ab dem 26. Februar 2016 biete ich fortlaufend an jedem vierten Freitag im Monat, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr eine Sprechstunde „Farbe für Innen- und Außenräume“ im KunstwerkKostheim an.

Sie wollen beispielsweise im Wohnzimmer eine Wand farbig gestalten, einen anderen Boden verlegen lassen oder neue Möbel kaufen und sind sich nicht sicher in ihrer Entscheidung, ob alles zusammen paßt, ob es zu Ihnen paßt und ihren Wohn-Bedürfnissen.

Kommen Sie einfach vorbei, oder vereinbaren Sie vorher einen Termin. Bringen Sie mit, was Sie haben - Fotos, Farb- und Materialmuster und/oder Pläne und wir finden eine Lösung. Ich freue mich auf Sie!

Ihr Kostenbeitrag: 30 Minuten für 25 Euro

Claudia Bau - Fachplanung für Farbkultur im KunstwerkKostheim, Wilhelmstraße 33a, Kostheim, Tel: 0160-97722077 - Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. - www.claudia-bau.comwww.claudia-bau.com

 
E-Mail PDF

Auszubildende der Mainzer Volksbank schließen alle ihre Ausbildung ab


Der gesamte Ausbildungsjahrgang, der 2013 seine Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau bei der Mainzer Volksbank (MVB) begann, hat in diesem Januar erfolgreich die Prüfung  absolviert.

Alle bestanden – Zwei Auszubildende sogar mit der Note 1 - Ausnahmslos haben alle elf angetretenen Auszubildenden ihre Ausbildung abgeschlossen und dürfen sich jetzt als Bankkaufmann und Bankkauffrau bezeichnen.

Zwei Azubis haben Ihre Prüfung sogar mit hervorragenden Leistungen bestanden, was der Note 1 gleichkommt. Sabrina Eger, Ausbildungsleiterin bei der MVB, stolz: „Es ist auch immer ein Lob für uns, wenn solch tolle Ergebnisse von unseren Azubis erzielt werden...“

 
E-Mail PDF

AKK-Zugkommission zu Gast bei Sparkasse Mainz

Traditionell zu Gast am Vortag des AKK-Umzuges war die Zugleitung mit Zugmarschall Heike Böhm (KJG), Ralf Kues (KJG) und Lorenz Grebner (KCV), sowie der KCV-Pressechef Herbert Fostel.

Gastgeber war der Filialleiter Manfred Vetter mit seinem Stellvertreter Lars Westenberger der Hauptgeschäftsstelle Kastel. Bei „Weck, Worscht un Woi“ wurde viel „fachgesimpelt“ über die Auflagen und der unverzichtbaren Unterstützung durch Sponsoren.

Manfred Vetter lobte das Engagement: “Es ist ein Farbtupfer der Superlative für die AKK-Region, und verdient eine gebührende Resonanz“.

(Herbert Fostel) - Foto: Peter Stoiber

   
E-Mail PDF

Kartenbesttellungen beim KCV



Mehr Frohsinn einsacken, weniger Trübsal blasen!

Pünktlich zum Fest KCV-Sitzungskarten bestellen

„Fassenacht beim KCV im Bürgerhaus und Klosterbau“ lässt die Herzen höher schlagen – Kartenbestellungen unter:

Tel. 06134-3534, Fax: 06134-3364- www.kostheimer-carneval-verein.de

 
E-Mail PDF

Nikolaus spendet 12.000 Euro im Namen der Mainzer Volksbank für AKK und Hochheim

Die Mainzer Volksbank (MVB) spendet zu Nikolaus insgesamt 12.000 Euro zu jeweils 1.000 Euro an zwölf Institutionen aus Kastel, Kostheim, Amöneburg und Hochheim.

Der Nikolaus kam am Dienstag Abend ohne Knecht Ruprecht, aber mit einem Sack voller Geschenke in die MVB-Filiale in Kastel.

Zwölf Schecks zu jeweils 1.000 Euro hatte der in rot gekleidete Weihnachtsbote im Gepäck.

Freuen durften sich zwölf Einrichtungen aus dem Gebiet AKK und Hochheim, die kurz vor dem Jahresende von der Mainzer Volksbank eine Spende aus dem Gewinnsparverein erhielten.

 
E-Mail PDF

Separates Zimmer zu vermieten

Angeboten wird ein separates Zimmer in einem abgeschl. Grundstück in Kastel Nähe Boelckestraße.
Größe ca. 25 qm - Neu renoviert - Ausstattung: Küchenkombination (Spüle, Kochfeld, Kühlschrank)
Dusche - Mietpreis monatlich € 270,00, darin eingeschlossen: Heizungskosten, Wasser, Abwasser
und sämtliche weiteren Nebenkosten außer Strom. (Mietkaution 3 Monatsmieten)
Kontaktaufnahme bitte über e-mail via: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



 
E-Mail PDF

3. Filiale der "Oestereichs" in Kostheim eröffnet

KCV gratuliert zur Neueröffnung

Die Bäckerei und Confiserie Toni Oestereich eröffnete in der Kostheimer Winterstraße ihre 3. Filiale.

Da ließen es sich KCV-Komiteeter Karl-Hermann Merz und KCV-Pressesprecher Herbert Fostel nicht nehmen, zur Neueröffnung herzlich zu gratulieren.

Sie gratulierten ihrem Präsidenten Toni Oestereich und seiner Gattin, im Namen des Präsidiums, und überraschten mit einer imposanten Blumen-Schale, inkl. einer Glückwunsch-Schleife.

Petra Oestereich, Chefin der Kartenkommission des KCV, ergreift die Gelegenheit und weist hin, daß die vorbestellten Sitzungskarten bis zum 1.Dezember,  in der Bäckerei-Konditorei-Café,  Hallgarter Str.27, in Kostheim abgeholt werden müssen. – Ansonsten gehen die reservierten Vorbestellungen in den freien Verkauf.

(Herbert Fostel) - Foto: Peter Stoiber

 
E-Mail PDF

Gefüllte Klöße in der Kasteler Weinstube Schott

 


Seite 5 von 12
Regionale Werbung
Banner