Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Geschäftswelt
E-Mail PDF

Dr. Lothar Becker als Top-Tagungshotelier 2014 ausgezeichnet

Anlässlich der Verleihung des Branchenpreises „Die besten Tagungshotels in Deutschland“ erhielt Hotelinhaber Dr. Lothar Becker am 14. September 2014 den Ehrenpreis als „Top-Tagungshotelier 2014“.

Die Auszeichnung würdigt die Verdienste des Privathoteliers um sein renommiertes Atrium Hotel Mainz und seinen Beitrag zur Entwicklung der deutschen Tagungshotellerie.

Aus Sicht der kritischen Prüfer hat Dr. Lothar Becker insbesondere deshalb den Preis verdient, weil er mit innovativen Leistungen und unternehmerischem Erfolg in der Branche Aufmerksamkeit erwecken und Standards setzen konnte.

Dazu gehören neben einem wegweisenden Tagungskonzept auch herausragende Marketing- und Vertriebsideen, moderne Servicekonzeptionen, besondere Trainings- und Networking-Angebote, tagungsförderndes Interieur sowie vorbildliche Mitarbeiterführung und ehrenamtliches Engagement.

All diese Komponenten erfüllt Dr. Lothar Becker nach Meinung der Prüfer mit Bravour. Denn der ambitionierte Privathotelier entwickelte das ehemalige Hotel Garni seiner Eltern mit viel Engagement, Ausdauer, Herzblut und konsequenten Investitionen zum heutigen Vier-Sterne-Superiorhotel mit einzigartigem Design.

Dabei setzt das hoteleigene Atrium Congress Center (ACC) zukunftsweisende Maßstäbe in punkto moderner Tagungsarchitektur.

Mit einem besonders auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden, Tagungs-, Seminar- und Eventgästen maßgeschneiderten Raum- und Interieur-Konzept, einer stilvollen und je nach Anlass flexiblen Gastronomie mit inspirierendem Genuss-Ambiente und einem modernen Angebot von Serviced Apartments für Langzeitgäste erfüllt das Atrium Hotel Mainz höchste Ansprüche.

„Dieser Preis ist mir eine ganz besondere Ehre und erfüllt mich mit Stolz, denn er zeigt, dass ich mit meinem Lebenswerk den richtigen Weg eingeschlagen habe. Und er ist Motivation für weitere Schritte“, freut sich Dr. Lothar Becker über die Auszeichnung.

 
E-Mail PDF

Elf neue Gesichter im Papierwerk

Ausbildungsbeginn bei SCA in Kostheim

Startschuss ins Berufsleben: Für elf junge Menschen beginnt mit Ausbildung und dualem Studium bei SCA Mainz-Kostheim ein wichtiges neues Kapitel in ihrem Leben.

Auch in diesem Jahr hat der SCA Produktionsstandort Kostheim mit rund 500 Mitarbeitern wieder zukunftsreiche Ausbildungsplätze vergeben.

Die insgesamt zehn neuen Auszubildenden in Kostheim treten in den Berufen Maschinen- und Anlagenführer, Mechatroniker, Papiertechnologe, Elektroniker für Betriebstechnik sowie Industriemechaniker und Fachkraft für Lagerlogistik ihre Ausbildung an.

Zudem beginnt ein Student der Dualen Hochschule Karlsruhe sein mit der Ausbildung kombiniertes Studium im Bereich Papiertechnik (Bachelor of Enegineering).

Auf alle Lehrjahre verteilt lernen zurzeit insgesamt 18 junge Berufsstarter und ein Student der Dualen Hochschule am Standort Kostheim alles rund um Herstellung, Verarbeitung und Lagerung sowie Versand der unterschiedlichen Produktkategorien der seit 1968 bestehenden Marke Tork.

Deutschlandweit starten dieses Jahr 47 Azubis, Studenten und Absolventen in ihr Berufsleben bei SCA.

 
E-Mail PDF

Bürgermeister übergab Goldene Stadtplakette an Kasteler Unternehmen

Am vergangenen Freitag, 19. September, übergab Bürgermeister Arno Goßmann anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Familienbetriebs J. Ed. Wunderle oHG die Goldene Stadtplakette.

Seit 1889 fertigt das in Kastel ansässige Unternehmen Warn- und Hinweisschilder sowie Schilder zur Unfallverhütung und für den Anlagenbau.

Bei seinen Glückwünschen an Inhaber Henri Klockmann und seine Ehefrau hob Goßmann die lange Tradition des Unternehmens hervor, das mit seinen drei Mitarbeitern neben dem umfangreichen Sortiment an Schildern mittlerweile auch Aufkleber produziert.

Traditionsbetriebe wie dieser sind unglaublich wichtig für unseren Stadtteil. "In Zeiten eines immer härter werdenden Wettbewerbs sind solche Jubiläen wirklich nicht mehr alltäglich“, so der Bürgermeister.

 
E-Mail PDF

Der Frosch macht Japans Umwelt glücklicher

Japanischer Konzern und Geschäftspartner nimmt sich Werner & Mertz zum Vorbild

Umweltschutz und eine kraftvolle Reinigungsdienstleistung schließen sich nicht aus. Werner & Mertz, das Mainzer Traditionsunternehmen, verfolgt mit seinen „Frosch-Produkten“ einen Nachhaltigkeitsansatz, der sich durch die gesamte Unternehmenskultur zieht.

Und darüber hinaus auch Geschäftspartner interessiert: Wie schafft es ein mittelständisches Unternehmen, Qualität, Leistung und Umweltfreundlichkeit in Einklang zu bringen?

Genau darüber informierte sich Toshio Asano, Präsident der Asahi Kasei Corporation mit Sitz in Tokyo, bei einer Rundreise durch Europa, die ihn auch zur Unternehmenszentrale des „Froschs“ nach Mainz führte.
 
Seit 2011 pflegen der Tokyoter Rohstoff-Konzern und der Mainzer Hersteller für umweltfreundliche Haushaltsreinigungs- und pflegemittel eine „intensive, glückliche Freundschaft“, die Japan für Werner & Mertz zum zweitwichtigsten internationalen Handelspartner nach Russland macht.

„Wir sind sehr stolz und froh, dass uns der oberste Repräsentant von Asahi Kasei Corporation besucht“, begrüßte Reinhard Schneider, geschäftsführender Gesellschafter von Werner & Mertz, seinen hohen Gast.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Dr. Wolfgang Litzenburger, Mainz zum Justizrat ernannt

Ministerpräsidentin ernennt Notare Dr. Ulrich Dempfle, Trier, und Dr. Wolfgang Litzenburger, Mainz, zum Justizrat

In Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um die Rechtspflege sind die Notare Dr. Ulrich Dempfle, Vizepräsident der Notarkammer Koblenz, und Notar Dr. Wolfgang Litzenburger, Mitglied des Vorstands der Notarkammer Koblenz, am 10. September 2014 von Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Justizrat ernannt worden.

 

In ihrer Laudatio würdigte die Ministerpräsidentin das außerordentliche Engagement der beiden Juristen.

Die Verleihung des Titels Justizrat sei eine Anerkennung des hohen Ansehens, das sich die Ausgezeichneten durch ihr langjähriges Wirken im Dienste des Rechts, der Allgemeinheit und für den notariellen Berufsstand erworben haben.

Bei der Feierstunde in der Mainzer Staatskanzlei war auch der Justizminister des Landes, Jochen Hartloff, zugegen.

 
E-Mail PDF

Bäckerei-Konditorei-Cafè Oestereich mit Stadtplakette in Silber ausgezeichnet.

Süße Tradition seit 75 Jahren

Die Bäckerei – Konditorei Toni Oestereich ist ein Stück Kostheimer Geschichte. Das traditionsreiche Cafè in der Hauptstraße ist die Seele des Familienunternehmens.

Schon 1938 erwarb der Zuckerbäcker Josef Oestereich die Liegenschaft der Hauptstraße 112, welche zuvor das beliebte Weinlokal Weintante beherbergte.

Der erfolgreiche Unternehmer Toni Oestereich erinnert sich wehmütig an die inzwischen ausgestorbenen handwerklichen Berufsstände.

Dazu zählten die Lebküchler, die den Honig verarbeiteten und die nostalgischen Zuckerbäcker, die Vorläufer des Konditors. Für seinen weitsichtigen Großvater sei klar gewesen, dass seine 3 Söhne einen Handwerksberuf erlernen und Einer die Dynastie des Konditorwesens mit viel Herzblut fortsetzt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Woran Unternehmer scheitern

Unternehmer-Workshop – Großes Teilnehmerinteresse am neuem Format

Der Unternehmer-Workshop mit dem Thema „Woran Unternehmer scheitern“ am Mittwoch im Mainzer Rathaus stieß auf große Resonanz.

Rund 50 Unternehmerinnen und Unternehmer folgten der Einladung des Wirtschaftsdezernats und von E.U.L.E e.V. Mainz, einem gemeinnützigen Verein zur Organisation von UnternehmerInnen in Mainz und Umgebung. 

Die Referenten Elisabeth Kolz und Michael Reiß von E.U.L.E. zeigten in ihren Impulsvorträgen verschiedene unternehmerische Fehler und deren Ursachen auf.

Anschließend wurden in einem lebhaften Dialog mit den Teilnehmern auch Vermeidungsstrategien diskutiert.  In Mainz sind im Jahr 2013 ca. 2.550 Unternehmen gegründet worden. Gleichzeitig wurden jedoch auch rund 2.100 Betriebe geschlossen.

Und dies obwohl Institutionen immer wieder vor grundlegenden Fehlern warnten und Statistiken regelmäßig unternehmerische Fehler aufzeigten, die zum Scheitern führen können.

Diese Situation war Anlass eine Veranstaltungsreihe mit  verschiedenen Unternehmer-Workshop ins Leben zu rufen. In 2014 werden noch zwei weitere Unternehmer-Workshops zu wirtschaftsnahen Themen von der Wirtschaftsförderung und E.U.L.E. e.V. für alle interessierten Mainzer Unternehmer organisiert werden.

 
E-Mail PDF

50 Jahre - METRO Kastel feiert Jubiläum

Das Jahr 2014 steht bei METRO Cash & Carry Deutschland ganz im Zeichen eines besonderen Jubiläums: Der Großhandelskonzern feiert seinen 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass lädt der Großmarkt Kastel seine Kunden vom 6. bis zum 12. Juli 2014 zu einer Jubiläumswoche mit zahlreichen Sonderangeboten und einem abwechslungsreichen Programm in den Großmarkt.

METRO Cash & Carry Deutschland blickt auf eine lange Handelstradition zurück: Im Jahr 1964 eröffnete der erste METRO-Großmarkt in Mülheim an der Ruhr. Seit 1973 ist auch der Großmarkt in Kastel ein verlässlicher Partner für Gewerbetreibende in der Region. „

Wir möchten das Jubiläum zum Anlass nehmen, um uns bei unseren Kunden für ihre langjährige Treue zu bedanken und gemeinsam mit ihnen zu feiern“, erklärt Wolfgang Kerst, Geschäftsleiter der METRO Kastel. Während der Jubiläumswoche vom 7. bis zum 12. Juli 2014 sind daher viele Attraktionen geplant.

„Ein besonderes Highlight sind die Verkostungsstände, an denen Kunden unseres Marktes mit Produkten aus unserem Sortiment kochen und dabei ihr Können unter Beweis stellen“, erzählt Wolfgang Kerst. Anschließend werden die frisch zubereiteten Gerichte verkostet.

Für die kleinen Nachwuchskunden gibt es unter anderem eine Hüpfburg, Torwandschießen und Kinderschminken. Da sich der Großmarkt in Kastel für soziale Projekte engagiert, fließt ein Teil der Einnahmen in dieser Zeit an das Kinderhaus „Zwerg Nase“.

„Außerdem profitieren unsere Kunden natürlich von besonderen Werbeangeboten zum Jubiläum und können an einem Gewinnspiel mit tollen Preisen teilnehmen“, ergänzt Wolfgang Kerst.

Zum Einstimmen auf die Jubiläumswoche veranstaltet die METRO Kastel am Sonntag, den 6. Juli, eine Hausmesse, zu der alle Kunden herzlich eingeladen sind. Von 11 bis 17 Uhr erwarten die METRO-Besucher ebenfalls viele exklusive Jubiläumsangebote und ein buntes Programm.

 
E-Mail PDF

Testamente müssen wenigstens handschriftlich sein

Man kennt es aus Filmen: Per Videobotschaft wendet sich der Erblasser an seine Erben. Seinen letzten Willen hat er nicht zu Papier gebracht, sondern erläutert ihn per Film oder hat ihn in einer Computerdatei niedergelegt.

Video und Datei sind in eine kennwortgesicherte Daten-Cloud hochgeladen. Während die Angehörigen trauern, gibt der Verstorbene vom Bildschirm aus Anweisungen oder spielt Schnitzeljagd, wie sein „Testament“ heruntergeladen werden kann.

Doch ist ein solches Testament auch in der Realität in Deutschland gültig? Dr. Steffen Breßler, Geschäftsführer der Notarkammer Koblenz, kennt nur eine Antwort: Nein!

Nach deutschem Recht muss ein Testament mindestens handschriftlich verfasst sein. Das bedeutet: Es muss eigenhändig geschrieben und das Ganze zum Schluss unterschrieben werden!

Eine Videobotschaft, eine Computerdatei, eine WhatsApp-Nachricht oder ein Posting auf Facebook werden nicht als wirksame Testamente anerkannt. Und wer sein Testament selbst verfasst, darf nicht einmal zur Schreibmaschine oder zum Computer greifen.

Jede Zeile des Testaments muss mit der Hand geschrieben werden, sonst ist es unwirksam. Und was gehört in ein Testament?

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Mehr Fernbusse ab Mainz – FlixBus erweitert auf 22 Direktziele

Ohne Umstieg bis an die Ostsee - Ab 12. Juni täglich nach Hamburg, Bremen, Kiel uvm.

FlixBus expandiert in Mainz und erweitert sein Fernbusangebot auf 22 tägliche Direktziele:

Ab 12. Juni 2014 starten die FlixBusse von der Haltestelle am Mainzer Hauptbahnhof direkt bis an die Ostsee.

Damit sind jetzt auch Bremen, Hamburg oder Kiel günstig und ohne Umstieg erreichbar.

 


Seite 8 von 11
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wer ist der Schutzpatron der Glöckner?
- Der heilige Bim-Bam...