Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
E-Mail PDF

Kassenärzte fordern Aufhebung aller Corona-Maßnahmen

...der obige Beirag ist zu lesen bei Reitschuster und kann HIER angeklickt werden...

 
E-Mail PDF

Pförtnerampel vorübergehend abschalten

Die CDU-Rathausfraktion fordert die vorübergehende Abschaltung der sog. Pförtnerampel an der Berliner Straße. Die Ampel habe nicht zu einer Verbeßerung, sondern zu einer wesentlichen Verschlechterung der Verkehrssituation geführt.

Zu allen Tageszeiten wird ein Stau produziert, den es bislang nicht gab. Der Verkehr in Richtung Moltkering und Bierstadt ist vorher vollkommen problemlos abgeflossen.. Nach Ansicht der CDU werde vielen Autofahrern durch den grünen Verkehrsdezernenten unnötige Lebenszeit geraubt, die man sinnvoller verbringen könne, als teilweise bis zu 15 Minuten dort im Stau zu stehen.

Zumindest bis zum Abschluß des Neubaus der Salzbachtalbrücke müße die Pförtnerampel außer Betrieb gesetzt werden und während dieser Zeit eine Prüfung erfolgen, ob der Standort der Ampel aufrechterhalten werden kann.

Die CDU weist außerdem darauf hin, daß die beabsichtigte Entlastung der Ringstraßen keinen Sinn mache, wenn es an anderer Stelle zu einer erheblichen Mehrbelastung mit Lärm und Abgasen komme. Der grüne Verkehrsdezernent habe offenbar vergeßen, daß auch an der Berliner Straße Menschen leben und arbeiten.

Im Ausschuß für Mobilität wurde der Antrag der CDU auf vorübergehende Abschaltung der Pförtnerampel von SPD, Grünen und der Linken abgelehnt. Aus Sicht der CDU sei dies ein weiteres eindrucksvolles Beispiel dafür, daß Verkehrspolitik in Wiesbaden aus reiner Ideologie und nicht mit gesundem Menschenverstand gemacht werde.

 
E-Mail PDF

Fundsache (87)

Der französische Virologe und Medizin-Nobelpreisträger Prof. Dr. Luc Montagnier:

"In jedem Land folgt die Todeskurve der Impfkurve. Die gegenwärtige Politik der Massenimpfungen ist ein schwerer Fehler. Sie ist ein wissensschaftlicher sowie medizinischer Irrtum und sie ist inakzeptabel..."

(Er bezieht sich darauf, daß das Virus durch die Imnpfung (Antikörper) dazu gezwungen wird entweder zu sterben oder aber eine Variante zu entwickeln...)

 
E-Mail PDF

Fundsache (86)

...ein guter Journalist macht sich mit keiner Sache gemein, auch nicht mit einer guten...

(Hanns Joachim Friedrichs)

 
E-Mail PDF

Fundsache (85)

Eine rustikale Weinlaube irgendwo in Österreich:

Ein Zettel an der Tür:
Hier gilt die 3-G Regel: g´schneuzt, g´waschen, g´kammpelt

Solche Orte wünsche ich mir überall, gelle...

 
E-Mail PDF

Vorwürfe gegen FREIE WÄHLER haltlos

Kritik an FDP und BLW

Im letzten Jahr vor Weihnachten, also etwa 3 Monate vor der Kommunalwahl, hatte die damalige Fraktion der FREIEN WÄHLER eine kostenlose Zeitung stadtweit verteilen laßen, um über ihre Arbeit zu informieren. Diese Publikation wurde später von Vertretern der FDP sowie der Bürgerliste in Form eines Antrags im Revisionsausschuß angeprangert.

Nun hat das städtische Revisionsamt in einem sehr ausführlichen Prüfgutachten keinerlei unrechtmäßige Beeinflussung von Wiesbadener Wählern durch diese Fraktionszeitung feststellen können und ist somit in der Begründung vollumfänglich der Argumentation aus der Stellungnahme durch die damaligen Fraktionsmitglieder Petermartin Oschmann und Christian Bachmann gefolgt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Stefan Simon über sich selbst

Ich lebe und arbeite in Mainz. Seit einigen Jahren publiziere ich Gedichte und zuletzt meine erste Novelle.

Mein Interesse gilt der Literatur, die in der Tradition der Spätromantik steht.

Selbst strebe ich eine Fortsetzung dieses Stiles an, will aber Wege finden, diesen für heutige Leser zugänglich zu machen.

Meine Gedichte und Texte sollen Gefühle erfahrbar machen und wecken. Die innere Handlung steht im Vordergrund.

Atmosphäre und Ausdruck wirken, so hoffe ich, auf die Gefühlswelt des Lesers ein und eröffnen ihm Räume für eigene Gefühle und Gedanken.

 

                         

 


Seite 1 von 4
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

MAGISCHER Rhein; bist
magisch geblieben.
gezähmt, gezwängt, gesprengt
Blikeb der Zauber uingebrochen.

Der Frühnebel steigt und die
Sonne senkt Gold in die Tiefe.
In Ferne liegt die Ahnung
des hohen Domes.

Im Wunschland des Wintgerkönigs
Schroffe Ruine auf hohem Felsen
Das Drachenschloß Liebesgeträumt;
Geträumt an den heiligen Fluß.

Und der Bilderschrein zu Füßen
Bewahrt des Klangzaubers
Weltendrama; unberührt von
Unsrer Dämmerung.

(Stefan Simon)