Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
KINO + FILM


E-Mail PDF

Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt

Wiederaufführung eines Klassikers

„Filme im Schloß“ zeigt am Freitag, 16. November, 20.00 Uhr, in der FBW, Schloß Biebrich, die Originalversion des Kultklassikers „Wag the Dog“ (deutscher Kinotitel: „Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt“).

Der Film des Regisseurs Barry Levinson („Rain Man“) gilt als eine der intelligentesten und unterhaltsamsten Politsatiren des US-Kinos:

Von der Sex-Affäre des US-Präsidenten soll durch die fiktive Inszenierung eines Krieges abgelenkt werden. Geschickt werden die sensationsgierigen Medien mit Meldungen über einen bevorstehenden Krieg gegen Albanien gefüttert.

„Nicht nur ein böser, streckenweise makabrer Spaß, sondern auch eine vernichtende Satire, welche die Glaubwürdigkeit von Politik und Medien in Frage stellt“ (FBW).

Die Hauptrollen spielen Dustin Hoffman, Robert De Niro und Anne Heche. Koautor des Drehbuchs ist der Dramatiker David Mamet. Der Film wurde bei der Berlinale 1998 mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet.

Karten zum Preis von fünf Euro an der Abendkasse im Biebricher Schloß und Vorverkauf werktags ab 16 Uhr, mittwochs ab 12 Uhr, in der Gaststätte „Ludwig“, Wiesbaden, Wagemannstr. 33-35. Vorbestellungen: E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , auf der Website unter www.filme-im-schloss.de sowie Telefon (0611) 84 07 66.

 
E-Mail PDF

Die drei von der Tankstelle im Murnau-Filmtheater

Seniorenbeirat lädt zu Filmklassiker ein

Der Seniorenbeirat in der Landeshauptstadt Wiesbaden lädt in Kooperation mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung am Mittwoch, 14. November, 15.30 Uhr, in der Reihe „Filmklassiker am Nachmittag“ zu dem Film „Die Drei von der Tankstelle“ ein.

Gezeigt wird der Film im klimatisierten Murnau-Filmtheater, Murnaustraße 6, ESWE-Buslinien 3, 6, 27 und 33 bis Haltestelle „Welfenstraße“. Die Einladung gilt für alle Altersklassen; der Eintritt beträgt fünf Euro. Dr. Manfred Kögel führt in den Film ein.

Zum Film: Als die drei Freunde Willy, Hans und Kurt aus einem Vergnügungsurlaub zurückkehren, schwebt der Pleitegeier über ihnen. Ihr ganzes Hab und Gut wurde gepfändet und ihr Geld reicht gerade noch zum Erwerb einer Tankstelle aus.

Eine charmante Konsul-Tochter ist eine ihrer besten Kundinnen. Die drei Freunde verlieben sich in Liliane, was ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt. Bis heute ist das Film-Lied „Ein Freund, ein guter Freund“ populär.

 
E-Mail PDF

Wiesbadener Trickfilmfestival: Die Auszeichnungen

Zum Abschluß des 20. Internationalen Trickfilm-Wochenendes Wiesbaden wurden am Sonntagabend, 4. November, im Biebricher Schloß die Publikumspreise, verbunden mit Geldprämien, verkündet.

In der Sektion „Best of International Animation 2017/2018“, in der 46 Kurzfilme aus 18 Ländern gezeigt wurden, erhielt den Preis der kanadische Zeichentrickfilm „Animal Behaviour“ der Oscar-Preisträger Alison Snowden und David Fine (Produktion: National Film Board of Canada).

Den Publikumspreis für einen Film aus dem deutschen Programm erhielten Andre Hörmann und Somo für den dokumentarischen Trickfilm „Obon“ über eine Hinterbliebene der Atombombenexplosion in Hiroshima (Hörmann-Filmproduktion).

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Trickfilmfestival: Preis des Kulturamts Wiesbaden vergeben

Am zweiten Tag des 20. Internationalen Trickfilm-Wochenendes am Donnerstag, 1. November, wurde zum 16. Mal in im Vorführsaal der FBW im Schloss Biebrich der „Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden“ vergeben.

Der diesjährige Preisträger ist The Animation Workshop, Viborg, Dänemark, vertreten von Michelle Nardone, Director of the Bachelor in Animation und Computer Generated Arts.

Mit der Auszeichnung ist eine Geldprämie von 1.000 Euro verbunden. Die Auszeichnung wurde von Stadtrat Helmut Nehrbaß übergeben.

 
E-Mail PDF

Caligari: Frau Schnipplers unglaubliche Reise ans Meer

Der Seniorenbeirat in der Stadt Wiesbaden lädt am Dienstag, 13. November, 15.30 Uhr, in die Caligari Filmbühne, Marktplatz 9, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Rückblende–Film ab“ zu dem Film „Frau Schnipplers unglaubliche Reise ans Meer“ ein.

Die Einladung gilt für alle Altersklassen; der ermäßigte Eintritt beträgt fünf Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zum Film: Die im Seniorenheim lebende Frau Schnippler hat den sehnlichen Wunsch, ein letztes Mal das Meer zu sehen.

Statt mit Schauspielern zu drehen, inszenierte der Regisseur das berührende Roadmovie mit echten Bewohnern eines Seniorenstiftes in Rüttenscheid.

Der Film beruht auf den Wünschen und Träumen von Senioren. Auf ihrer Reise ans Meer begegnet Frau Schnippler vielen unterschiedlichen Menschen, die sie begleiten und ihr helfen, ihren Traum zu realisieren.

Die 89-jährige Hauptdarstellerin verstarb im November 2016 und konnte die Uraufführung des Films im März 2017 leider nicht mehr miterleben.

 


Seite 1 von 159
Regionale Werbung
Banner