Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
KINO + FILM


E-Mail PDF

Caligari zeigt: „Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“

Am Samstag, 26. August, sind um 20 Uhr die beiden Filmemacher Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier mit ihrem Film „Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ zu Gast im Caligari.

Im Frühling 2013 packen Patrick und Gwen ihre Rucksäcke, um zu entdecken, was Heimat für andere bedeutet. Von ihrer Heimatstadt Freiburg soll es so weit in den Osten gehen, bis sie irgendwann aus dem Westen wieder nach Hause zurückkehren - und das alles ohne Flugzeug, nur über Land und Wasser.

Mit einem kleinen Budget in der Tasche und dem Plan, nicht mehr als fünf Euro pro Tag auszugeben, erkunden sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der außergewöhnlichen Reise steht dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur.

Auf der Reise per Anhalter durch Länder wie Tadschikistan, Georgien und den Iran erleben Gwen und Patrick ständig Neues. Doch die größte Überraschung wartet auf die beiden im sibirischen Irkutsk. Die Weltumrundung vollenden die beiden nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustür in Freiburg.

Am Mittwoch, 30. August, um 20 Uhr wird der Dokumentarfilm ein weiteres Mal zu sehen sein. Eintrittskarten für sieben Euro, ermäßigt sechs Euro, gibt es bei der Tourist Information am Marktplatz 1 und an der Kinokasse der Caligari FilmBühne am Markplatz 9 in Wiesbaden.

 
E-Mail PDF

Restaurierte King Hu-Filme im Caligari

Am Mittwoch, 23. August, und Freitag, 25. August, sind im Caligari zwei Filme von Filmregisseur King Hu zu sehen, der in seinen Filmen die chinesische Kampfkunst zeigt.

Die Filme sind erstmals in restaurierter digitaler Fassung wieder auf der großen Leinwand zu sehen. Am Mittwoch, 23. August, um 20 Uhr läuft „Dragon Inn“, der heute als Klassiker des asiatischen Kinos gilt.

Der Abenteuerfilm „A Touch of Zen“, der als King Hus größtes Meisterwerk erachtet wird und mehrere Auszeichnung auf dem Hong Kong Filmfestival sowie in Cannes gewann, folgt am Freitag, 25. August, ebenfalls um 20 Uhr. Beide Filme laufen in der Originalversion mit deutschen Untertiteln.

In „Dragon Inn“ wird General Yu nach einer erfolgreichen Intrige von seinem politischen Gegner, dem Obereunuch Zhao, hingerichtet und seine Kinder werden aus China verbannt. Doch die Kinder des Generals sind Zhao ein Dorn im Auge und daher setzt er alles daran, sie auf ihrem Weg ins Exil umzubringen. An der einsamen „Herberge zum Drachentor“ legt er einen Hinterhalt. Doch die treuen Gefolgsleute des gemeuchelten Generals eilen den Kindern zur Hilfe. Es entfesselt sich ein Kampf um Leben und Tod.

Die Geschichte „A Touch of Zen“ handelt vom jungen Gelehrten Gu, der in der Nähe eines heruntergekommen Herrenhauses lebt, das verflucht sein soll. Eines Tages begegnet er der mysteriösen Schönheit Yang, die sich vor dem machtvollen Eunuchen Wei versteckt. Der hatte ihren Vater auf grausame Weise ermordet und ist nun auf der Suche nach ihr, mit dem einzigen Ziel: die Auslöschung ihrer gesamten Familie. Gu findet sich plötzlich inmitten Yangs Überlebenskampf, denn Wei ist den beiden dicht auf der Spur. Ein Kampf von epischen Ausmaßen zwischen Gut und Böse entfacht.

Eintrittskarten für „Dragon Inn“ gibt es für sieben Euro, ermäßigt sechs Euro, und für „A Touch of Zen“ für acht Euro, ermäßigt sieben Euro, bei der Tourist Information am Marktplatz 1 und an der Kinokasse der Caligari Film-Bühne am Markplatz 9 in Wiesbaden.

 
E-Mail PDF

19. Trickfilm-Wochenende in Schloß Biebrich

Im Rahmen der „Filme im Schloß“ findet vom 26. bis 29. Oktober in der FBW ‒ Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloß Biebrich, das 19. Internationale Trickfilm-Wochenende Wiesbaden statt.

Das ob seines künstlerisch hohen Niveaus über Deutschland hinaus angesehene Festival präsentiert in diesem Jahr 80 Beiträge aus 22 Ländern, darunter zwei programmfüllende Filme, der chinesische Fantasyfilm „Big Fish & Begonia“ von Xuan Liang und Chun Zhang als Rhein-Main-Premiere und die in Japan mit dem dortigen Akademiepreis ausgezeichnete Manga-Verfilmung „In This Corner of the World“ des Regisseurs Sunao Katabuchi (beide mit deutschen Untertiteln).

Unter dem Motto „Best of International Animation 2016/2017“ laufen in vier Programmen 36 Beiträge, darunter die Hauptpreisträger der jüngsten internationalen Trickfilmfestivals und -wettbewerbe, unter anderem Annecy, Zagreb, Ottawa, Stuttgart, Siggraph, Oscar und Annie Award. Zum ersten Mal seit 2000 wird wieder ein rein deutsches Programm gezeigt, ferner eine internationale Auswahl der bemerkenswertesten Diplom- und Studentenfilme („Young Animation“) und am Sonntagvormittag die „Tricks für Kids“.

Mit Geldprämien gekoppelte Publikumspreise werden an Beiträge aus den „Best-of“-Programmen, an Diplom-und Studentenfilme und das deutsche Programm vergeben. Preisstifter sind die Firma Filmsortiment.de, Hamburg, der Ortsbeirat Biebrich und die SV SparkassenVersicherung Holding AG, Wiesbaden.

Der traditionelle „Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden“, dotiert mit 1.000 Euro, geht an einen Filmemacher.

Als Veranstalter fungieren die Freunde der Filme im Schloß in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt, der FBW und der Omnimago GmbH, Ingelheim. Finanziell unterstützt wird das Festival vom Kulturamt und der Hessen-Film und Medien GmbH.

Kartenreservierungen sind ab 1. September unter www.filme-im-schloss.de sowie Telefon (0611) 840766 und 313641 möglich. Kartenvorverkauf in Wiesbaden: TicketBox (Galeria Kaufhof), Kirchgasse, und Gaststätte „Ludwig“, Wagemannstraße 33-35; Kartenvorverkauf in Mainz: TicketBox Mainz, Kleine Langgasse 4. Eine Einzelkarte kostet sieben Euro, eine Festivalkarte 50 Euro.

 
E-Mail PDF

Caligari-Programm ab August mit ausgewählten Vorfilmen

Am Montag, 21. August, startet das kommunale Filmprogramm im Caligari sein neues Programm mit einer kleinen Neuerung: Der Kurzfilm als Vorfilm findet wieder seinen Weg ins Hauptprogramm des Kinos.

Künftig werden ausgewählte Kurzfilme unterschiedlicher Genres als Vorfilm bei einzelnen Veranstaltungen im Abendprogramm und im Programm des Traumkinos präsentiert.

Den Auftakt machen im Abendprogramm der Experimentalfilm „Olgastrasse 18“ und der Animationsfilm „Tango“. Im Programm des Traumkinos wird passend zum Hauptfilm der Animationsfilm „Das grüne Schaf“ gezeigt.

Der Kurzfilm gehört zu den vielseitigsten und innovativsten Genres des Kinos. Mehr als 2000 Kurzfilme entstehen allein in Deutschland pro Jahr.

Dieser lebendigen und vielfältigen Kurzfilmszene tragen kuratierte Kurzfilmprogramme der Filmfestivals und auch des kommunalen Filmprogramms Rechnung.

Auch in der neuen Spielzeit verzichtet das Caligari auf kommerzielle Werbung. Nach einem kurzen Trailer-Ausblick auf die kommenden filmischen Highlights beginnt das Hauptprogramm.

Der Kartenvorverkauf beginnt ab sofort bei der Tourist Information und ab Montag, 21. August, und an der Kinokasse.

 
E-Mail PDF

Filme im Schloß: „Listen to Me Marlon“

Filme im Schloß zeigt am Dienstag, 22. August, um 18 Uhr (Originalversion mit Untertiteln) und 20:15 Uhr (Originalversion) in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloß Biebrich, als Rhein-Main-Premiere den mehrfach preisgekrönten britischen Film „Listen to Me Marlon“ über Marlon Brando (1924-2004), einen der bedeutendsten Darsteller im Film des 20. Jahrhunderts.

Der Filmemacher Stevan Riley lässt Brando selbst über sein Leben erzählen: Er greift auf umfangreiche Audiotagebücher zurück. Aus dem bisher nicht öffentlich zugänglichen Material sowie Home Movies, Filmausschnitten und Bildern aus dem privaten und öffentlichen Leben Brandos kompilierte der Regisseur einen „brillanten Blick auf einen Getriebenen und ein Kunstwerk über einen Künstler“ (Filmdienst).

Karten zum Preis von fünf Euro sind an der Abendkasse im Schloß und im Vorverkauf werktags ab 12 Uhr in der Gaststätte „Ludwig”, Wagemannstraße 33-35, erhältlich. Vorbestellungen sind unter www.filme-im-schloss.de, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. sowie Telefon (0611) 840766 und 313641 möglich.

 


Seite 1 von 138
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Heißen Teig­waren "Teig­waren", weil sie vorher Teig waren?

Banner