Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
KINO + FILM
E-Mail PDF

Film- und Kinopreis für "Filme im Schloß"

Die "Filme im Schloß" in der FBW, Schloss Biebrich, sind am vergangenen Freitagabend in der Alten Oper Frankfurt zum vierten Mal mit dem Hessischen Film- und Kinopreis ausgezeichnet worden.
Der Preis wurde von der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann, vergeben und ist mit einer Geldprämie von 1.000 Euro verbunden. Stellvertretend für die Wiesbadener Veranstalter wurde der Preis von Oscar-Preisträger Thomas Stellmach entgegengenommen.

Die „Filme im Schloß“ einschließlich des Internationalen TrickfilmFestivals Wiesbaden werden von den „Freunden der Filme im Schloß“ in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden und der FBW - Deutsche Film- und Medienbewertung veranstaltet.
 
E-Mail PDF

Publikumspreise beim Trickfilmfestival Wiesbaden

Zum Abschluss des 13. Internationalen Trickfilmfestivals in Wiesbaden wurden am Sonntagabend, 16. Oktober, im Biebricher Schloss die Publikumspreise vergeben.
In der Sektion "Best of International Animation", in der 37 Kurzfilme aus 13 Ländern konkurrierten, gewann der argentinische Pixilationfilm "Luminaris" (Produktion: JPZtudio, Buenos Aires; Regie: Juan Pablo Zaramella). Mit dem Preis ist eine Geldprämie von 1.000 Euro verbunden, gestiftet von der Firma Katholisches Filmwerk GmbH, Frankfurt am Main.

Bei den Studenten- und Diplomfilmen gewann der amerikanische Stop-Motion-Film "Bottle" von Kirsten Lepore (California Institute of the Arts). Für diesen Preis stiftete die Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG, Mainz, eine Geldprämie von 500 Euro.

Am Eröffnungsabend war bereits der niederländische Trickfilmer Evert de Beijer (Amsterdam) mit dem traditionellen "Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden" (Geldprämie: 1.000 Euro) ausgezeichnet worden.

Das Festival wurde veranstaltet von den Freunden der Filme im Schloß in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Wiesbaden, der Omnimago GmbH, Ingelheim, und der FBW - Deutsche Film- und Medienbewertung. Gefördert wurde es mit Mitteln des Kulturamtes, des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, der Hessischen Filmförderung, des Institut français Mainz und des Niederländischen Generalkonsulats, Düsseldorf.
 
E-Mail PDF

„Elly…“: Psychothriller aus dem Iran im Caligari

Am Donnerstag, 20. Oktober, 20 Uhr, präsentiert das „Alle Welt Kino“ in der Caligari Filmbühne den iranischen Thriller „Elly…“ in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln.
Der Film erzählt von einer Clique ehemaliger Jura-Studenten, die einige sorglose Urlaubstage am Kaspischen Meer verbringen will. Mit dabei ist auch der frisch geschiedene Deutschland-Heimkehrer Ahmad, der zur Aufmunterung mit der hübschen Kindergärtnerin Elly verkuppelt werden soll. Als Elly jedoch infolge eines Zwischenfalls spurlos verschwindet, ist es vorbei mit der oberflächlichen Harmonie. „Elly…“ handelt vom Lebensgefühl junger Iraner, die in Großstädten leben, medial vernetzt sind und dennoch mit einem Bein in der Tradition ihres Landes stehen. Sowohl die Bedrohung einer sich öffnenden Gesellschaft durch alte Normen als auch die Risiken eines falsch verstandenen Freiheitsbegriffs sind die mit subtil inszenierten Blicken vorgestellten Themen der iranischen Mittelklasse. Regisseur Asghar Farhadi, der dieses Jahr für sein Gesellschaftsdrama „Nader und Simin“ mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde, erhielt bei den Berliner Filmfestspielen 2009 für „Elly….“ den Preis für die beste Regie.


 
E-Mail PDF

Trickfilmfestival in Wiesbaden

Ausgezeichnet! Trickfilmfestival in Wiesbaden
Bei der Eröffnung des 13. Internationalen Trickfilm-Wochenendes Wiesbaden im Biebricher Schloss wurde der niederländische Trickfilmkünstler Evert de Beijer mit dem Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden ausgezeichnet. Mit dem Preis ist eine Geldprämie in Höhe von 1.000 Euro verbunden. „De Beijer" erhält den Preis für seine hervorragende Arbeit als unabhängiger Autorenfilmer, der in seinen arbeitsaufwendigen Animationsfilmen einen individuellen grafischen Stil pflegt, der ihn als Künstler und Filmemacher auszeichnet.

Während des Festivals wurde unter anderem der neueste Kurzfilm des Künstlers, „Get Real!“, gezeigt. Bis einschließlich Sonntag, 16. Oktober, haben Interessierte noch Zeit, die Veranstaltung zu besuchen. Die mit Geldprämien dotierten Publikumspreise für Kurzfilme in den Programmen „Best of International Animation 2010/2011“ und „Young Animation“ (Studenten- und Diplomfilme) werden am Ende der Abschlussveranstaltung am Sonntag um 20.30 Uhr vergeben.
 
E-Mail PDF

Die „6 Richtigen“ präsentieren Venedig

Caligari: Die „6 Richtigen“ präsentieren Venedig

Venedig steht im Mittelpunkt eines Thementages am Samstag, 22. Oktober, in der Caligari Filmbühne, Marktstraße 9, den die „6 Richtigen“ in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt gestalten. Die „6 Richtigen“ sind die inhabergeführten Buchhandlungen Angermann, Büchergilde, erLesen, Lesen und Leben, Susanne Pristaff und Vaternahm.

Ihre Vielfalt zum Thema Venedig präsentieren die „6 Richtigen“ im Foyer des Kinos; Von Kartenmaterial über Kochbücher, Kinderbücher, literarische Kostbarkeiten und grafische Arbeiten zum „Tod in Venedig“ bis hin zu einem Gläschen Wein wird alles geboten, außer der „Seufzerbrücke“.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Wiesbaden ist BAMBI Stadt

We love BAMBI - Wiesbaden ist BAMBI Stadt

Ministerpräsident Volker Bouffier und Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller haben am Mittwoch, 5. Oktober, mit einem Knopfdruck das BAMBI auf dem Bowling Green vor dem Kurhaus erstrahlen lassen.
Das erleuchtete BAMBI weist auf Deutschlands wichtigsten Medienpreis hin, der am 10. November 2011 in Wiesbaden verliehen wird. Die hessische Landeshauptstadt ist damit bereits zum zweiten Mal in der über 60-jährigen BAMBI Historie Austragungsort dieser einzigartigen Preisverleihung. Die Show wird in der ARD live aus den Rhein-Main-Hallen vor über 800 geladenen Gästen übertragen.
Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Rückblende im Caligari: "Die roten Schuhe"

Die Caligari Filmbühne am Marktplatz 9 zeigt in der Veranstaltungsreihe „Rückblende – Film ab“ am Dienstag, 11. Oktober, um 15.30 Uhr den Ballettfilm „Die roten Schuhe“ in der deutschen Fassung.

Der Film hat legendäre Laufzeitrekorde in den Kinos aufgestellt. Bei einer berühmten Ballettgruppe werden eine neue Tänzerin und ein neuer Dirigent und Komponist aufgenommen. Sie streben nach künstlerischer Vollendung, doch auch persönliche Beziehungen ergeben sich. Dem Leiter des Balletts ist dies jedoch zuwider: Seiner Ansicht nach ist eine vollkommene künstlerische Leistung nur möglich, wenn man sich privat keine Gefühle erlaubt.

Der Eintritt zur Veranstaltung, zu der der Wiesbadener Seniorenbeirat einlädt, kostet 4,50 Euro.

 


Seite 123 von 127
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

(Rubrik pausiert)

Neueste Nachrichten