Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
AKK Zeitung
KINO + FILM


E-Mail PDF

Fünf Filme im Schloß: Neustart im Juli

Den Auftakt macht die biographische Geschichte der titelgebenden Sixties-Filmikone Jean Seberg (1938-1979), glänzend interpretiert von Kristen Stewart – „Seberg“ mit Untertiteln (9. Juli).

„Hustlers“, brillantes Comedy-Drama mit Jennifer Lopez als Anführerin von Striptänzerinnen von der Wall Street, die eine Methoden haben, der Finanzkrise zu trotzen, mit Untertiteln (30. Juli).

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Seniorenbeirat lädt ins Kino ein

Der Seniorenbeirat in der Landeshauptstadt Wiesbaden lädt für Dienstag, 13. Juli, 15.30 Uhr, in die Caligari Filmbühne, Marktplatz 9, ein. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe  „Rückblende – Film ab“ wird der Film „Das geheime Leben der Bäume“ gezeigt. Der Eintritt kostet 5 Euro und gilt für alle Altersklassen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

SCHIFF Open-Air-Kino zeigt wieder topaktuelle Kino-Hits am Schiersteiner Hafen

Nach einem Jahr Zwangspause meldet sich das SCHIFF Open-Air-Kino am Schiersteiner Hafen zurück: von Donnerstag, 22. Juli, bis Sonntag, 1. August 2021 laufen wieder jeden Abend aktuelle Kino-Hits.

Filmstart ist jeweils ab 21 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr). Im Programm sind unter anderem der Berlinale-Gewinner „Bad Luck Banging or Loony Porn“, der Oscar-Gewinner „Der Rausch“, aktuelle Hollywood-Hits mit „Der Mauretanier“ und „No Sudden Move“ sowie gleich drei Kino-Vorpremieren mit „Helden der Wahrscheinlichkeit“, „Der Hochzeitsschneider von Athen“ und „Der Rosengarten von Madame Vernet“.

Ein Highlight ist zum Auftakt die Wiesbadener Premiere von „Besser Welt als Nie“ über und von dem Hessen Dennis Kailing, der mit dem Fahrrad die Welt umrundete - und bei der Vorführung persönlich anwesend sein wird.

Aufgrund der vorherrschenden Corona-Regeln ist die Zuschauer-Zahl in diesem Jahr deutlich reduziert und Tickets können nur im Vorverkauf unter www.schiffestival.de gekauft werden.

 
E-Mail PDF

Filme im Schloß: Kristen Stewart spielt die Filmikone Jean Seberg

Die Wiedereröffnung der Filme im Schloß findet, nach mehr als einem Jahr Unterbrechung, am Freitag, 9. Juli, 20.00 Uhr, mit dem amerikanisch-britischen Drama „Seberg“ (deutscher Kinotitel „Jean Seberg – Against All Enemies“).

Der Flm ist die Geschichte der Nouvelle-Vague-Ikone Jean Seberg (1938-1969), gespielt von Kristen Stewart mit einer außerodentlichen Performance.

Er konzentiert sich auf drei Jahre im Leben der mit vierzig unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommenen Schauspielerin.

Regie führte der Australier Benedict Andrews. „Ein faszinierender Film über Ruhm und Martyrium“. (New York Times). Gezeigt wird im Schloß die ungekürzte, deutsch untertitelte englischsprachige Originalfassung.

Kartenreservierungen: 0611-840766 und www.filme-im-schloss.dewww.filme-im-schloss.de. - Foto: Prokino Filmverleih

 
E-Mail PDF

„Der Bettelstudent“ - Filmklassiker am Nachmittag

Der Seniorenbeirat lädt in Kooperation mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung am Mittwoch, 4. November, um 15.30 Uhr in das Murnau-Filmtheater, Murnaustraße 6, zum „Filmklassiker am Nachmittag“ ein. Dr. Manfred Kögel führt in den Musikfilm „Der Bettelstudent“ ein. Der Eintritt für alle Altersklassen kostet fünf Euro.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Anmeldung beim Murnau-Filmtheater, montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr, unter (0611) 9770841 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erforderlich. Der Ticket-Verkauf ist auch vorab online unter www.murnau-stiftung.de/filmtheater möglich. Es gelten die derzeitigen Hygienevorschriften.

Zum Film: 1704 im besetzten Krakau läßt eine patriotische polnische Baronesse den aufgeblasenen sächsischen Gouverneur abblitzen und soll von diesem aus Rache mit einem Bettelstudenten verheiratet werden. Der Musikfilm beruht auf der gleichnamigen Operette von Carl Millöcker, die im Laufe der Jahre mehrmals in Deutschland verfilmt wurde. Neben Johannes Heesters war auch Marika Rökk erst 1934 zur Ufa gekommen. „Der Bettelstudent“ war ihre erste Zusammenarbeit, woraufhin sie zum Traumpaar des Revuefilms avancierten.

 


Seite 9 von 185
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

(Rubrik pausiert)