Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kirchliche Nachrichten
E-Mail PDF

Evangelische Stephanusgemeinde - Termine

Sonntag, 14.04.2019               09.30 Uhr Familiengottesdienst „Jesus zieht in Jerusalem ein“
Mittwoch,17.04.2019              12.00 Uhr  Ökum. Mittagstisch in der Stephanusgemeinde
Gründonnerstag, 18.04.2019 19.00 Uhr  Tischabendmahl
Karfreitag, 19.04.2019            15.00 Uhr  Gottesdienst zur Sterbestunde
               Ostersonntag, 21.04.2019       06.00 Uhr Osternacht-Gottesd. mit Taufe und anschl. Frühstück in Maria Hilf

 
E-Mail PDF

Evangelische Stephanusgemeinde

Termine:

Samstag, 06.04.2019, 09.00 Uhr, Kinderfrühstückskirche
Sonntag, 07.04.2019,  09.30 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl
                Dienstag, 09.04.2019, 17.00 Uhr, Konfirmandenunterricht
                                                    18.30 Uhr, Kirchenvorstandssitzung
                                                    19.15 Uhr, Treffen der AA-Gruppe Kostheim

 
E-Mail PDF

Ein Abend mit J.S.Bach

Johannes-Passion (BWV 245) - Samstag, 13.4.2019, um 19 Uhr - Marktkirche, Wiesbaden.

Ausführende: Gloria Rehm (Sopran) - Diana Schmidt (Alt) - Christian Rathgeber (Tenor) - Thomas Gropper (Bariton) - Wolfgang Vater (Bass) - Chor der Marktkirche Wiesbaden - Kammerphilharmonie Rhein-Main - Gesamtleitung: Thomas J.Frank

Eintrittspreis: 5,--  bis  44,-- Euro (Ermäßigte Karten: ab 18.30 Uhr)

 
E-Mail PDF

Mörder = Gärtner ?

Im Hause des Rentner-Ehepaares "von Tillich" herrscht ein ganz normales Leben. Jeden Tag scheint die Sonne und die Angestellten kümmern sich liebevoll um die beiden prominenten Bewohner der "Sonnenblumenvilla".

Fast! Eines schönen Tages braut sich eine Verschwörung zusammen und Herr von Tillich wird ermordet. Für Frau von Tillich bricht eine Welt zusammen und sie stellt sich die Frage, wie das alles nur passieren konnte.

Eine Möchtegern-Boulevardjournalistin wittert den großen Durchbruch und versucht herauszubekommen, wer der Mörder ist. Ihr zur Seite steht ein netter junger Privatdetektiv, der durch einen reinen Zufall in der ganzen Geschichte landet.

Die Aufführung findet am 23.03.2019 um 17:30 Uhr im Gemeindesaal der Ev. Erlösergemeinde Kastel, Paulusplatz 5, statt. Aufführungsdauer: ca. 45 Minuten - Eintritt frei. Spenden sind willkommen.

 
E-Mail PDF

Lieder und Psalme aus der Zeit um 1600

Lieder mit Variationen des Jacob von Eyck bringt Flötistin Alexandra Kraus am Samstag, 23. März um 17 Uhr in der Kostheimer Michaelskirche in einem besonderen Konzert zu Gehör.

Dazu liest Pfarrerin Susanne Jung Psalme. Zusammen greifen sie die Tradition des sogenannten "Fluyten-Lusthof" aus der Zeit um 1600 auf: eine Sammlung von Psalmen, profanen Melodien und Instrumentalstücken mit Variationen.

Diese Art „Hitparade des frühen 17. Jahrhunderts“ geht auf Jacob van Eyck zurück, Organist, Glockenspielmeister am Dom zu Utrecht und virtuoser Blockflötist.

Improvisierend sowohl über die im Gottesdienst zuvor erklungenen Psalme als auch über weltliche, damals bekannte und beliebte Melodien diktierte der blinde van Eyck diese 1621 erschienene Sammlung - bis heute das umfangreichste Solowerk der europäischen Musikgeschichte.

Alexandra Kraus studierte an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Musikwissenschaft und Diplom-Instrumentalpädagogik mit den Fächern Blockflöte und Klavier, sowie Blockflöte in Amsterdam bei Marion Verbruggen. Seit 2007 ist sie Flötistin des Ensemble Mattiacis am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, wo sie seitdem auch regelmäßig bei barocken Opernproduktionen mitwirkt.

Dieses Konzert in der Michaelsgemeinde verspricht ein besonders Erlebnis in Wort und Klang zu sein: besinnlich-meditativ und zugleich lebendig-virtuos. Spenden sind erbeten!

 
E-Mail PDF

Gesprächsabende zu Hiob und dem Umgang mit Leid

Neues Format in evangelischen AKK-Gemeinden

Zu einem ersten Gesprächsabend lädt die Kostheimer Michaelsgemeinde am Donnerstag, 14. März von 19:30 bis 21 Uhr in die Hauptstraße 29 ein.

Einmal anders und unabhängig vom Gottesdienst besteht an diesem Abend die Möglichkeit, sich zu einem biblischen Thema etwas ausführlicher auszutauschen, egal ob mit Vorkenntnissen oder nicht: Nach einem thematischen Impuls ist jeder in der Runde willkommen, sich mit seinen Gedanken einzubringen.

Die Überschrift für dieses erste Treffen lautet „Eine Hiobsbotschaft nach der anderen“. Gleichzeitig ist die Veranstaltung der Auftakt für eine neue Reihe an Gesprächen.in den AKK-Gemeinden, die unter dem Titel „Hiob“ den Umgang mit Leid thematisieren.

So folgen an den darauffolgenden Donnerstagen zur selben Uhrzeit weitere Gesprächsangebote:
Am 21. März in der Erlösergemeinde am Paulusplatz unter dem Thema „Spart Euch Eure frommen Sprüche“, am 28. März in der Stephanusgemeinde in der Linzerstraße „Ich habe alles im Griff, auch wenn’s für dich keinen Sinn gibt“ und am 4. April noch einmal in der Michaelsgemeinde „Ende gut – alles gut?“.

Die Anregung zu einem thematischen Gesprächskreis war ursprünglich aus den Gemeinden gekommen. Die drei Pfarrerinnen Susanne Jung, Sabine Kazmeier-Liermann und Kerstin Voigt nahmen diese Idee gerne auf und setzen sie jetzt, paßend zur Fastenzeit mit diesem neuen Konzept um. Sie hoffen auf eine rege Teilnahme, einen offenen Austausch und wechselseitige Anregungen.

(Corinna Bewersdorf)

Weiterlesen...
 


Seite 3 von 40
Regionale Werbung
Banner