Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kirchliche Nachrichten
E-Mail PDF

Chorkonzert in St. Kilian Kostheim


Der Konzertchor Südhessen gastiert am Sonntag, 22. April um 17 Uhr in St. Kilian, Kirchplatz 1, in Kostheim. Motto: „Denn er hat seinen Engeln befohlen“ - Es erklingen Werke von Schütz, Mendelssohn Bartholdy, Cornelius, Gjeilo u.a. Leitung: Burkhard A. Schmitt. Der Eintritt ist frei!

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

EV. Michaelsgemeinde Kostheim

Kleidersammlung für Bethel am 03.04. und 05.04.18.

 
E-Mail PDF

Mainz trauert um seinen Ehrenbürger Karl Kardinal Lehmann

(gl) Am Sonntag verstarb im Alter von 81 Jahren der langjährige Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann.

Karl Lehmann war von 1983 bis 2016 Bischof von Mainz. 2001 wurde er von Papst Johannes Paul II. zum Kardinal ernannt. Im gleichen Jahr wurde Lehmann aufgrund seines vielfältigen Engagements um die Landeshauptstadt Mainz Ehrenbürger.

Oberbürgermeister Michael Ebling: „Wir trauern um den Mainzer Ehrenbürger Karl Kardinal Lehmann. Kardinal Lehmann war eine hochgebildete Persönlichkeit, die in herausfordernden Zeiten Orientierung geben konnte und stets durch seine Warmherzigkeit und Empathie als Mensch zu überzeugen wußte.

Ihn zeichnete vor allem seine Offenheit für die Menschen aus. In einer Zeit, in der so viele, nicht mehr offen sind, in der sich viele gar nicht mehr bemühen, einander zu verstehen, in der die Schranken nicht nur an die Grenzen, sondern auch in manche Köpfe zurückkehren, werden wir diese Eigenschaft wohl mit am meisten vermißen.

Karl Kardinal Lehmann war damit Vorbild, vor allem aber auch immer Anstoßgeber für Debatten: in der Weltkirche, in Deutschland und in Mainz. Große Anerkennung gilt seiner Leistung als Brückenbauer zwischen Kirche und Gesellschaft sowie als verläßlicher und konstruktiver Partner im Dialog mit den anderen christlichen und nichtchristlichen Religionsgemeinschaften.

Er hat die an ihn gerichteten Erwartungen als Wegweiser, Brückenbauer und Moderator nicht nur erfüllt, sondern auf vielfache Weise übertroffen. Hohe theologische Kompetenz und persönliche Glaubwürdigkeit verbanden sich in seiner Person auf überzeugende Weise und strahlten weit über unsere Stadtgrenzen hinaus. Wir werden ihn sehr vermißen.“

 
E-Mail PDF

Lago Maggiore im Herbst - Wohnen am See

„Komm mit zum Wasser“: Unter diesem Motto lädt die Pfarrgruppe Kostheim zu einer Familienwoche vom 7. bis 13. Oktober 2018 am Lago Maggiore in Norditalien ein.

Willkommen sind nicht nur klassische Mutter-Vater-Kind-Familien, sondern auch Alleinerziehende mit Kindern, Großeltern mit ihren Enkeln oder Paten mit ihren Patenkindern sowie Singles, die gern eine Woche in familiärer Gemeinschaft verbringen möchten.

Die Teilnehmer wohnen im Jugendbildungszentrum Brebbia direkt am See. Zum Programm der Woche gehören interessante Ausflüge in der Region, der Austausch über Lebens- und Glaubensfragen in der Gruppe und gemeinsam gestaltete Freizeit.

Während die Erwachsenen sich in der Gruppe treffen, werden Kinder und Jugendliche in eigenen Gruppen betreut. Der endgültige Reisepreis ist abhängig von der Teilnehmerzahl und beträgt für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre 435 bis 460 Euro, für Kinder von fünf bis elf Jahre 260 bis 275 Euro, für Kinder von zwei bis vier Jahre 190 bis 210 Euro.



 
E-Mail PDF

Wochenende im Kloster Schwarzenberg für Jedermann

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das Angebot der Pfarrgruppe Kostheim für Jedermann und jede Konfession. Ein Wochenende im Kloster Schwarzenberg bei Scheinfeld, etwa 1km vom Ort in einer waldreichen Gegend zwischen Kitzingen und Neustadt/Aisch am Rande des Steigerwaldes.

Die An- und Abreise erfolgt mit dem Reisebus ab Kostheim. Termin ist Freitag, 25. Mai, um 14:00 Uhr bis Sonntag, 27.  Mai nach dem Mittagessen. Der Preis pro Person für das gesamte Wochenende incl. Vollverpflegung und Busreise beträgt  € 140/DZ und € 150/EZ. Die geistliche Begleitung zum Thema „Rituale….“ hat Pater Andreas Murk.

Wogegen sich ein junger Mensch vielleicht eher noch wehrt: Spätestens, wenn das Leben mit seinen Krisen und Erschütterungen auch vor dem eigenen Leben nicht mehr halt macht, zeigt sich die Kraft von Ritualen. Wohl dem Menschen, der sich im Lauf des Lebens darin eingeübt hat!

In unserem Wochenendseminar werfen wir einen Blick auf den Reichtum an Ritualen in der christlichen Tradition, denken über ihren Wert nach und wollen uns auch untereinander austauschen, welche je eigenen Rituale uns im persönlichen Leben Kraft und Halt geben.
 
Jetzt anmelden. Das Anmelde- und Infofaltblatt erhalten Sie ab sofort bei Almuth Niklaus, Tel. 06134/63216, oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 
E-Mail PDF

Kostheimer Pfarrgruppe hat wieder musikalisch Einiges zu bieten

Konzertkreis und Kilian-Ensemble stellen ihr Programm für 2018 vor

Weitgehend abgeschlossen sind die Planungen für das neue Jahr Musikinteressierte dürfen sich auf interessante Veranstaltungen und Konzerte freuen:

Weiterlesen...
 


Seite 4 von 35
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Ist es ein Nachteil, wenn ein Klebstoffhersteller als 'Gesellschaft mit beschränkter Haftung' firmiert? - und was mich noch mehr interessieren würde: Wenn das Universum und alles darin sich stetig ausdehnt, müsste vor unserem Haus doch irgendwann mal ein Parkplatz für mich enstehen, oder?

Banner