Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Körperverletzung
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 14.08.2017

Auseinandersetzung in der Innenstadt

Wiesbaden, Wagemannstraße, Montag, 14.08.2017, 00:50 Uhr - (fs) Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es in der Nacht zu Montag in der Wagemannstraße in Wiesbaden. Ersten Ermittlungen zufolge wurden dabei zwei Männer von einer Personengruppe im Alter von ca. 20 - 30 Jahren zuerst verfolgt und auf Höhe der Wagemannstraße attackiert. Einer der Täter trug Augenzeugen zufolge ein rotes Oberteil, war schlank und hatte schwarze Haare. Ein zweiter Täter hatte einen Vollbart, ebenfalls schwarze Haare und war dunkel gekleidet. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

Beleidigung eskaliert

Nordenstadt, Ostring, Freitag, 11.08.2017, 19:05 Uhr - (fs) Am Freitagabend kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in Nordenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 21- jährigen und einem 39- jährigen Mann. Ersten Ermittlungen zufolge beleidigte der 39 - Jährige den 21 - Jährigen und versuchte, diesen zu attackieren. Im Zuge dessen kam es zu einem Handgemenge, woraufhin der 39 - Jährige zu Boden gebracht wurde. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2440 zu melden.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 10.08.2017

Streitigkeit endet in Körperverletzung

Wiesbaden, Hollerbornstraße, Mittwoch, 09.08.2017, 08.55 Uhr - (fs) Zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen einem 70 und 33 - jährigen Mann kam es gestern in der Hollerbonrstraße in Wiesbaden. Ersten Ermittlungen zufolge ging eine  verbale Auseinandersetzung voraus, wobei der 33 - jährige dem 70 - jährigen die Zufahrt zu einer Tiefgarage blockierte. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2340 zu melden.

Busfahrer bespuckt und beleidigt

Wiesbaden, Bahnhofstraße, Mittwoch, 09.08.2017, 12:04 Uhr - (fs) Ein bislang unbekannter Täter hat gestern Mittag einen Bus zu Fuß verfolgt. Der vom Hauptbahnhof Wiesbaden in Richtung Innenstadt fahrende Bus musste verkehrsbedingt mehrmals halten und wurde dabei, von dem bislang unbekannten Täter, mehrfach durch Schläge gegen die Fensterscheiben angegangen. Als der Bus an der Haltestelle "Dernsches Gelände" planmäßig hält, bespuckt und beleidigt der Täter den Busfahrer und beschädigt die Front des Fahrzeuges mittels einer Mülltonne. Nach der Tat flüchtete der ca. 170 cm große Mann in Richtung Friedrichstraße. Laut Augenzeugen trug der dunkelhaarige Täter eine schwarze Hornbrille, Sandalen, blaue Jeans und ein schwarzes Hemd. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 09.08.2017

Jugendlichen ins Gesicht geschlagen

Hechtsheim, Dienstag, 08.08.2017, 19:12 Uhr - Am Dienstagabend sprachen mehrere Jugendliche einen Mann in Hechtsheim an. Es kam zunächst zum Wortgefecht. Urplötzlich schlug der Mann einem 16-jährigen Hechtsheimer mit der Faust auf die Stirn, drehte sich um und ging weg. Als er bemerkte, dass die Jugendlichen ihm folgten, drehte er sich um und hielt hierbei ein Messer mit einer Klingenklänge von etwa 30cm in der Hand. Daraufhin brachen die Jugendlichen ihre Verfolgung ab. Der Beschuldigte war laut Beschreibung etwa 30 Jahre alt, trug ein weißes T-Shirt, hatte ein Tattoo am Oberarm und hatte einen kleinen schwarzen Hund dabei. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 3, Lerchenberg, Telefon: 06131-654310.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 08.08.2017

Radfahrer von Hund gebissen

Finthen, Am Höllenberg, - Freitag, 04.08.2017, 19:03 Uhr - Ein 51-jähriger Radfahrer befuhr am Freitagabend einen Feldweg am Höllenberg in Finthen. Dort kam ihm ein Hundehalter samt nicht angeleintem Hund entgegen. Beim Vorbeifahren beißt der Hund den Radfahrer in die Kniekehle. Zunächst fuhr der Mann nach Hause und begab sich dann zur medizinischen Behandlung zum Bereitschaftsdienst des Katholischen Klinikums Mainz.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 07.08.2017

Kind geschlagen

Wiesbaden, Blücherplatz, Freitag, 04.08.2017, 19:00 Uhr - (fs) Am Freitagabend hat ein bislang unbekannter Täter einen 13 - jährigen Jungen auf einem Spielplatz am Blücherplatz in Wiesbaden am Hals gepackt und geschlagen. Der Junge erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Der männliche Täter mit dunklen grau melierten kurzen Haaren soll ca. 40-50 Jahre alt gewesen sein und ca. 180 cm groß. Er habe laut Augenzeugen eine normale Statur und ASICS Turnschuhe in Silber getragen. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2340 zu melden.

Auseinandersetzung endet durch Pfefferspray

Wiesbaden, Mauritiusplatz, Samstag, 05.08.2017, 01:01 Uhr - (fs) Zu einer Auseinandersetzung kam es in der Nacht auf Samstag auf dem Mauritiusplatz gegenüber eines Fast-Food Restaurants. Ersten Ermittlungen zufolge setzte dabei eine 19 - jährige Frau Pfefferspray ein, nachdem sie als Reaktion auf eine verbale Streitigkeit einen Schlag in Gesicht erhalten hatte. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

Auf Toilette geschlagen

Medenbach, Alt Medenbach, Sonntag, 06.08.2017, 03:00 Uhr - (fs) Zu einer Körperverletzung kam es in der Nacht zum Sonntag auf einem Fest in Medenbach. Ersten Ermittlungen zufolge schlug dabei ein 35 - jähriger Mann einem 23 - Jährigen auf einer Toilette mehrfach ins Gesicht. Warum der 35 - Jährige den Mann attackierte ist derzeit noch unklar. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2440 zu melden.

Mann geschlagen

Wiesbaden, Bahnhofsplatz, Samstag, 05.08.2017, 12:50 Uhr - (fs) Am Samstagmittag schlug ein 39 - jähriger Mann einem 49 - Jährigen auf dem Bahnhofsplatz in Wiesbaden ins Gesicht. Ersten Ermittlungen zufolge pöbelte der 39 - jährige vorher mehrere Menschen auf dem Bahnhofsplatz  an, was der 49 - Jährige unterbinden wollte. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

Auseinandersetzung bei Fußballspiel

Wiesbaden, Wettinerstraße, Helmut-Schön-Park, Sonntag, 06.08.2017, 16:56 Uhr - (fs) Im Rahmen einer Fußball-Begegnung in Wiesbaden kam es am Sonntagnachmittag auf der Tribüne zu Auseinandersetzungen zwischen mehreren Besuchern. Ersten Ermittlungen zufolge schlug dabei unter anderem einer der Beteiligten einem 51 - jährigen Mann unvermittelt ins Gesicht, nachdem dieser versucht hatte ihn zu beruhigen. Der aus dem Stadion geflüchtete 45 - jährige Täter konnte kurze Zeit später festgenommen werden. Der 51 - jährige Geschädigte musste durch Rettungskräfte behandelt werden. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

Streitigkeiten am Platz der Deutschen Einheit

Wiesbaden, Platz der deutschen Einheit, Sonntag, 06.08.2017, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr - (fs) Am Sonntagabend kam es auf dem Platz der Deutschen Einheit zu mehren Vorfällen bei denen die Polizei eingreifen musste. In einem der Fälle schlug und schubste ein 32 - jähriger Mann einen 53 - Jährigen, sodass dieser auf am Boden liegende Scherben fiel. Vorrausgegangen sei eine verbale Streitigkeit. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

Ruhestörung endet mit Körperverletzung

Wiesbaden, Wörthstraße, Sonntag, 06.08.2017, 22: 20 Uhr - (fs) Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Sonntagabend in der Wörthstraße in Wiesbaden. Ersten Ermittlungen zufolge beschwerte sich ein 28 - jähriger Anwohner innerhalb der Lokalität über die Lautstärke, woraufhin sich aus bislang ungeklärter Ursache eine körperliche Auseinandersetzung entwickelte. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2140 zu melden.

 
E-Mail PDF

Mehrere Körperverletzungen in Kastel

Kastel, Peter-Sander-Straße, Samstag, 05.08.2017 bis Sonntag, 06.08.2017

(fs) Am vergangen Wochenende kam es in einer Großraumdiskothek in der Peter-Sander-Straße in Kastel zu mehren Auseinandersetzungen die meist in gefährlichen Körperverletzungen endeten. 

In einem der insgesamt fünf Fälle hat ein Mann (34), welcher einen Atemalkoholwert von über 1,0  Promille hatte, einen 18-jährigen so schwer verletzt, daß dieser von einem Notarzt behandelt und in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden mußte...

(Foto: Symbolfoto)

 


Seite 2 von 173
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was sagte der Erbauer des Schiefen Turms von Pisa vor dem Baubeginn?
- Fangen wir mal an, wird schon schiefgehen!

Banner