Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Körperverletzung
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 17.06.2017

Körperverletzung in der Kaiserstraße unter Wohnsitzlosen

Mainz, Am Freitagabend wird die Polizei gegen 22:10 Uhr über eine Auseinandersetzung im Bereich der Mittelinsel der Kaiserstraße informiert. Es stellt sich heraus, dass es sich um eine harmlose Rangelei unter Bekannten handelt. Gegen 23:15 Uhr wird erneut eine Auseinandersetzung an der gleichen Örtlichkeit gemeldet. Die beiden o.g. Personen können erneut angetroffen werden. Grund der diesmal körperlichen Auseinandersetzung war wohl ein Missverständnis. Der stark alkoholisierte 39 jährige Obdachlose gibt zunächst einer unbekannten Person Geld, damit diese für ihn einen "Döner" holt. Als der Unbekannte weder mit dem Geld noch mit dem Döner zurückkehrt, greift der Mann den weiteren, anwesenden 29-jährigen Wohnsitzlosen durch einen Schlag ins Gesicht an, da er diesen mit dem Unbekannten verwechselt. Da sich beide Beteiligte aggressiv verhalten, wird ihnen ein Platzverweis erteilt.

 
E-Mail PDF

Christliches Verhalten? - Fehlanzeige!

Gonsenheim,

Auf der Rückfahrt von einer christlichen Freizeit geraten zwei Jungen (11+11) auf der Rückbank des Busses am Freitagabend über ein Handy in Streit.

Im Verlauf des Streites kommt es zu einer fahrlässigen Körperverletzung, wodurch einer der Jungen an der Nase verletzt wird.

Bei der Abholung am Ankunftsort in Gonsenheim durch die Familien kommt es wegen der Verletzung zu einer weiteren Auseinandersetzung, wobei die Eltern und die Schwester (15) des verletzten Jungen die Mutter des Verursachers schubsen, treten und beleidigen.

Beide Familien sind schon in der Vergangenheit in Streit geraten. Der leicht verletzte Junge wird zur Abklärung der Verletzung in die Uniklinik verbracht.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 16.06.2017

Einfach weitergelaufen

Wiesbaden, Köglerweg, 14.06.2017, gg. 13.40 Uhr - (ho) Ein außergewöhnlicher Verkehrsunfall, zwischen einem Radfahrer und der Führerin mehrerer Hunde, ereignete sich am Mittwochnachmittag im Köglerweg. Nachdem der 39-jährige Mountainbiker von einem Waldweg aus in den Köglerweg abgeboben war, sah er sich der Hundeführerin gegenüber, die rund 10 Hunde bei sich hatte. Etwa die Hälfe war angeleint, die anderen Hunde liefen frei herum. Bei dem Versuch den Tieren auszuweichen, kam der Radfahrer zu Fall und zog sich dabei schwere Verletzungen zu, wegen derer er stationär in einem Krankenhaus aufgenommen wurde. Die Frau sprach den am Boden liegenden Radfahrer kurz an, äußerte kein Handy dabei zu haben und lief davon.
Hinweise auf die Identität der Frau liegen derzeit noch nicht vor. Der regionale Verkehrsdienst bittet daher um Hinweise von Zeugen, die sich mit dem 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 3345-2440 melden sollen.

Mainzerin (17) von Personengruppe geschlagen

Mainz, 117er Ehrenhof, Mittwoch, 15.06.2017, 21:22 Uhr - Eine 17-jährige Mainzerin befand sich mit einer Freundin auf dem Platz am 117er Ehrenhof. Dort trafen sie zufällig auf eine der Jugendlichen bekannten Personengruppe, mit der sie in Vergangenheit bereits in Streit geraten war. Beim Vorbeigehen wurde die junge Dame dann auch direkt beleidigt, von der Personengruppe eingekreist, festgehalten und geschlagen. Sie konnte sich losreißen, die Polizei informieren und flüchten, wurde allerdings bis zum Eintreffen der Streife bedrohlich von der fünfköpfigen Personengruppe verfolgt. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme erlitt die Geschädigte einen mentalen Zusammenbruch, sodass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Beschuldigten zwischen 17 und 22 Jahren erhielten einen Platzverweis, wobei eine minderjährige Beschuldigte zu ihrer erziehungsberechtigten Schwester gebracht wurde.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 13.06.2017

Männer verletzen sich bei Auseinandersetzung an den Augen

Mainz, Sömmeringstraße, 12.06.2017, 07:00 Uhr - Erst gerieten sie nur in eine verbale Auseinandersetzung, setzten diese dann aber mit Händen und Füßen fort. Noch ist unbekannt, warum die 46 und 47 Jahre alten Mainzer in der Sömmeringstraße in Streit gerieten. Aber das Thema war wohl so emotional, dass sie sich gegenseitig mit den Fingern an den Augen verletzten und sich gegenseitig traten. Mit diesem Verhalten erinnerten sie wohl eher an eine alte amerikanische Comedy-Serie, bei der zwei Herren mit Melone auch immer in Streit gerieten, als an erwachsene Männer. Beide verzichteten auf eine ärztliche Behandlung. Strafanzeigen wegen Körperverletzung wurden durch die Polizei aufgenommen.

Wir meinen: Laurel & Hardy lassen freundlichst grüßen! - Oder waren das Dick unbd Doof?

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 12.06.2017

Alkoholisierter 16-Jähriger bei Schlägerei festgehalten

Mainz, Leichhofstraße, 11.06.2017, 03:06 Uhr - Die Polizei wurde zu einer körperlichen Auseinandersetzung in der Leichhofstraße gerufen und traf vor Ort auf junge Leute, die einen 16-Jährigen festhielten. Drei weitere Aggressoren waren bereits geflüchtet. Die Geschädigten (Mitte 20) hatten gefeiert. Dann erschienen ein paar Jugendliche und wollten mitfeiern, was die Älteren nicht wollten und deswegen ablehnten.  Dieses quittierten die Jugendlichen mit Schlägen und verletzten insgesamt drei Personen. Als sich die Polizei näherte, rannten drei der Aggressoren weg, einen 16-Jährigen konnten die Geschädigten festhalten und der Polizei übergeben. Der junge Mann wurde kontrolliert und mit zur Wache genommen. Er war stark alkoholisiert (2,06 Promille) und wurde nach der Erstattung der Anzeige zu seiner Mutter gebracht.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 12.06.2017

Auf der Treppe gestoßen

Wiesbaden, Wagemannstraße, 11.06.2017, 02.40 Uhr - (pl) Im Treppenhaus eines Wohnhauses in der Wagemannstraße ist in der Nacht zum Sonntag ein 24-jähriger Mann von einem bislang unbekannten Täter gestoßen worden. Der Unbekannte soll gegen 02.40 Uhr versucht haben, den Geschädigten rückwärts die Treppe hinunterzustoßen. Der 24-Jährige konnte sich jedoch noch an der Kleidung seines Angreifers festhalten. Nach dem Vorfall, bei dem eine Glasscheibe zu Bruch ging, flüchtete der Angreifer in unbekannte Richtung.  Der Täter soll etwa 25 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß gewesen sein und kurze, blonde Haare gehabt haben. Zur Tatzeit sei er mit einem blauen, nun vermutlich am Kragen zerrissenen, T-Shirt bekleidet gewesen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345- 2140 in Verbindung zu setzen.

Auseinandersetzung in der Bärenstraße

Wiesbaden, Bärenstraße, 10.06.2017, 00.30 Uhr - (pl) In der Nacht zum Samstag kam es in der Bärenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Männern. Zwei 18-jährige Männer waren gegen 00.30 Uhr gegenüber einer Bar mit zwei unbekannten Männern in einen Streit geraten, in dessen Verlauf es dann zu Handgreiflichkeiten kam. Einer der beiden Kontrahenten soll ca. 50 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß gewesen sein und graue, mittellange Haare gehabt haben. Er trug eine blaue Jeans und ein rosafarbenes Hemd mit schwarzen Vögeln. Der zweite Mann war muskulös und trug ein enganliegendes, schwarzes Kurzarmshirt. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

Auseinandersetzung zwischen Verkehrsteilnehmern

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 10.06.2017, 12.20 Uhr - (pl) In der Dotzheimer Straße kam es am Samstagmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 39 Jahre alten Autofahrern. Die beiden Autofahrer waren gegen 12.20 Uhr in der Dotzheimer Straße in einen Streit geraten. Hieraus entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung, bei der unter anderem auch eine Holzlatte zum Einsatz kam. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung dauern an.

 


Seite 8 von 173
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Ist es schon sexuelle Belästigung, wenn ich zur Schönheitschirurgin sage: Können Sie mir bitte schöne Augen machen? - Antwort: In unserer bekloppten Zeit gibt es bestimmt einige, die das bejahen werden... Wetten daß...?

Banner