Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Kulturelles
E-Mail PDF

Die Schwerdtfegers kommen

Hessisches Mundart-Kabarett auf der Pluspunkt-Bühne

Die Pluspunkt-Bühne ist die nicht-kommerzielle Kleinkunstbühne in Erbenheim, ein Angebot des Pluspunkt Erbenheim, der Bildungs- und Begegnungsstätte der Evangelischen Paulusgemeinde.

Am Freitag, den 3. September wird um 19.00 Uhr das Kabarett-Duo „Die Schwerdtegers“ auf der Pluspunkt-Bühne ein Best-Of ihrer zahlreichen Programme spielen.

Zwei Jahrzehnte sind Brigitte und Herbert Schwerdtfeger, gespielt von Gabriele Meyer und Jörg Zick, das hessische Vorzeigeehepaar schlechthin.

Brigitte ist die Plappertante. Für Herbert ist das oft nicht ganz so spaßig, aber er ist die Gelassenheit in Person. Als langjähriger Sparkassenangestellter legt er Wert auf Ordnung und Sauberkeit und ist zudem sehr harmoniebedürftig...

Die Schwerdtfwegers ist hessisches Kabarett der Extraklasse – hemmungslos komisch, geschwätzig, zankend und philosophisch – Zwei wie aus dem richtigen Leben, die weder miteinander noch ohneeinander auskommen können.

Karten für die Veranstaltungen gibt es zu 15,-€ per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder per Telefon 0611 / 7242520

 
E-Mail PDF

Start der Kulturtage AKK am 27. August

Die 23. Kulturtage AKK 2021 finden statt: In den drei Ortsteilen Amöneburg, Kastel und Kostheim sind über 35 Veranstaltungen in drei Wochen geplant:

Live-Musik, Ausstellungen, Kleinkunst, Offene Ateliers, Lesungen, Filme, Feste und Rundgänge bieten Raum für Anregung, Begegnungen und Gespräche – für alle, ob jung oder alt.

Ganz nah und oft auch einmal anders. Anfang des Jahres hatte sich Claudia Bau, Initiativgruppe Kulturtage AKK, nicht leicht getan, die Kulturtage zu planen. Mitten im Lockdown war ungewiss, was überhaupt möglich ist. Sie erzählt:

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Drohende Kürzungen beim Staatstheater Mainz nicht hinnehmbar

Nach den Sonntagsreden zeigt sich der Fehler im System

Die drohenden Kürzungen beim Anteil der Stadt Mainz zur Finanzierung des Mainzer Staatstheaters sind ein alarmierendes Signal für die Kultur im Land.

Der Landesmusikrat Rheinland-Pfalz forderte bereits Ende 2020 in seinen Musikpolitischen Forderungen, daß gerade nach der Corona-Pandemie für die Kultur Kontinuität und eine zuverlässige Förderung erhalten bleiben muß. Diese Forderung wird nun mit der Ankündigung der Stadt Mainz konterkariert.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Rundgänge von GfA im August 21

 
E-Mail PDF

Kasteler Führungen wieder möglich

Die wechselvolle über 2000-jährige Geschichte von Kastel war der Anlaß für den engagierten hiesigen Heimatforscher Klaus Lehne, Inspiration mit seiem wissenswerten Stadtführungen in Zusammenarbeit mit der VHS- AKK zu vermitteln.

Nach 1 ½ Jahren notwendiger Pause, bedingt durch die Corona-Pandemie, werden ab August historische Führungen endlich wieder angeboten:

Geschichtlich interessante „Museumsuferführung“ am Samstag, 28. August 15 Uhr, Treffpunkt Flößerdenkmal, Rheinufer neben Bastion von Schönborn. Themen: Das Flößerdenkmal hier am Rhein, der Bau der Reduit, Bau der Schönborn’schen Schiffsbrücke, Taunuseisenbahn, Römerbrücke, Straßenbrücke und Dampfschifffahrt vor Kastel werden fachkundig und mit Bildmaterial anschaulich geschildert.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Römisches Bühnentheater: Stilisierte Sitzkulisse nimmt Gestalt an

Nach einer Bemusterungsphase zu Ende des letzten Jahres werden aktuell noch weitere Elemente der stilisierten Sitzkulissen aus Drahtgeflecht im Römischen Bühnentheater aufgebaut.

Nachdem die marode gewordene Holzrekonstruktion der ersten fünf Sitzreihen aus dem Jahr 2005 aus Sicherheitsgründen entfernt werden mußste, wurde in enger Abstimmung mit der Archäologie, den Denkmalschutzbehörden und dem Stadtrat entschieden, eine temporäre, nicht begehbare Installation in Form eines Drahtgitters aufzustellen, die einen Teilbereich der alten hölzernen Zuschauerränge visualisiert.

Mit finanzieller Unterstützung des Rotary-Clubs wird die Installation außerdem auch bald in der Dämmerung zeitweise zurückhaltend illuminiert. (rap)

 


Seite 2 von 210
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

ALS Junge floh ich oft nach dem dunklen Kontinent.

Mit Allan Quartermain zu König Salomons Minen. Mit Horace Holly in das mystische Kôr.

Zur Flamme des Lebens.

Ich schaute hinter ihren Schleier: Derer, der gehorcht werden muß, derer die gestern war, die heute ist und Morgen; Sie, die Gestern war, Heute ist und Morgen; Sie, die Hoffnung und Sorge und unerfülltes Sehnen ist.

(Stefan Simon)