Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Leserbriefe
E-Mail PDF

Hauptsache meine Kiste steht, die anderen können mich mal...

Guten Morgen an die Redaktion,

Hier ein Foto von heute Morgen (24.09.21) um 7:30 Uhr in der Friedrichstraße, Ecke Viktoriastraße in Kostheim aufgenommen. Ich frage mich ob es noch rücksichtsloser und dreister geht.

Anzeigen will ich ihn nicht weil ich dann als Denunziant verurteilt werden würde.

Kann man aber bei solch einem asozialen Verhalten wirklich alle Augen schließen und dulden?

(Richard Zepelin)

 
E-Mail PDF

Salzbachtalbrücke und Schwerlastverkehr

Einen großen Anteil an dem augenblicklichen Verkehrschaos durch die Sperrung der Salzbachtalbrücke hat der Schwerlastverkehr, der in Wiesbaden nichts zu suchen hat.

Ich frage mich, warum leitet man auf den Autobahnringen die Brummis nicht um Wiesbaden weitläufig herum?

Ich selber bekomme mehrfach mit, daß viele 10m lange LKW's z.B. die Ausfahrt Biebrich verlaßen und sich dann durch Wiesbaden und Mainz quälen, um dann eine nächstmögliche Autobahnauffahrt zu erreichen.

Dies kann den Anwohnern auf Dauer nicht zugemutet werden und die Verantwortlichen sollten hier schnellstmöglichst handeln!

(Martin Klink)

 
E-Mail PDF

Fundsache aus der Landeshauptstadt Mainz

Die Pandemie hat gezeigt, wer die Gesellschaft zusammenhält und wessen Arbeit unverzichtbar ist, und daß für faire Löhne und Beschäftigung gerade da noch einiges zu tun bleibt.
 

Wie mögen sich dabei all die Gastronomen, Servicemitarbeiter, Einzelhändler, Musiker, Schauspieler, Künstler, Fitnesstrainer, Wanderleiter usw. fühlen, deren Arbeit verzichtbar ist?
 
(H. Schulz)

 
E-Mail PDF

Warum Merkel keinen CDU-Wahlsieg möchte

Ein Leser schickte uns einen Beitrag bei BR von Vera Lengsfeld, den wir unseren Lesern nicht vorenthalten möchten:

Lesen Sie HIER das Original.

   
E-Mail PDF

Feiglinge schreiben an die AKK-Zeitung...

Wir freuen uns immer, wenn uns lobende Zuschriten unserer Leserschaft erreichen und wir veröffentlichen das auch gerne. Gerade eben wieder von Frau Marion Sommerschuh aus Hannover, vielen Dank, wir haben uns sehr gefreut.

Wir freuen uns allerdings auch sehr über kritische, sachliche Zuschriften, da diese uns die Möglichkeit geber uns selbst zu überprüfen und evtl. "Betriebsblindheit" zu korriegieren...

Was wir jedoch total verachten sind anonyme Mails von Leuten die zu feige sind zu dem was sie schreiben auch zu stehen. Dabei braucht es nicht viel zu einem ehrlichen gerne auch kritischen Brief, nur etwas Mut zum eigenen Denken und evtl. auch Arsch und Eier in der Hose, gelle!

 


Seite 1 von 38
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)