Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Leserbriefe
E-Mail PDF

Prestige-Objekt für Millionen Steuergelder

Projekt Stadtbahn (jetzt „Citybahn“) Mainz/Wiesbaden

Ein Prestige-Objekt für das Millionen Steuergelder verschwendet werden sollen, während wegen defekter Heizungen der Unterricht an einer Wiesbadener Schule ausfällt.

Anstatt die Bürger nach Ihrer Meinung zu fragen, werden einfach Fakten geschaffen und das in Zeiten in denen das Vertrauen in die Politik immer mehr verloren geht.

Die Stadtbahn wird die Theodor-Heuss-Brücke in eine monatelange Baustelle verwandeln und die Brücke zudem um eine Spur je Seite (!) verengen - als Pendlerin habe ich da keinerlei Verständnis!

Es werden nicht mal Alternativen (Elektrobusse, Doppeldeckerbusse wie z.B. in Frankfurt eingesetzt) geprüft, sondern es wird sich einseitig auf ein Prestige-Objekt versteift!

Als Steuerzahlerin habe ich dafür ebenfalls kein Verständnis und bitte nicht die Ausrede es gibt Zuschüsse vom Bund - letztlich handelt es sich bei diesem Geld ebenso um Steuermittel, mit denen - auch im Sinne künftiger Generationen - sorgsam umgegangen werden muss!
 
(Katharina Gerstmann, stellvertr. Ortsvorsitzende FDP AKK)

Lesen Sie dazu auch den Beitrag HIER

 
E-Mail PDF

Ölschlieren am Kasteler Bahnhof


Brücken Aufgang vom Bahnhof Kastel zum Hochkreisel auf der gesamten Fläche voller Schlieren.

Ich machte um ca 10:30 eine vorbeifahrende Polizeistreife darauf aufmerksam hat sich aber bis jetzt nichts getan...

Gruß Victor Oskar

 
E-Mail PDF

Endlos-Staus in der Hallgarter Str. - Verkehrsteilnehmer hat Tips...

Die Endlos-Staus in der Hallgarter Str. vor der Kreuzung haben einen Verkehrsteilnehmer dazu bewogen seine "Umgehungsstrecke" den PKW-Fahrern aus Kostheim mitzuteilen, hier sind sie:

Stauumgehung Kreuzung Hallgarter Str./Hochheimer Str./Uthmannstr. Fahrtrichtung Kastel

  1.  Biegen Sie hinter dem Brückenabgang (August-Lutz-Brücke) in Höhe der Conditorei Oestereich links ab in Raunheimer Str.
    2.    Ca. 100 m geradeaus
    3.    Rechts in die Wallufer Str. abbiegen
    4.    Ca. 100 m geradeaus, Sie gelangen auf die Hochheimer Str. (Fahrtrichtung Hochheim)
    5.    Fahren Sie direkt auf die linke Spur der Hochheimer Str.
    6.    An der Ampel/Kreuzung biegen Sie in einem U-Turn links ab und befinden nun -Baustellen-„Planungs“-Krisen-Interventionsteam hin oder her- auf der Hochheimer Str. in Fahrtrichtung Kastel...

Ein Kostheimer Kasteler Verkehrsteilnehmer, (Name ist der Redaktion bekannt)

 
E-Mail PDF

Kostheimer in Kastel unerwünscht?

… rechnen Sie bei der Einreise über den Grenzübergang August-Lutz-Brücke/Hallgarter Str./Hochheimer Str. mit längeren -t-i-c-k-t-a-c-k-t-i-c-k-t-a-c-k- Wartezeiten!  Grämen Sie sich jedoch nicht: Für den Fall etwaiger Nahrungsknappheit befindet sich in Höhe des Brückenabgangs (rechts im Bild) eine Conditorei! Falls Ihnen, so oder so, der Sprit ausgeht: An der Ecke ist `ne Kneipe, nicht weit davon gibt`s sogar auch noch zwei (!!) Tanken. Kurzum: Das Baustellen-„Planungs“-Krisen-Interventionsteam scheint alles im Griff zu haben. Gute Einreise nach 55252 Wiesbaden – derzeit sogar noch visumfrei!
(Stefan Kahnert: 55246 Mainz-Kostheim, beruflich - 55252 Mainz-Kastel, privat)

 
E-Mail PDF

Hundehütte größer als Wohnung ?

Wir berichteten über die 100 Euro Wohnung HIER dies war Anlaß für unsere Leser die folgende Rechnung anzustellen:

...In der Regel ist ein Haftraum, wie Gefängniszellen offiziell heißen, 8 bis 10 Quadratmeter groß.

Noch Fragen, Herr Van Bo Le-Mentzel ?

(per e-mail eingesandt, Absender der Red. bek.)

 
E-Mail PDF

Der Bahnhof Kastel - Ein stinkendes Bild des Jammers!

Jeder, der durch die Unterführung am Bahnhof in Kastel muß, hält zwangsläufig die Luft an;

Es stinkt hier wegen den Hinterlassenschaften von Urin und Fäkalien bestialisch, darüberhinaus geben noch unzählige Zigarrettenkippen und Glasscherben sowie Graffiti-Schmierereien auch optisch einen jämmerlichen Zustand dieses Bahnhofs!

Meine regelmäßigen Anrufe deswegen bei der zuständigen Bahnfofsverwaltung blieben leider ohne Wirkung -

Mir scheint, daß den Verantwortlichen dieser eklige Zustand egal ist, da nur die Fahrgäste an der Basis davon betroffen sind...

Für die Richtigkeit: Martin Klink, Kastel (Anschrift der Redaktion bekannt)

 


Seite 10 von 30
Regionale Werbung
Banner