Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Leserbriefe
E-Mail PDF

Mit offenen Augen durch Kastel

Mit kritischen Hinweisen will dieser Brief im wohlverstandenen Bürger-Interesse, den süffisanten Wiesbadener Amtsschimmel mit einem „Hallo-Wach-Symptom“ mobilisieren.

Geht man mit offenen Augen durch Kastel, so bleiben einem die Straßenränder die einen Unkrautwuchs von einem halben Meter bis zu einem Meter aufweisen, nicht verborgen.

Zwei Mal im Jahr sollen diese laut Auskunft von Ortspolitikern gemäht werden! Mittlerweile haben wir Ende Juli und ein Mähen ist in diesem Jahr noch nicht erfolgt, bleibt die Frage „wann wird dann gemäht“! Im Oktober, oder November?

So gesehen an der Ludwig- Wolker-Straße, Ecke Schmalweg. Will man mit dem Auto vom Schmalweg in die Ludwig Wolker-Straße nach links abbiegen, so ist die Sicht durch den Unkrautwuchs so stark beeinträchtigt, daß man auf die Fahrbahn der Ludwig- Wolker-Straße fahren muß, um die notwendige Sicht zu haben.

Hinzu kommt bei den hohen Temperaturen noch die Brandgefahr. Ein unachtsam aus dem Auto geworfener Zigarettenkippen kann hier für einen Flächenbrand sorgen!

Dies ist aber nicht die einzige Stelle in Kastel, bei der eine Mähung unabdingbar wäre! Da ist noch die Hochheimer Straße, die Rampenstraße und der Otto Suhr Ring, um nur drei zu nennen.

(Herbert Fostel) Bild: Schmalweg Ecke Ludwig-Wolker-Straße

Anmerkung der Redaktion: Wir haben uns schon fast die Finger wund gechrieben, in all den Jahren, so auch kürzlich wieder, wie z.B HIER, aber das interessiert in Wiesbaden ja wohl eher einen feuchten Kehricht, für die ist AKK ja wohl eher soetwas wie eine "No-go-Area"...

 
E-Mail PDF

...dess wollt ich noch saache:

Zum Artikel Stammtisch - Kasteler Geschichtcher erhielten wir nachfolgenden Leserbrief, der geeignet ist, den Bericht abzurunden:

a. Getreideernte:

Das zusammenstellen der Garben erfolgte in der Regel nur bei Felddrusch, hier wurde  die Dreschmachine mit dem Lanz-Bulldog angetrieben.

Beim Scheunendrusch erfolgte, wegen der Brandgefahr, der Antrieb úber einen Elektromotor der zum Dreschzug gehoerte.

Der Dreschzug bestand in der Regel aus einem 35PS Lanz-Bulldog, der Dreschmaschine, der Strohpresse und dem Elektromotor, jeweils als  Anhaenger gebaut.

B. Bem Bem

Herr Willi Hofmann,  genannt "Bem Bem" war Mitarbeiter der Stadtwerke Mainz im  Versorgungsbereich Gas und Wasser und in Kastel bekannt wie der beruehmte bunte Hund.

Ein Sanitaetshandel Hofmann gab es in Kastel nicht, wohl aber einen Sanitaerhandel Hofmann in der Marktstr. soweit mir bekannt ist ein Bruder vom Bem Bem.

MfG: (Krocker) Link zum Originalbericht HIER

 
E-Mail PDF

Kastel, Mainzer-Straße: Bürgersteig durch Stühle zugestellt...

Zum Thema Mainzer-Straße/Babbeleck nimmt ein Leser die Gelegenheit war, auf ein weiteres Manko hinzuweisen:

...schlimm ist auch die Situation an dem Eiscafe. Die Bestuhlung ist so angebracht, daß man vom Bürgersteig auf die Straße gezwungen wird.

Interessant, wenn zwei Herren der Stadtpolizei dort genüßlich ihr Eis verzehren und nichts unternehmen. Rechtens ist das mit Sicherheit nicht, daß der Fußgängerweg so zugestellt wird...

(Rafael Grabowski per e-mail)

Ein weiterer Leser der AKK-Zeitung meint dazu:

Als Stammgast des in Frage stehenden Eiscafés ist mir bekannt, daß der dort betriebene Gastgarten von der Stadt Wiesbaden genau so genehmigt ist.

Selbst die Art der Aufstellung der Stühle ist festgelegt. Auch hier kann man sich auf die deutsche Reglementierungswut voll und ganz verlaßen...

(Stefan Simon) per e-mail

 
E-Mail PDF

STIMMLISTEN - Anwohnerparken

Liebe Pro-Anwohnerparkenunterstützer,
ab sofort liegen in der  PIZZERIA SAFRANO, Kleine Kirchenstraße 6, Kastel  STIMMLISTEN aus, in die sich jeder während der Öffnungszeiten eintragen kann.
 
Öffnungszeiten: Mo: Ruhetag - Di - Fr: 12.00 - 22.00 Uhr - Sa: 16.30 - 22.30 Uhr - Sonn- und Feiertage: 12.00 - 22.00 Uhr
 
Besten Dank an die PIZZERIA SAFRANO!
 
Pro-Anwohnerparken in Alt-Kastel für Kasteler von Kastelern - Stefan Kahnert und andere
 
PS: Kasteler stimmen mit dem Kopf, andere „mit den Füßen“ ab. Wir machen jedenfalls bis zur nächsten Kommunalwahl weiter!

 
E-Mail PDF

Was lange währt...

Die AKK-Zeitung schrieb im Januar 2014 zur Stele für 50. Breitengrad in Kostheim:

...daß der 50. Grad nördlicher Breite durch Mainz (sichtbar am Theatervorplatz) verläuft, wißen viele. Daß der Breitengrad aber auch durch Kostheim verläuft, (unterhalb der Kirche St. Kilian) wißen vermutlich weitaus weniger Bürger. Der Ortsbeirat Kostheim wollte dies ändern und beschloß eine Stele zu setzen, die diese Tatsache auch sichtbar macht.

Das war im November 2012 und jetzt am Donnerstag, 16. Januar 2014 um 16 Uhr, wird am Mainufer Kostheim eben diese Stele eingeweiht... (Macht jemand ein Foto? wir würden es bringen...)

Ein Kostheimer Bürger, Herr Ernst Probst, hat nun ein Foto gefertigt und es der AKK-Zeitung zur Verfügung gestellt. Auch wenn's etwas länger gedauert hat freuen wir uns sehr darüber und bringen es hier gerne:

 
E-Mail PDF

Anwohnerparken in Kastel - Stimmabgabe jetzt!

Liebe Kasteler, besten Dank für die zwischenzeitlich eingegangenen weiteren Stimmen nebst Anmerkungen:

-    Am Nickelsborn: Parkzunahme externer Transportfahrzeuge auch beim Versperren des Gehwegs
-    Kleine Kirchenstraße: Fremdparker vereiteln ortsansässigen Kundinnen und Kunden einer Pizzeria, zur Abholung einer Bestellung auch nur für kurze Zeit einen Parkplatz zu finden
-    Frankfurter Straße: beidseitiges Zuparken in zweiter und dritter „Reihe“ in Höhe des Dönerladens im Einmündungsbereich Philippsring, Rechtsabbieger werden mitunter genötigt, blind in den Philippsring einzubiegen (im Einmündungsbereich entgegenkommende  Radfahrer einmal ganz ausgeklammert)
-    Kostheimer Landstr./Philippsring: Supermarkt-Kundenparkplatz wird von Fremdparkern okkupiert

Pro Anwohnerparken in Alt-Kastel für Kasteler von Kastelern, Stefan Kahnert u.a.

Stimmabgabe per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (Bitte nach Möglichkeit Klarnamen und Adresse mit angeben)
 

 


Seite 2 von 28
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Warum scheint die Sonne tagsüber, wenn es sowieso hell ist?

Banner