Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
An die große Glocke gehängt
E-Mail PDF

Zwischen Fort Biehler und Kastel "blitzt" es!

Am Dienstag blitzt es auf der B455, am Fort Biehler!


Also Freunde, langsam fahren, (aber bitte nicht nur dort, (!) und zur Verkehrssicherheit beitragen!

(Außerdem schont es auch den Geldbeutel, gelle...)

 
E-Mail PDF

Kein Hornbach-Baumarkt im Petersweg

Die Hornbach Baumarkt AG hat die Stadt Wiesbaden darüber informiert, daß sie ihre Absicht aufgegeben hat, auf einem Grundstück im Geltungsbereich des Bebauungsplans „Nördlich der Ernst-Galonske-Straße“ im Gewerbegebiet Petersweg-Ost einen weiteren Bau- und Heimwerkermarkt mit Baustoffhandel zu errichten.

Nach Angaben von Stadtrat Hans-Martin Kessler wird die Stadt auf der Grundlage der planungsrechtlichen Ausweisungen den Markt bereits auf der Anfang Oktober stattfindenden Immobilienmesse EXPO Real in München nach alternativen Interessenten sondieren.

 
E-Mail PDF

Das Zollhafen-Projekt

Vom römischen Handelshafen zum Wohnareal der Zukunft

Kostenloser Rundgang von Geographie für Alle am Sonntag, 29.09.2019, Treffpunkt: 15:00 Uhr,  Zollhafen/Südmole, Taunusstraße, Eingang Weinlager.
 
Kein  anderes Entwicklungsvorhaben hat das Gesicht der Stadt Mainz in den letzten Jahren so verändern, wie das Zollhafen-Projekt. Neben einem historischen Rückblick auf den gründerzeitlichen Bau des Zollhafens, steht besonders die aktuelle Neubebauung und Entwicklung des Geländes im Mittelpunkt der Führung.

Die Führung beinhaltet einen Blick in die Zukunft und schaut auch zurück auf die zweitausendjährige Vergangenheit dieses Standortes. Vom römischen Handelshafen über die Rolle von Mainz als mittelalterliches Handelszentrum am Rhein bis zum gründerzeitlichen Bau des Zollhafens nach den Plänen des Stadtbaumeisters Eduard Kreyßig spannt der Rundgang einen weiten historischen Bogen.

Anhand von alten Fotos werden nicht nur die Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs und der anschließende  Wiederaufbau dokumentiert. Es wird auch gezeigt, wie rasant sich innerhalb des Hafens ein grundlegender Strukturwandel vollzog. Dabei hat der unaufhaltsame Siegeszug der Containerschifffahrt im Zeitalter der Globalisierung die Entwicklung des Zollhafens maßgeblich geprägt. Dieser Wandel wird im Rahmen der Führung durch zahlreiche Beispiele und spannende Geschichten illustriert.

Weitere Informationen www.geographie-fuer-alle.de

 
E-Mail PDF

Die Russische Kirche und der Friedhof auf dem Neroberg

Rundgang von Geographie für Alle

Am Sonntag, 29.09.2019, Treffpunkt: 15:00 Uhr, Neroberg, Russische Kirche.

Bedeutende russische Persönlichkeiten, darunter Aristokraten, Militärs, orthodoxe Geistliche und Künstler, auch zahlreiche Flüchtlinge haben auf dem Neroberg ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Am Beispiel ihrer Lebensgeschichten zeigt die Historikerin Dr. Olga Funke während der Führung in der Kirche und auf dem angrenzenden Friedhof die enge Verbindung der Geschichte Russlands mit Wiesbaden.

Weitere Informationen www.geographie-fuer-alle.de.

 
E-Mail PDF

Sperrung Wiesbadener Landstraße/Wiesbadener Straße

Wegen Auf- und Abbauarbeiten für ein Gerüst im Zuge von Sanierungsarbeiten an der Bahnunterführung im Auftrag der Deutschen Bahn AG kommt es im Bereich Wiesbadener Straße und der Wiesbadener Landstraße rund um die Eisenbahnbrücke in Kastel zu einer Vollsperrung der Fahrbahn.

Umleitungen sind in beide Fahrtrichtungen über die Albertstraße und die Biebricher Straße ausgeschildert.

Die Aufbauarbeiten werden von Freitag, 27. September, 22 Uhr, bis Samstag, 28. September, 22 Uhr, dauern. Der Abbau erfolgt von Freitag, 11. Oktober, 22 Uhr, bis Samstag, 12. Oktober, 10 Uhr.

Für Fußgänger ist jederzeit ein sicherer Durchgang gewährleistet. Alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für eventuell auftretende Verkehrsbehinderungen gebeten.

 
E-Mail PDF

Aufzüge auch in Kastel mit Verkehrsbehinderungen

Verkehrsbehinderungen durch Versammlungen am Freitag und Samstag

Mainz, Am Freitag und Samstag kommt es in der Mainzer Innenstadt zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch mehrere Versammlungen.

Am Freitag, den 20.09.2019 versammeln sich drei verschiedene Aufzüge: Die erste Versammlung beginnt um 11:30 Uhr an der Johannes-Gutenberg-Universität, die nächste um 12:00 Uhr am Hauptbahnhof und die Dritte um 13:15 Uhr in Kastel. Alle drei Aufzüge schließen sich auf dem Gutenbergplatz zu einer Abschlußkundgebung zusammen. Wir rechnen mit einer Teilnehmerzahl im unteren bis mittleren dreistelligen Bereich.

Am Samstag, den 21.09.2019 startet eine Versammlung mit Fahrradfahrern um 11:30 Uhr am Hauptbahnhof. Die Teilnehmer fahren bis circa 14:30 Uhr durch das Stadtgebiet Mainz und dann über die Theodor-Heuss-Brücke weiter nach Wiesbaden. Parallel dazu startet um 13:30 eine weitere Versammlung mit voraussichtlich rund 500 Teilnehmern am Bahnhofsplatz, die mit Traktoren durch die Stadt fahren und ihre Abschlußkundgebung bis voraussichtlich 17:00 Uhr am Schillerplatz abhalten.

(Foto: Symbolfoto)

 


Seite 4 von 368
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie heißt die Frau von Herkules?
- Fraukules...

war nix? gut, noch einen:

Welches ist das stärkste Tier der Welt?
- Die Schnecke, sie kann ein ganzes Haus tragen...

Banner