Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
An die große Glocke gehängt
E-Mail PDF

Die Christuskirche – Evangelische Konkurrenz zum katholischen Dom?

Neue Führung von „Geographie für Alle“ am Sonntag, 15.09.2019

Der Rundgang beginnt um 15.00 Uhr am Haupteingang der Christuskirche, Kaiserstr. 56. Anmeldung erforderlich: Tel. 06131-3925145 oder  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (Dauer ca. 1,5 Std.)

Auf dem Weg vom Kellergewölbe bis auf  den Turm erklärt Ruben Seiler, Mitglied des Kirchenvorstands, den vielfältigen Wandel dieses besonderen Gotteshauses vor dem Hintergrund der Veränderungen in der evangelischen Bevölkerung.

Nach fast 200 Stufen bietet sich ein großartiger Panoramablick.

Weitere Informationen www.geographie-fuer-alle.de.

 
E-Mail PDF

Mit dem Seniorenbeirat ins Museum

Der Seniorenbeirat in der Landeshauptstadt Wiesbaden lädt am Dienstag, 17. September, um 15 Uhr zum Besuch der Ausstellung „Mit fremden Federn“ ins Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2, ein.

Treffpunkt ist im Foyer des Museums; Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Eintritt und Führung kosten vier Euro. Eine Anmeldung beim Seniorenbeirat ist erforderlich.

Zur Ausstellung: Den Vögeln dient die aus Keratin bestehende Feder in mannigfaltiger Weise. Sie schützt vor extremen Temperaturen, vor strömenden Regen, hilft bei der Kommunikation und ermöglicht das Fliegen.

Zahlreiche Variationen an Formen und Farben haben sich entwickelt und ermöglichten eine erfolgreiche Verbreitung der Klasse Aves mit mehr als zehntausend Arten.

Hat ein Vogel eine Feder verloren, landet sie schnell als Schmuckstück im Haar oder am Hut eines Menschen. Wann dieser begann sich mit Federn zu schmücken, ist nicht bekannt.

Dazu ist die Natur der Feder zu vergänglich. Die Ausstellung in Wiesbaden präsentiert in besonderem Maße Federschmuck indianischer Kulturen aus Amerika. Beispielsweise nutzen die Kayapo, die Wajana und die Karaja Brasiliens bestimmte Federn zur Demonstration ihrer sozialen Stellung und Altersklasse...

 
E-Mail PDF

Hinter Schloß und Riegel – Gefängnisse in Mainz

Führung von Geographie für Alle am Sonntag, 15. September 2019, um 15.00 Uhr - Treffpunkt: Holzstraße, Ecke Rheinstraße, Holzturm. (Dauer ca. 2 Std.)

Ehemalige Zuchthäuser und Gefängnisse in der Altstadt zeigen, wie sich die Haftbedingungen seit römischer Zeit gewandelt haben:

Körperstrafen und Meutereien werden ebenso vorgestellt wie das sprichwörtliche „fidele Gefängnis“.

Spannende Einblicke in die Geschichte sind garantiert!

Weitere Informationen: www.geographie-fuer-alle.de.

 
E-Mail PDF

Repair-Cafe lädt ein

Hiermit lädt das Repair-Cafe AKK alle Bürger zum nächsten Treffen ein. Geöffnet ist es gemeinsam mit dem EDV-Cafe AKK am Samstag, den 7. September von 10:00 - 13:00 Uhr im Untergeschoß des Bürgerhauses in Kastel, Zehnthofstr. 41.

Dort können bei Kaffee und Kuchen kostenlos Elektrogeräte, Spielzeug, Fahrräder, Kleidung etc. repariert und Batteriewechsel bei Armbanduhren durchgeführt werden sowie deren Fuktionen erklärt werden!

Im Rahmen des Freiwilligentages der Stadt Wiesbaden sind diesmal auch besonders Personen willkommen, die einmal in ein Ehrenamt hineinschnuppern möchten.

 
E-Mail PDF

Baby-, Kinder- und Teeniesachenbasar

Am Freitag, den 20.09.2019 und Samstag den 21.09.2019 findet im Kasteler Bürgerhaus, Zehnthofstr. 41 der große Baby-, Kinder- und Teeniesachenbasar für die Kindertagesstätte St. Rochus statt.

Der Basar ist geöffnet:
Freitag von 17.30 - 20.30 Uhr und Samstag von 8.30 - 10.00 Uhr.

Es werden Baby-, Kinder- und Teeniekleidung, Spielsachen, Umstandsmoden usw. angeboten. Der Erlös dient einem sozial caritativen Zweck der Pfarrei St. Rochus.

 
E-Mail PDF

Luther in Mainz – vom Mittelalter in die Moderne

Führung von Geographie für Alle am Sonntag, 8. September 2018, um 15.00 Uhr - Treffpunkt: Liebfrauenplatz, Nagelsäule. Dauer ca. 1,5 Std.

Vielseitig und widersprüchlich: Gelehrter und Rebell, verehrt und geächtet, bibeltreu und papstkritisch, unscheinbar versteckt und wortgewaltig – all das war Luther.

Wie er mit seinem Wirken auch Mainz in vielfacher Hinsicht geprägt hat, wird in dem Rundgang dargestellt.

Weitere Informationen: www.geographie-fuer-alle.de.

 


Seite 5 von 368
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie heißt die Frau von Herkules?
- Fraukules...

war nix? gut, noch einen:

Welches ist das stärkste Tier der Welt?
- Die Schnecke, sie kann ein ganzes Haus tragen...

Banner