Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Politik/Verwaltung
E-Mail PDF

Ortsbeirat Amöneburg tagt

Die Sitzung des Ortsbeirats Amöneburg findet am Dienstag, 11. Mai, um 18.30 Uhr in der Sporthalle der Johann-Hinrich-Wichern-Schule, Dyckerhoffstraße 22, statt.

Neben der Information über das Projekt des Jugendhilfeverbunds Antoniusheim GmbH, wird über die Freigabe der Hilgersstraße für den Radverkehr und Finanzmittel gesprochen.

 
E-Mail PDF

Politik im Hinterzimmer geht weiter - Ein unwürdiges Trauerspiel

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung der Stadtverordnetenversammlung wurde mehrfach betont, daß es in Zukunft um Vertrauen, Zusammenarbeit und Kollegialität im Magistrat und auch in den Ausschüssen mit ihrer jeweiligen Besetzung von 15 Personen gehen soll.

Ausdrücklich hat sich sogar die FDP-Fraktion in einem Redebeitrag dazu bekannt. Doch schon in dieser Sitzung wurden diese positiven Attribute ad absurdum geführt und löste einen eklatanten Vertrauensbruch aus.

In Bezug auf die Wahl der ehrenamtlichen Magistratsmitglieder hatten die Listenführer vorab in ihren Gesprächen in Anwesenheit aller betont, daß auch die kleinen Fraktionen im ehrenamtlichen Magistrat vertreten sein sollen. Rein rechnerisch war dies auch ohne weiteres machbar. Es sollten die Kräfteverhältnisse im Parlament sich auch im Magistrat widerspiegeln.

„Man mag uns für schlechte Verlierer oder auch für naiv und romantisch halten, weil wir uns an dem orientieren, was vorher be- und sogar abgesprochen worden war. Die Sitzung und der Wahlgang haben aber gezeigt, daß es Manchen im Stadtparlament ausschließlich um Macht und Posten geht und dann innerhalb einer Sitzung die kurz zuvor geäußerten guten Vorsätze über Bord geworfen werden“, so der Fraktionsvorsitzende Christian Bachmann.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Flugrouten: Ein weiterer SEG-Angriff auf den gesunden Menschenverstand

"Hände weg von Os/Ka" zur Verlautbarung der SEG zur Verlegung der Sichtrouten über dem Ostfeld

„Der Druck auf die SEG,“ so Gottfried Schmidt für die Aktionsgemeinschaft „Hände weg von Os/Ka“, „im Zusammenhang mit dem Ostfeld auch mal wieder positive Nachrichten zu platzieren, scheint recht hoch.

Die angeblichen Breaking News der Flugrouten sind für Insider nur ein müdes Lächeln wert: Wenn ich Flugrouten verschiebe, verschiebe ich nur den Lärm. Es fliegt kein Flugzeug, also keine Lärm- und Gefahrenquelle, weniger.

Die Verlegung der Sichtflugrouten ist Kosmetik. Es gibt zudem eine Instrumentenflugroute und Platzrunden, die dicht an der geplanten Trabantenstadt Ostfeld vorbeiführen.“

Michael Dirting, Fluglärmexperte und seit Jahren vertraut mit dem Konflikt Airfield/Ostfeld, pflichtet bei: „Die Stadtgesellschaft soll für dumm verkauft werden. Ein Flugzeug muß nicht senkrecht über einem Wohngebiet fliegen, um eine Lärmschutzzone zu bewirken. Die Lärmabstrahlung ergibt sich auch in einem seitlichen Korridor abhängig von der Anzahl der Flüge, dem Flugzeugtyp und der Flughöhe.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Sperrung des Gehwegs und des Parkstreifens in der Schillerstraße

Ab Montag, 03.05 bis zum14.05. wird es in der Schillerstraße zwischen dem Münsterplatz und dem Finanzamt zu einer Sperrung des Gehwegs und der Parkstreifen kommen.

Die Zufahrt der Schillerstraße aus der Binger Straße ist dann für den Verkehr - bis auf Lkws, Linien- und Schienenverkehr - gesperrt.

Die ausgeschilderte Umleitung zum Parkhaus „Schillerplatz“ verläuft von der Großen Bleiche aus über die Umbach und Kleine Langgasse.

 Dasselbe gilt für Radfahrer in Richtung Schillerplatz. Fußgänge werden mit Hilfe einer Fußgängerampel in der Schillerstraße am Baufeld vorbeigeführt. Grund für diese Maßnahme ist der Straßenendausbau im Zuge des Bauvorhabens Münsterplatz.

 
E-Mail PDF

Bürgerbewegungen kandidieren für den Magistrat

Bei der am Donnerstag, den 29.04.2021, in der Stadtverordnetenversammlung anstehenden Wahl der ehrenamtlichen Beigeordneten des Magistrats treten Vertreter der Bürgerinitiativen Zukunft Schierstein, Norschter in Bewegung und Umweltgruppe Kloppenheim gemeinsam mit Vertretern von Volt an.

"Wir wollen mit der gemeinsamen Liste den Gedanken der Bürgerbeteiligung stärken und dafür sorgen, daß die Ortsbeiräte im Magistrat deutlicher wahrgenommen werden.

Immerhin haben die drei Bürgerinitiativen in ihren Ortsteilen beachtliche Ergebnisse erzielt und sind zum Teil als Wahlsieger hervorgegangen", so der Stv. Fraktionsvorsitzender der 'Volt' Rathausfraktion.

 
E-Mail PDF

Kooperationsvorschlag des AUF im Kostheimer Ortsbeirat gescheitert

Der Arbeitskreis Umwelt und Frieden (AUF) Kostheim bedauert, daß sein Vorschlag, die Ortsvorsteher-Positionen einvernehmlich mit den drei stärksten Fraktionen – nämlich SPD, AUF und CDU – zu besetzen, nicht realisiert werden konnte.

Wir finden es sehr schade, daß die SPD nicht bereit war, sich an diesem Modell zu beteiligen. Offenbar gab es aber auch bei anderen Ortsbeiratsmitgliedern Vorbehalte, die wir aufgrund der Rückmeldungen an uns nicht erwartet hatten.

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...


Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Ein angehender Jurist wird gefragt: "Wie geht es Dir?"
Er antwortet: "Naja, ich kann nicht klagen..."

Romantische Lyrik des Tages

WELT in Unwirklichkeit;
Als warte sie auf ein
Gewaltiges ausatmen.

Sorge des Gesternlebens
Unwichtig.
Wunsch des Morgenlebens
Vergangen.

Gnadenunwissend der Vogel.
Ich schau´im beim nisten zu.
Und freu mich mit ihm.
Er lebt.

Ich schaue in die Zukunft.
Mit Sorge und Wunsch.
Sehe nicht, lebe nicht.

(Stefan Simon)