Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Politik & Verwaltung


E-Mail PDF

Grünen Pfeil für Radler...

...Zuerst muß aber das Radwegenetz optimiert werden

Die Gewerkschaft der Polizei würde seine Einführung genauso begrüßen wie der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC). Und auch die CDU-Rathaus-fraktion fände es sehr vernünftig, in der Landeshauptstadt den Grünen Pfeil einzuführen, der es nur Radfahrern erlaubt, bei roter Ampel an Kreuzungen rechts abbiegen zu dürfen. Eine entsprechende Regelung für Kraftfahrzeuge gibt es bereits.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Oberbürgermeisterkandidat der SPD kommt nach Kastel

Der SPD Ortsverein Kastel/Amöneburg lädt interessierte Bürger aus AKK herzlich zu einem Gespräch mit Gert-Uwe Mende ein.

Lernen Sie den Oberbürgermeisterkandidaten der SPD »Gert-Uwe Mende« kennen und erfahren Sie:

•    welche Visionen er hat
•    wie er zu den Vereinen steht
•    oder stellen Sie ihm Ihre eigenen Fragen

Montag, 15. April 2019, 20 Uhr, Vereinsheim TSG Kastel, Jakob-Schick-Str. 2
Wir freuen uns auf einen interessanten Abend.

 
E-Mail PDF

City-Bahn: Fakten und Meinungen...

Am Montag , 08.04.2019 wird die ESWE Verkehr ein Gutachten vorstellen, mit dem wieder die angeblöiche Unzulässigkeit unseres Bürgerbegehrens begründet werden soll.

Wir benötigen keine hellseherischen Kräfte um vorauszusagen, daß es in dieser Pressekonferenz nicht darum gehen wird, Fakten zu vermitteln sondern ausschließlich Meinung zu machen. Etwas, das im übrigen ständig uns von ESWE Verkehr vorgeworfen wird ….

Wir möchten nachfolgend eine, hoffentlich verständliche, Zusammenfassung des aktuellen Sachstand der Gutachten übermitteln. Das  Bürgerbegehren „Besser ohne CityBahn - BI Mitbestimmung“ ist unter allen erdenklichen Gesichtspunkten zuläßig und damit von der Stadtverordnetenversammlung zuzulaßen.

(Die Länge ist dem Umstand geschuldet, daß wir Sie mit „Fakten und nicht mit Meinungen“ informieren wollen):

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Grünflächenamt bekämpft Eichenprozessionsspinner

Nicht viele Raupen haben es in der Öffentlichkeit zu einer solchen Berühmtheit geschafft: Die Raupe des Eichenprozessionsspinners kennt fast jeder. Sie ist seit einigen Jahren in Wiesbaden auf vielen der städtischen Eichen ein Bewohner, dessen Raupenhaare wegen der Wiederhaken nach Kontakt Juckreiz und Ausschlag auslösen oder bei entsprechender Veranlagung auch zu einem allergischen Schock führen können.

Damit die Bürger sich in den Grünanlagen und unter den Straßenbäumen sicher fühlen können, werden wieder mit einer Spezialfirma die Raupen bekämpfen.

Je nach Witterung ist von Ende April bis Mitte Mai der ideale Zeitpunkt, um mit vergleichsweise geringem Aufwand einem Massenbefall mit Eichenprozessionsspinnern und den damit verbundenen gesundheitlichen Folgen für die Menschen zuvorzukommen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

AUF AKK zum Ostfeld: Fahrläßiger Umgang mit einem wertvollen Gebiet

Besorgt reagiert der Arbeitskreis Umwelt und Frieden AKK auf das Klimagutachten, das Fachleute zum geplanten Entwicklungsgebiet Ostfeld vorgelegt haben.

Die Experten warnen davor, bei einem Projekt dieser Größenordnung den Klimawandel auszublenden. Sie empfehlen eine geringe Bebauung, um die Folgen auf das lokale Klima zu dämpfen.

Diese Empfehlungen sind leider sehr vage, kommentiert der AUF AKK die gutachterlichen Empfehlungen. Nach den Informationen, die dem AUF vorliegen, beschränkt sich das Gutachten auf nur allgemeine Aussagen zum Klimawandel, konkrete Angaben zu der zu erwartenden Hitzebelastung fehlten völlig.

Weiterlesen...
 


Seite 12 von 689
Regionale Werbung
Banner