Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Politik & Verwaltung


E-Mail PDF

Gerich mit Erinnerungslücken ?

Es wird immer offensichtlicher, daß sich OB Gerich durch die Versetzung des kommissarischen Revisionsleiters eines unliebsamen Mitarbeiters entledigen will.

Bekannt ist, daß der Beamte grobe Verstöße bei der Auftragsvergabe RMCC an den Gastronomen Kuffler festgestellt hat. Nun gibt es seriöse Hinweise darauf, daß Gerich als zuständiger Feuerwehrdezernent bereits zum Jahreswechsel 2017/2018 in den Fokus des Beamten gerückt ist.

Denn in einem Bericht zum Vorbeugenden Brandschutz (VB) in der Landeshauptstadt kommt er zu einer mangelhaften Gesamtbewertung. So könne der VB seine gesetzlichen Aufgaben schlicht nicht erfüllen, lautet die vernichtende Kritik.

Damit erscheint auch die Behauptung des OB, er habe den Beamten nicht erst aktuell, sondern bereits im Februar versetzen wollen, in einem ganz neuen Licht.

In der Affäre Kuffler-Gerich nun versucht der OB, die Verantwortung auf den bei der Vergabe damals formell zuständigen Dezernenten Bendel zu schieben.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Aufsichtsratsentscheidung zu GWI-Geschäftsführer II.

Der Aufsichtsrat der GWI Gewerbeimmobilien GmbH hat in seiner Sitzung am Mittwoch, 19. Dezember, über die Personalangelegenheit „GWI-Geschäftsführer Ralph Schüler“ beraten.

Es erfolgte zunächst eine gesellschaftsrechtliche Erörterung. Aufgrund der durch den Aufsichtsrat der WVV Holding GmbH vorgenommenen Abberufung des Herrn Ralph Schüler als Geschäftsführer und seine Löschung im Handelsregister sowie aufgrund des Gesellschafterbeschlußes der GWI Gewerbeimmobilien GmbH, daß sich Herr Ralph Schüler jeder Tätigkeit für die GWI zu enthalten habe, hatte auch der Aufsichtsrat der GWI Gewerbeimmobilien GmbH die Abberufung förmlich zu beschließen.

Der Beschluß zur Abberufung von Ralph Schüler als Geschäftsführer der GWI erfolgte mehrheitlich.

 
E-Mail PDF

Aufsichtsratsentscheidung zu WJW-Geschäftsführer I.

Der Aufsichtsrat der WJW Wiesbadener Jugendwerkstatt GmbH hat in seiner Sitzung am Dienstag, 18. Dezember 2018, über die gegen den WJW-Geschäftsführer Ralph Schüler erhobenen Vorwürfe beraten.

Nach Erörterung des Sachverhalts, hat der Aufsichtsrat auf Antrag des Aufsichtsratsvorsitzenden, Stadtrat Christoph Manjura, Ralf Schüler als Geschäftsführer der WJW abberufen...

 
E-Mail PDF

...und was der OB dazu sagt...

Klarstellung von Oberbürgermeister Gerich zur Pressemeldung der CDU-Rathausfraktion vom 19.12.18

Der Revisionsausschuß hat in seiner Sitzung am 28. November dieses Jahres den Zwischenbericht des Revisionsamtes zur Vergabe der Kurhaus-Gastronomie zur Kenntnis genommen.

Er hat ebenfalls ohne Widerspruch oder Gegenrede zur Kenntnis genommen, daß die an Oberbürgermeister Gerich gerichteten Fragen in der Sitzung am 30. Januar 2019 beantwortet werden.

Dabei handelt es sich um eine Antwort, die der Oberbürgermeister bereits im August an den Magistrat zur Weiterleitung an den Revisionsausschuß gegeben hat, damit sie dort am 22. August diskutiert werden können. Der Magistrat hat die Antwort nicht weitergeleitet.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Kein Eingriff in die Kuffler-Untersuchungen!

Versetzung des amtierenden Revisionsamtsleiters wirft merkwürdiges Licht

„Die Versetzung des amtierenden Revisionsamtsleiters inmitten der Untersuchung über die Vergabeverfahren an die Gastronomiegesellschaft Kuffler mutet wie ein Eingriff in die laufende Arbeit des Revisionsamtes an“, kritisiert Christiane Hinninger, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Sie fordert den OB auf, diese Versetzung zu unterlassen bzw. rückgängig zu machen.

Felix Kisseler, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, erinnert daran, daß der Revisionsausschuß im Juni dieses Jahres das Revisionsamt beauftragt hat, mögliche Auffälligkeiten im Ausschreibungs- und Vergabeverfahren des Caterings im RMCC und Kurhaus zu untersuchen. „Mittlerweile hat das Revisionsamt haufenweise Merkwürdigkeiten und schwerwiegende Ungereimtheiten zu Tage gefördert“.

Weiterlesen...
 


Seite 12 von 667
Regionale Werbung
Banner