Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 18.08.2017

Wasserhähne aus Kleingartensiedlung entwendet

Bretzenheim, Am Osatgergraben, Mittwoch, 16.08.2017, 20:00 Uhr, bis Donnerstag, 17.08.2017, 09:00 Uhr - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen unbekannte Täter gleich in vier Gärten der Kleingartensiedlung Am Ostergraben ein. Aus den Gärten entwendeten die Täter mehrere Wasserhähne und Gartenschläuche, rissen außerdem Wasserrohre aus dem Boden. Die Gesamtschadenshöhe steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 3, Lerchenberg, Telefon: 06131-654310.

Zwei hochwertige PKW entwendet

Bretzenheim, Im Kehlweg, An der Feilkirsch, Mittwoch, 16.08.2017, 21:30 Uhr, bis Donnerstag, 17.08.2017, 06:30 Uhr - In Bretzenheim wurden in unmittelbarer Nachbarschaft zwei hochwertige Fahrzeuge im Gesamtwert von über 200.000 Euro entwendet. Beide Geschädigten stellten das Fehlen der Fahrzeuge am frühen Donnerstagmorgen fest. Im Kehlweg wurde ein zwei Jahre alter blauer BMW X5 entwendet. Dieser stand auf einem Parkplatz vor der Garage. Aus der Parallelstraße An der Feilkirsch entwendeten unbekannte Täter einen weiteren BMW, diesmal einen ein Jahr alten grauen X6. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Kfz-Kennzeichen gestohlen

Bretzenheim, Backhaushohl, Eine Mainzerin hatte ihren VW Fox in der Zeit vom 16.08.2017, 10:00 Uhr, bis 17.08.2017, 11:00 Uhr, in der Backhaushohl in der Nähe der Universität abgestellt. Als sie am Donnerstag zu ihrem Pkw kam, stellte sie fest, dass das vordere und das hintere Kennzeichenschild entwendet worden waren. Die Polizei bittet um Täterhinweise. Hinweise bitte an die PI Mainz 2 in der Neustadt: 06131 - 65 4210

Fahrraddiebstahl bemerkt - Täter flüchtig

Mainz, Fischtorplatz, 17.08.2017, 11:20 Uhr - Am Donnerstagvormittag beobachtete ein 31-jähriger Fahrradbesitzer, wie ein unbekannter Täter sein Fahrrad, das an einem Fahrradständer am Fischtorplatz angeschlossen war, entwendete und damit in Richtung Rheinufer flüchtete. Bei dem Fahrrad handelt es sich um schwarzes Fahrrad mit weißem Schutzblech der Marke "Canyon" im Wert von circa 1300 Euro. Beschreibung des Täters: groß, korpulent, dunkle Haare, die zu einem Zopf gebunden sind, komplett schwarz bekleidet mit kurzer Hose und einem T-Shirt, länglicher Rucksack. Hinweise bitte an das Altstadtrevier: 06131 - 65 4110

100 Meter Starkstromkabel gestohlen

Mainz, Dagobertstraße, 17.08.2017, 08:15 Uhr - Von einer Baustelle am Kulturzentrum in der Dagobertstraße wurden 100 Meter Starkstromkabel entwendet. Entdeckt wurde der Diebstahl am Donnerstagmorgen. Das Starkstromkabel hat einen Wert von etwa 6000 Euro. Es lag in einem verschlossenen Raum. Wie und wann genau der oder die unbekannten Täter die Räume betreten und das Starkstromkabel entwendet haben, muss noch ermittelt werden. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 18.08.2017

Wahlplakate abgerißen und beschädigt

Mainz, Bauhofstraße, 18.08.2017, 02:06 Uhr - Ein Wachmann des Abgeordnetenhauses des Landtags hörte Lärm von der Straße und lief hinaus. In der Bauhofstraße bemerkte er zunächst abgerissene Wahlplakate, in der Kaiserstraße sah er eine fünfköpfige Personengruppe, von denen eine Person gerade auf ein abgerissenes Wahlplakat urinierte. Der Wachmann verständigte die Polizei. Diese konnte alle fünf Männer im Alter von 21 bis 29 Jahren antreffen und kontrollieren. Alle Personen waren alkoholisiert und gaben an, aus einer Diskothek gekommen zu sein. Nach der Spurenlage richteten sich die Beschädigungen nicht gegen eine bestimmte Partei. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden gefertigt.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 18.08.2017

Einbrecher kamen in der Nacht

Bretzenheim, Lanzelhohl, Donnerstag, 17.08.2017, 00:00 Uhr bis 06:30 Uhr - Während die Anwohner im ersten Obergeschoss schliefen, brachen unbekannte Täter in eine Doppelhaushälfte in der Lanzelhohl in Mainz Bretzenheim ein. Hierfür kletterten sie über einen Gartenzaun und verschafften sich Zugang zum Anwesen. Aus dem Erdgeschoss wurden unter anderem Geldbörsen und ein Aktenkoffer entwendet. Weder das schlafende Ehepaar, noch die beiden schlafenden Kinder im Alter von 3 und 5 Jahren bemerkten etwas von der Tat. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 18.08.2017

Unfall dank Dash-Cam geklärt

Mainz, Weißliliengasse, 17.08.2017, 09:20 Uhr - Ein 29-jähriger Fahrradfahrer befuhr den für Radfahrer vorgesehenen Radweg der Weißliliengasse (in Fahrtrichtung rechts). Ein 40-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Eppichmauergasse in Fahrtrichtung Weißliliengasse. Im Bereich der Kreuzung, wo der Verkehr mittels Lichtzeichenanlage geregelt wird, kam es zwischen dem Fahrradfahrer und dem Pkw zum Zusammenstoß. Der Radfahrer fuhr dem BMW XDrive vorne links in den Kotflügel, flog dann über den Kotflügel und stürzte zu Boden. Anschließend klagte der Radfahrer über leichte Schmerzen, ein Team eines Rettungswagens stellte später mehrere Schürfwunden fest. Als die Polizei den Unfall aufnahm, behaupteten beide Männer, "grün" gehabt zu haben. Tatsächlich klären ließ sich diese Frage durch die Dash-Cam im BMW, die den Unfall aufgezeichnet hatte. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwältin wurde die Aufnahme als Beweismittel zugelassen und dementsprechend sichergestellt. Dort konnte man erkennen, dass der Autofahrer grün hatte und dass der Radfahrer ganz plötzlich auftauchte und gegen den ein Jahr alten BMW krachte. Außerdem wurde festgestellt, dass der Radfahrer nicht versichert ist, so dass der BMW-Fahrer vermutlich auf seinem Schaden von circa 3000 Euro sitzen bleiben wird.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 18.08.2017

Schulwegüberwachung

Mainz, Zu Beginn des neuen Schuljahres wurden in dieser Woche im Bereich mehrerer Mainzer Schulen Verkehrskontrollen durch die Polizei durchgeführt. Unter anderem wurden die Schulwege im Bereich der Schulen in der Breiten Straße, Am Wildgraben, Große Weißgasse, John-F.-Kennedy-Straße, Daniel-Brendel-Straße, Budenheimer Straße, Adam-Karrillon-Straße, Goethestraße, Am Lemmchen, An der Philippsschanze, Generaloberst-Beck-Straße sowie im Heiligkreuzweg überwacht. Schwerpunkt der Maßnahmen war wie in jedem Jahr das verkehrsgerechte Verhalten von Fahrzeugführern im Bereich der Schulen sowie das Verhalten der Eltern, die ihre Kinder mit dem Pkw zur Schule brachten und von dort nach Schulschluß wieder abholten. Insbesondere wurde bei diesen sogenannten "Eltern-Taxis" darauf geachtet, daß die Eltern nicht direkt vor den Schulen anhielten. Durch die erforderlichen Wendemanöver können Gefahrensituationen entstehen, bei denen schnell mal ein Kind übersehen werden könnte. Ein besonderes Augenmerk lag aber auch auf der ordnungsgemäßen Sicherung der mitfahrenden Kinder in vorgeschriebenen Kindersitzen. Weiterhin wurden durch die Stadt Mainz zeitgleich Geschwindigkeitsüberwachungen durchgeführt, da überhöhte Geschwindigkeit noch immer eine der häufigsten Unfallursachen darstellt. Die eingesetzten Polizeibeamten resümierten nur wenige Verstöße und freuten sich über das äußerst positive Feedback seitens vieler Eltern und in Bürgergesprächen über die Polizeipräsenz vor Ort.

Ingewahrsamnahme nach Aufenthaltsverbot

Mainz, Kaiserstraße, Donnerstag, 17.08.2017, 19:55 Uhr - Im Rahmen von Sonderkontrollen wurde am 05.08.2017 einem 25-Jährigen ein Aufenthalts- und Betretungsverbot, unter anderem für die Parkanlage entlang der Kaiserstraße, ausgehändigt (wir berichteten). Gestern Abend konnte der Mann jedoch erneut in der Parkanlage angetroffen und kontrolliert werden. Aufgrund des Verstoßes gegen das Verbot wurde der 25-Jährige zur Dienststelle gebracht. Nach fernmündlicher richterlicher Anhörung des jungen Mannes, wurde die Ingewahrsamnahme über Nacht angeordnet.

PKW- und Fahrradkontrollen

Mainz, Münsterplatz, Donnerstag, 17.08.2017 - Es wurden sowohl am Münsterplatz zwischen 07:00 Uhr und 09:30 Uhr als auch im Landwehrweg zwischen 10:00 Uhr und 11:30 Uhr Verkehrskontrollen im Hinblick auf falsches Verhalten durch Radfahrer, falsches Verhalten gegenüber Radfahrern und Fußgängern, sonstige(s) verkehrswidriges Verhalten durchgeführt. An der Kontrollstelle im Bereich der Großbaustelle "Münsterstraße/ Bahnhofstraße" wurden 120 Fahrzeuge und 123 Personen kontrolliert, davon 95 Radfahrer. Es kam zu 14 gebührenpflichtigen Verwarnungen: 1 x Gurtverstoß, 4 x Fehler beim Linksabbiegen (durchgezogene Linie), 5 x Verstoß gegen VZ 254 StVO - Verbot für Fahrräder -, 4 x Hörbeeinträchtigung durch Tragen von Kopfhörern mit zu lauter Musik auf dem Fahrrad. Im Landwehrweg wurden 20 Fahrzeuge und 22 Personen überprüft, davon fünf Radfahrer. Hier kam es zu: 4 x gebührenpflichtige Verwarnungen wegen Gurt, 1 x Mängelbericht (Warnwesten, Verbandskasten, Warndreieck).

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 17.08.2017

Falsche Polizeibeamte

Wiesbaden, Mittwoch, 16.08.2017, 10:17 Uhr - (fs) Erneut kam es in Wiesbaden zu Anrufen durch falsche Polizeibeamte. Glücklicherweise ging keiner der Angerufenen auf die polizeibekannte Betrugsmasche ein.

Seniorin durchschaut Betrugsversuch

Budenheim, Mittwoch, 16.08.2017, 14:00 Uhr: Am Mittwochmittag rief eine dreiste Betrügerin bei einer 68-Jährigen aus Budenheim an und gab sich als Angehörige der Familie aus. Sie erzählte am Telefon, dass sie erkrankt sei und noch weitere andere Probleme habe. Darüber wäre am Telefon jedoch nur schlecht zu erzählen, weshalb sie bei der Seniorin vorbeikommen wollte. Diese wiederum erkannte direkt den Betrugsversuch und sprach die Anruferin offensiv darauf an. Daraufhin beendete die Betrügerin das Telefonat.

 


Seite 1 von 1344
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Heißen Teig­waren "Teig­waren", weil sie vorher Teig waren?

Banner