Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Raubüberfälle
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 14.08.2017

Raub durch Dunkelhäutigen in der Rheinhessenstraße

Hechtsheim, Rheinhessenstraße, Freitag, 11.08.2017, 11:54 Uhr - An der Bushaltestelle Mühldreieck in der Rheinhessenstraße in Hechtsheim raubte ein bislang unbekannter Täter einer 51-jährigen Geschädigten aus Selzen deren Handtasche samst Geldbörse. Die Frau saß an der Bushaltestelle und telefonierte mit ihrem Smartphone. Den Trageriemen ihrer Handtasche hatte sie in Ihrer Armbeuge. Der Beschuldigte kam ebenfalls zur Haltestelle und hielt sich dort bereits etwa zwei Minuten auf, als er plötzlich nach der Handtasche griff und sie vom Arm der Geschädigten riss. Hierbei verdreht sich der Arm der Geschädigten, die über Schmerzen in der rechten Schulter klagte. Der Täter entfernte sich mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Die Geschädigte konnte den jungen Mann als etwa 16 bis 18 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und kräftig beschrieben. Er war dunkelhäutig, hatte kurze gekräuselte schwarze Haare und trug einen blauen Jogginganzug mit Sneakers. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Am 12.08.2017 konnte gegen 12:00 Uhr in der Georg-Schrank-Straße in Hechtsheim eine leere Handtasche aufgefunden werden. Hierbei handelte es sich um die Handtasche der 51-jährigen Frau aus Selzen. Die Ermittlungen nach dem Täter laufen. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

 
E-Mail PDF

Flinke Räuber entreißen Frau in Kastel Bargeld

Vorsicht am Geldautomaten! - Kastel, Zehnthofstraße/Paulusplatz, 06.08.2017, gg. 23:20 Uhr

Flinke Räuber haben am späten Sonntagabend vor einer Bank in der Zehnthofstraße zugeschlagen. Dabei wurde eine Frau (21) zum völlig überraschten Opfer.

Die Kastgelerin hatte sich gerade Bargeld vom Geldautomaten gezogen und hielt die Scheine noch in der Hand. Urplötzlich rannten  vier Kerle an der Frau vorbei, von  denen ihr einer die Geldscheine aus der Hand riß.

Das Räubert-Quartett flüchtete sofort in Richtung "In der Witz" und teilte sich dort in zwei Gruppen auf, um eine Verfolgung zu erschweren.

Die 21-Jährige war durch den überraschenden Angriff so perplex, daß sie die Flüchtigen nur als 18 bis 25 Jahre alt, mit Kapuzenpullovern beschreiben konnte.

Hinweise zu der Tätergruppe nimmt das 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 entgegen.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 31.07.2017

59-Jähriger beraubt

Wiesbaden, Obere Webergasse, 31.07.2017, gg. 05:20 Uhr - (ho) Ein 59-jähriger Mann ist heute am frühen Morgen von einem Unbekannten Mann beraubt worden. Der Täter hielt den Geschädigten in der Oberen Webergasse an und gab sich als Polizeibeamter aus. Der 59-Jährige durchschaute den Mann jedoch, griff zu seinem Handy und verständigte die richtige Polizei. Offenbar unbeeindruckt griff sich der Räuber schließlich die Geldbörse seines Opfers aus der Hosentasche und flüchtete. Er wurde als ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, mit kräftiger Figur, einem kurzen Bart, bekleidet mit einer hellen Jeans und einer dunklen Jacke beschrieben. Er trug darüber hinaus große, weiße Kopfhörer um den Hals. Hinweise zur Identität des Mannes nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 28.07.2017

Frau beraubt

Biebrich, Diltheystraße, Freitag, 28.07.2017, 05:23 Uhr - (fs) Am frühen Freitagmorgen wurde eine Frau an einer Bushaltestelle in der Diltheystraße in Biebrich ausgeraubt und dabei leicht verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge wurde die Frau gegen 05:20 Uhr von zwei maskierten Tätern bedroht und der Handtasche samt Inhalt beraubt. Die Täter flüchteten nach der Tat und können wie folgt beschrieben werden: Täter 1: männlich - ca. 170 - 175 cm groß - sehr schlank - führte einen Stock mit sich / Täter 2: männlich - ca. 175 cm groß - sehr schlank. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0 zu melden.

 
E-Mail PDF

Bankräuber überfällt Bankfiliale - Geschnappt!

Wiesbaden, Waldstraße, 28.07.2017, gg. 15:05 Uhr

(ho) Die Wiesbadener Polizei hat einen Mann (24) festgenommen, der dringend verdächtig ist, gegen 15:05 Uhr eine Bankfiliale in der Waldstraße überfallen zu haben.

Der bewaffnete Täter betrat die Bank und forderte unter Vorhalt der Waffe die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Täter lediglich einen geringen Bargeldbetrag erhalten hatte, flüchtete er zu Fuß mit seiner Beute aus der Bank.

Dabei wurde er von einem Zeugen verfolgt, welcher der Polizei wichtige Fahndungshinweise mitteilte. Daraufhin konnte der Flüchtige von einer Streifenwagenbesatzung im Bereich des Lohmühlweges angetroffen und festgenommen werden.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 24.07.2017

Täter wollte Seniorin Handtasche rauben

Hechtsheim, Dornsheimer Weg, Samstag, 22.07.2017, 21:20 Uhr: Eine 76-jährige Frau lief mit zwei Freundinnen den Dornsheimer Weg entlang. Als sie in die Straße Hinter den Schulen eingebogen waren, kam von hinten jemand angerannt und versuchte ihr die Handtasche gewaltsam zu entreißen. Die 76-Jährige hielt die Tasche jedoch fest und stürzte durch das Reißen auf die Straße. Sie verletzte sich nach erster Angabe nicht. Ihre Handtasche wurde bei dem Raubversuch beschädigt. Der Räuber flüchtete ohne Beute. Den beiden Damen war zuvor ein dunkelhäutiger Jugendlicher aufgefallen. Der junge Mann war nach der Tat in Richtung Heuerstraße davongerannt. Die Polizei sucht Zeugen. Beschreibung : Jugendlicher, dunkelhäutig, circa 1,90 Meter groß, T-Shirt, Jeans Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 653633

 


Seite 1 von 137
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Heißen Teig­waren "Teig­waren", weil sie vorher Teig waren?

Banner