Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Raubüberfälle
E-Mail PDF

Raubüberfall im Einkaufszentrum - Räuber gefaßt - Geschädigter flüchtete

Räuber festgenommen- Geschädigter gesucht!, Wiesbaden, Kirchgasse, 08.12.2011, 19.20 Uhr,

(pl) Dank des tatkräftigen Einsatzes zweier Männer im Alter von 21 und 34 Jahren konnte  gestern Abend in einem Einkaufszentrum in der Kirchgasse ein Raub verhindert und der 15-jährige Täter im Anschluss durch die Polizei festgenommen werden. Vor einer Bäckerei innerhalb des Einkaufszentrums hatte der 15-Jährige einem bislang unbekannten Jugendlichen Gewalt angedroht und die Herausgabe von Zigaretten sowie Bargeld gefordert.

Die beiden Männer, die diese Situation zufällig mitbekamen, sprachen den Täter und das Opfer daraufhin direkt an. Als der 16-Jährige flüchten wollte, hielt ihn das Duo bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte fest. Der Festgenommene machte keine Angaben zum Sachverhalt und wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Identität des Geschädigten ist zum momentanen Zeitpunkt noch ungeklärt, da dieser sich nach dem Vorfall vom Tatort entfernt hatte.

Bei dem Opfer soll es sich um einen etwa 15-jährigen Jungen gehandelt haben, der ca. 1,80 groß war und braune gelockte Haare hatte. Er trug einen roten Kapuzenpullover und eine blaue Baseballmütze. Personen, die Hinweise zur Identität des Opfers geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

 
E-Mail PDF

Räuber flüchteten ohne Beute

20-Jähriger von Räubern verletzt, Wiesbaden, Bleichstraße, 07.12.2011, 17.45 Uhr,

(pl) Am Mittwochnachmittag versuchten zwei Täter in der Bleichstraße einen 20-jährigen Mann aus Wiesbaden auszurauben und verletzten diesen hierbei leicht. Der 20-Jährige wollte gegen 17.45 Uhr bei einer Bank in der Bleichstraße Geld abheben, als plötzlich die beiden Männer an ihn herantraten und die Herausgabe seiner Geldbörse forderten. Aus Angst versuchte der Wiesbadener vor dem Duo davonzulaufen, wurde jedoch von einem der Täter zu Fall gebracht und verletzte sich hierbei.  Die beiden Räuber ergriffen anschließend ohne Beute die Flucht. Beschreibungen zu den Tätern liegen derzeit nicht vor.
 
E-Mail PDF

Schlägerbande raubte Passanten aus

Wiesbaden, Langgasse, Michelsberg, 03.12.2011 von 04.00 Uhr bis 04.30 Uhr,

(pr) Am frühen Samstagmorgen ereignete sich in der Langgasse in Wiesbaden ein Raub auf einen 19-jährigen Mann. Wie der Geschädigte der Polizei erst gestern mitteilte, war dieser am Samstagmorgen zwischen 04.00 Uhr und 04.30 Uhr in der Fußgängerzone in Richtung Michelsberg zu Fuß unterwegs, als ihn vier bis sechs unbekannte Täter ansprachen und nach einer Zigarette fragten. Einer der Täter griff ihm dabei kurzerhand in die Jackentasche und holte das I-Phone des 19-Jährigen heraus. Anschließend schlugen die Täter ihrem Opfer mehrmals ins Gesicht, so dass er verletzt wurde. Schließlich ließen die unbekannten Täter von ihm ab und flüchteten mit dem geraubten Smartphone in eine unbekannte Richtung.
 
E-Mail PDF

Räuber entriß vom Fahrrad aus einer Frau Handtasche + Plastiktüte

Am 02.12.2011, 14:10 Uhr, lief eine 23-jährige Frau über den Gutenbergplatz in Richtung Höfchen. In Höhe des Theaters entriss ihr ein von hinten vorbeifahrender Radfahrer die braune Handtasche und eine schwarze Einkaufsplastiktüte "Marc Cain“, welche sie über der rechten Schulter trug. Die junge Frau, ein Au-Pair-Mädchen, versuchte noch, die Handtasche am Trageriemen festzuhalten. Der Radfahrer entriss sie ihr jedoch mit Gewalt. In den Taschen befanden sich eine rote Geldbörse mit 20 Euro und ein neuer pinkfarbener Pullover. Die junge Frau blieb unverletzt.
 
E-Mail PDF

Polizeibekanntes Räubertrio aus Wiesbaden raubten Mainzer aus - Geschnappt!

Am 01.12.2011, 01:35 Uhr, lief ein 39-jähriger Mainzer mit Kopfhörern durch die Kleine Quintinsgasse. Plötzlich wurde er von hinten um den Hals gefasst. Ein dunkel gekleideter Mann forderte Geld von ihm, drückte ihm seine Fäuste an den Kopf, schlug ihm ins Gesicht und verletzte ihn (Nasenbluten).

Nachdem der 39-Jährige seinen Geldbeutel übergeben hatte, wurde er weiter festgehalten und von einem der zwei weiteren Männer durchsucht. Dieser entwendete sein Handy aus der Hosentasche. Danach rannten die drei in Richtung Innenstadt. Der Mainzer informierte rasch die Polizei, die im Rahmen der Fahndung alle drei Räuber festnehmen konnte. Zwei von ihnen (ein 19-Jähriger und ein 18-Jähriger, beide aus Wiesbaden, letzterer schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten) konnten noch in der Nähe des Tatortes festgenommen werden, ein 21-jähriger Wiesbadener (ebenfalls Polizei bekannt) wurde etwas später im Bereich des Bahnhofes gestellt.

Das Portmonee wurde in der Fußgängerzone gefunden. Es fehlte nur das Bargeld (50 Euro). Das geraubte Smartphone wurde bei dem 21-Jährigen sichergestellt, er behauptete zwar, es wäre sein eigenes, kannte aber nicht die Nummer.

 
E-Mail PDF

Raubversuch in der Parkanlage

Am 29.11.2011, 17:30 Uhr, ging eine 34-jährige Frau im Park zwischen Am Römerlager und Germanikusstraße spazieren und kam an einer Bank vorbei, auf der zwei junge Männer saßen. Diese stießen sie unvermittelt um und wollten vermutlich Wertgegenstände. Als sie angab, keine dabei zu haben, und ihre leeren Taschen vorzeigte, wurde sie von einem der beiden in ein nahes Gebüsch gezerrt, wo die beiden die Taschen überprüften. Als sich unbeteiligte Personen näherten, flüchteten beide Täter in getrennte Richtungen.
 


Seite 131 von 138
Regionale Werbung
Banner