Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Raubüberfälle
E-Mail PDF

Jugendliche überfallen - Zeugen gesucht

Wiesbaden, Mainzer Straße, 29.11.11, gg. 19.20 Uhr

Am Abend wurde bei der Wiesbadener Polizei Anzeige erstattet, bei der drei Jugendliche im Alter von 14, 15 und 17 Jahren angaben, gegen 19.20 Uhr, in der Mainzer Straße von mehreren jungen Männern überfallen und beraubt worden zu sein. Mindestens fünf Angreifer hätten sie zunächst angehalten sowie beleidigt und schließlich auf sie eingeschlagen. Der 15-jährige Geschädigte gab an, die Täter hätten ihm seine Bauchtasche entrissen und daraus mehrere hundert Euro gestohlen. Die männlichen Angreifer im Alter von etwa 19 bis 25 Jahren seien anschließend mit dem Bargeld geflüchtet. Die AG Jaguar der Wiesbadener Polizei bittet Zeugen des Überfalls, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.
 
E-Mail PDF

Motorroller nach Banküberfall gefunden

Wiesbaden, Dotzheim, Ziegelhüttenstraße, 30.11.11, gg. 15.00 Uhr

Nach dem Banküberfall in der Karl-Arnold-Straße dauern die Ermittlungen zur Festnahme der Täter an. Heute Nachmittag fanden Zeugen den auffälligen Motorroller, den die beiden jungen Männer auf ihrer Flucht benutzt hatten. Er war im Bereich des Freizeitgeländes zur Ziegelhüttenstraße abgestellt. Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug erst gestern Vormittag als gestohlen gemeldet worden war. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet dringend um Hinweise, wer die Täter gestern Vormittag beim Abstellen des gestohlenen Motorrollers beobachtet hat. Nummer des Hinweistelefons:
(0611) 345-0.
 
E-Mail PDF

Banküberfall in Wiesbaden - Polizei sucht Zeugen

Bank überfallen, Wiesbaden, Karl-Arnold-Straße, 29.11.11, 08.17 Uhr

Bei einem Überfall auf eine Bank in der Karl-Arnold-Straße haben heute Morgen zwei bewaffnete junge Männer mehrere tausend Euro Bargeld erbeutet. Die beiden stürmten um 08.17 Uhr in das Bankgebäude, bedrohten die anwesenden Bediensteten mit Schusswaffen und forderten die Herausgabe von Bargeld. Mit mehreren tausend Euro Beute flüchtete das Duo nach der Tat auf einem Fußweg in Richtung Alt-Dotzheim. Auffällig war dabei, dass die beiden einen rot-silber-grün-farbenen Motorroller der Firma Piaggio, mit einem auffälligen, silberfarbenen Gepäckträger, benutzten. Die beiden jungen Männer konnten bisher noch nicht näher beschrieben werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet Zeugen des Überfalls, sich dringend mit der Wiesbadener Kriminalpolizei, unter der Telefonnummer
(0611) 345-0, in Verbindung zu setzen. Dies gilt vor allem für eine Zeugin, die während des Überfalls die Bank betreten hat und andere Personen, die verdächtige Beobachtungen, vor allem im Zusammenhang mit dem beschriebenen Motorroller, gemacht haben.

Mittlerweile wurden von der Kriminalpolizei die Bilder der Überwachungskamera ausgewertet. Die Fahndung nach den dort abgebildeten Personen dauert derzeit an. Hinweise zur Identität der beiden jungen Männer erbittet das Fachkommissariat für Raubdelikte
(K11) unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken!)

 
E-Mail PDF

14-Jähriger in Kastel überfallen und beraubt

14-Jähriger überfallen und beraubt, Kastel, Paulusplatz, 17.11.11, 18.30 Uhr

(ho) Ein 14-jähriger Junge ist am Abend an einer Bushaltestelle am Paulusplatz von zwei Männern überfallen, dabei getreten und beraubt worden. Die beiden Täter wurden auf ihr Opfer aufmerksam, da der Junge mit einem hochwertigen Handy telefonierte. Sie stürmten auf den 14-Jährigen zu, der noch versuchte die Flucht zu ergreifen, was ihm jedoch nicht gelang. Nachdem sie den Jungen eingeholt hatten, hielt ihn einer der Täter fest, während der andere auf ihn eintrat. Anschließend wurde das Opfer durchsucht und die Täter flüchteten schließlich mit der Monatskarte des Jungen in Richtung Roonstraße. Erstaunlicherweise wurde das Handy des 14-Jährigen nicht entwendet.

Der Räuber der den Jungen von hinten festhielt wurde als ca. 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, mit 3-Tagebart beschrieben. Er trug eine graue Kapuzenjacke und blaue Jeans. Der Mann der getreten und die Monatkarte geraubt hat wurde als ebenfalls 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß und einer Narbe an der Stirn beschrieben. Er trug bei der Tat eine schwarze "Bomberjacke" der Marke Alpha Industries und eine schwarze Jogginghose. Hinweisgeber und Zeugen werden gebeten, die Kriminalpolizei in Wiesbaden, unter der Telefonnummer (0611) 345-0, zu informieren.
 
E-Mail PDF

Polizei hatte nicht weit zum Einsatzort

Überfall vor dem 1. Polizeirevier, Wiesbaden, Bertramstraße, 18.11.11, 04.25 Uhr

(ho) Beamte des 1. Polizeireviers hatten es am frühen Morgen nicht weit zum Einsatzort eines Überfalls, der sich direkt vor dem 1. Polizeirevier zugetragen hat. Die Geschichte begann jedoch bereits früher in der Schwalbacher Straße, wo drei junge Männer zwei Passanten im Alter von 21 und 25 Jahren mit Schlägen drohten und sie aufforderten, ihre Wertsachen und ihr Geld herauszugeben. Die Geschädigten ergriffen geistesgegenwärtig die Flucht in Richtung Bertramstraße.

Der Zufall wollte es so, dass die beiden Flüchtenden direkt vor dem 1. Revier von ihren Verfolgern eingeholt wurden. Dort prügelten und traten die Täter auf ihre Opfer ein, was von der Polizisten über die Videoüberwachungsanlage des Polizeireviers beobachtet wurde. Es dauerte nur Sekunden bis die ersten Beamten die beiden Geschädigten unterstützen und die drei Schläger, alle im Alter von 18 Jahren, festnehmen konnten. Aufgrund der schnellen Hilfe erlitten die beiden Opfer nur leichte, oberflächliche Verletzungen. Auf der Wache wurde festgestellt, dass die drei Schläger teilweise erheblich alkoholisiert waren. Nach Blutentnahmen und erkennungsdienstlichen Behandlungen wurde das Trio wieder auf freien Fuß gesetzt.

 
E-Mail PDF

Geschlagen und beraubt in WI

Wiesbaden, Langgasse, 05.11.11, 04.25 Uhr

(ho) Ein 22-Jähriger Mann ist am frühen Samstagmorgen von mehreren Männern angegriffen, niedergeschlagen und beraubt worden. Der Geschädigte musste nach dem Angriff in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Angriff wurde ausgelöst, nachdem sich der 22-Jährige  in den Streit zwischen einem Bekannten und einer Personengruppe eingemischt hatte. Sofort wurde er von mehreren Männer attackiert und geschlagen, worauf er zunächst die Flucht ergreifen konnte. Als er einige Zeit später den Angreifern erneut begegnete, wurde er wieder angegriffen und niedergeschlagen. Die Täter nahmen schließlich das Handy und Bargeld des Geschädigten an sich und flüchteten.
 


Seite 132 von 138
Regionale Werbung
Banner