Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Raubüberfälle
E-Mail PDF

29-Jähriger in Wiesbaden geschlagen und beraubt

29-Jähriger geschlagen und beraubt, Wiesbaden, Wellritzstraße, 03.10.11, 07.00 Uhr

(ho) Am frühen Montagmorgen ist in der Wellritzstraße ein 29-jähriger Mann von einem unbekannten Täter niedergeschlagen und beraubt worden. Der Geschädigte wurde seinen Angaben zufolge zunächst vor einer Gaststätte niedergeschlagen. Anschließend habe der Täter sich seine Geldbörse aus der Hose gegriffen und sei damit in Richtung des 1. Ringes geflüchtet. Bei dem Raub erlitt der 29-Jährige leichte Verletzungen.
 
E-Mail PDF

Brutaler Raubüberfall in Wiesbaden - Täter geschnappt

56-Jähriger überfallen, Wiesbaden, Dernsches Gelände, 04.10.11, 10.40 Uhr

(ho) Ein 56-jähriger Mann ist am Vormittag auf dem Dernschen Gelände Opfer von brutalen Räubern geworden. Der Mann telefonierte gerade mit seinem Handy, als er von zwei Tätern angehalten und mit einer Schere bedroht wurde. Die Täter versuchten dem Mann seine Tasche zu entreissen, was ihnen jedoch nicht gelang. Während der Auseinandersetzung stürzte der 56-Jährige zu Boden. Die Täter traten noch auf ihn ein, bevor sie mit dem Handy des Mannes die Flucht in Richtung "An den Quellen" ergriffen. Dort stiegen sie in einen Pkw, wobei sie von Stadtpolizisten beobachtet wurden, die sich das Kennzeichen des Wagens notierten. Bei der Fahndung konnten zwei Männer im Alter von 27 und einer im Alter von 23 Jahren vorläufig festgenommen werden, die verdächtig sind an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Die Ermittlungen ihrer Tatbeiträge dauern derzeit noch an. Der 56-Jährige erlitt bei dem Überfall Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.
 
E-Mail PDF

Räuber verübten weitere Raubüberfälle

Räuber vermutlich für zweite Tat verantwortlich

Wir berichteten am Sonntag über den Raubüberfall auf eine junge Frau in der Mainzer Innenstadt:

Samstag, 17.09.2011, 02:40 Uhr, Rheinstraße,

Die 24jährige Geschädigte wurde von zwei unbekannten männlichen Tätern von hinten zu Boden gerissen. Es wurde versucht, ihr die Handtasche zu entreißen. Als sie die Tasche festhielt und um Hilfe schrie, wurde ihr gegen den Kopf getreten, so dass sie die Tasche los ließ. Die etwa 20 bis 30 Jahre alten, schwarz gekleideten, Täter flüchteten zu Fuß. Eine Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos. In der Handtasche befanden sich Geldbörse, Kfz-Schlüssel und Handy der Geschädigten.

Wie erste jetzt bekannt wurde, dürfte es sich aufgrund des Tatherganges bei den Tätern um dieselben handeln, die auch einer 16-jährigen jungen Frau die Handtasche geraubt haben.
Die 16-Jährige lief am vergangenen Freitag, 16.09.2011, 23:30 Uhr, vom Hauptbahnhof in Richtung Taubertsbergbad. In der Wallstraße in Höhe Abzweig zum Bad sei sie von zwei Tätern von hinten umgerissen und auf den Boden geworfen worden. Ihre quer vor dem Oberkörper verlaufende Umhängetasche habe ihr einer der Täter mit Gewalt weggerissen. Lediglich der Henkel der Tasche bleibt übrig. Die junge Frau verletzte sich ebenfalls durch die Tat.  Beschreibung des "Haupttäters": Etwa 18 bis 19 Jahre alt, circa 175 cm groß, von der Figur her normal, eher ein bisschen kräftiger, eher dunkler Hauttyp, trug dunkle Hose.

Die Polizei bitte nochmals um Zeugenhinweise, Telefon 06131/653633

 
E-Mail PDF

Handtaschenraub in Wiesbaden

Handtasche geraubt, Wiesbaden, Riederbergstraße, 17.09.11, 02.00 Uhr

Eine 21-jährige Frau ist am frühen Samstagmorgen Opfer eines Handtaschenräubers geworden. Der Täter riss die Frau zu Boden und stahl ihr anschließend die Tasche von der Schulter. Darin befanden sich ein geringer Geldbetrag, ein Handy und private Papiere der Geschädigten.
 
E-Mail PDF

Ungeduldiger Bankräuber flieht ohne Beute

Bank überfallen, Frauenstein, Kirschblütenstraße, 14.08.11, 08.37 Uhr,

(pl) Ein maskierter Mann hat heute Morgen eine Bank in der Kirschblütenstraße überfallen. Der Täter betrat gegen 08.35 Uhr die Bankfiliale und bedrohte die Angestellten mit einem bisher unbekannten Gegenstand. Nachdem er die Herausgabe von Bargeld gefordert hatte, dauerte es ihm zu lange, bis ihm der Kassenbestand ausgehändigt werden konnte. Er flüchtete aus diesem Grund ohne Beute aus der Bank.
 
E-Mail PDF

Raub an der Haltestelle Goethestraße

Raub an der Haltestelle Goethestraße

Eine 18-jährige wurde am 10.09.11 um 20:50 Uhr von einer Gruppe Jugendlicher zur Herausgabe von Zigaretten gezwungen. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, wurde sie durch einen Jugendlichen in den Schwitzkasten genommen. Außerdem wurden ihr mittels eines scharfen Gegenstands zwei oberflächliche Schnittwunden zugefügt. Die Geschädigte konnte sich befreien und zur Polizei flüchten. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben (Tel.: 06131-653630).

 


Seite 135 von 138
Regionale Werbung
Banner